Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

V8-Hotel: Im Benz gebettet

Von

Den Begriff Traumwagen darf man im Fall dieses Mercedes 280 wörtlich nehmen: Das Auto wurde zu einem Bett umfunktioniert und steht nun in einem Zimmer des Stuttgarter "V8-Hotels". Schlafen kann man hier übrigens auch in einem VW Käfer oder Cadillac.

V8-Hotel: Gute Nacht, Auto! Fotos
Frank Hoppe

Autos sind zum Fahren da. Essen im Wagen ist schon schwierig (und meist auch schmierig), schlafen beinahe unmöglich. Der Hotelier Simeon Schad aus Stuttgart jedoch macht es möglich - im gemeinsam mit seiner Frau Karen eröffneten "V8-Hotel" auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens. In Nachbarschaft zum Meilenwerk, einem Zentrum für Autosammler, bietet er 34 Zimmer für Menschen, die auch im Schlaf nicht vom Auto lassen wollen.

Schon die Standardzimmer, eine Übernachtung kostet ab 120 Euro, sind mit Bildern historischer Verkehrs- und Rennszenen dekoriert. Richtig autophil wird es jedoch in den zehn Themenzimmern des Vier-Sterne-Hauses, die 160 Euro pro Nacht kosten.

Dann erhält man an der Rezeption beispielsweise den Schlüssel fürs Werkstatt-Zimmer, in dem sich das Bett in einen alten Morris Minor befindet und in dem überm Schreibtisch die Zangen und Schraubenschlüssel hängen. Oder man schläft in einem Cadillac-Bett, das im Autokino-Zimmer parkt.

Wer es naturverbundener mag, bucht das Camping-Zimmer mit eingebautem Wohnwagen-Abteil oder die Suite "Route 66", die eine Atmosphäre längst vergangener Highway-Romantik wieder aufleben lassen soll. Für Tuning-Fans gibt es einen Raum mit einem hängenden Hot-Rod an der Wand und wilden Airbrush-Lackierungen im Bad.

Schlafen im Auto, während der eigene Wagen aufgehübscht wird

Die vielleicht ausgefallendste Einrichtung befindet sich im Waschstraßen-Zimmer, wo man im Rumpf eines cremefarbenen Mercedes 280 nächtigt, flankiert von rot-weißen Bürstenwalzen, wie man sie eben aus Waschstraßen kennt.

Die Liebe zum Detail geht so weit, dass sogar Nachttischchen aus Felgen gebaut wurden, die Couchtische auf Motorblöcken ruhen und einen schon in der Lobby Oldtimer begrüßen.

Außerdem wird im "V8-Hotel" auch für die Fahrzeuge der Gäste ein spezieller Service geboten. Es gibt diverse Pflegeprogramme sowie eine Komplettaufbereitung des Autos für 205 Euro oder das "aktuelle Herbstangebot Scheibenhydrophobie", bei dem die Scheiben und Spiegel des Wagens gesäubert und wasserabweisend versiegelt werden.

Diesen Artikel...
Forum - Diskussion über diesen Artikel
insgesamt 7 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
Sphynx, 23.08.2010
Hat der Autor bei seinem Besuch (insofern er tatsächlich da war) auch mal auf die Kennzeichen der meisten umherfahrenden Autos, oder auf das Ortschild geschaut? Auf den Kennzeichen steht BB und das steht bekanntermaßen nicht für Stuttgart.
2. "Stuttgarter" V8 Hotel???
yaba, 23.08.2010
Das Hotel liegt in Böblingen also in unmittelbarer Nähe zum Daimler Werk in Sindelfingen, nicht in Stuttgart. Der Unterschied ist eine halbe Autostunde.
3. Ich...
sappelkopp 23.08.2010
...will mal nicht auf dem Autor rumhacken, scheint ja ein Sport hier zu sein, sondern was zum Thema sagen. Solche Themenhotels finde ich witzig. Ich habe in Verona/Italien mal in einem kleinen Hotel genächtigt mit drei Zimmern, die angelehnt drei Künstler ausgestattet waren, Dali, Picasso und Hundertwasser. Hat mir wirklich gefallen. Und das Auto-Hotel wird auch seine Kunden finden.
4. Sindelfingen Landkreis Böblingen
tedric 23.08.2010
Zitat von yabaDas Hotel liegt in Böblingen also in unmittelbarer Nähe zum Daimler Werk in Sindelfingen, nicht in Stuttgart. Der Unterschied ist eine halbe Autostunde.
... und Sindelfingen liegt im Landkreis Böblingen (BB). Weiß auch nicht, auf was Sphynx hinauswollte mit seinem Post. Sindelfingen ist das größte Werk des Konzerns. Hat so ungefähr die Größe von Monaco. Es werden dort C-Klasse (noch), E-Klasse und S-Klasse produziert - und Maybach, aber da kann man wohl kaum von "Produktion" sprechen, das ist Handarbeit. Vielleicht ist Sphynx ein Böblinger und will die eigene Identität Böblingens herausheben. Ist ja auch valide. Aber Böblingen gehört zur Metropolregion Stuttgart. Dort gab's halt nicht so viele Eingemeindungen wie in Berlin, München etc. Sonst wäre Stuttgart auch ne 4 Mio Einwohner-Stadt. Aber wer will das schon?
5. blödsinnige idee
w220 23.08.2010
moinmoin, bb ist was völlig anderes als stuttgart, weder die in bb noch die in s wollen mit den anderen gleichgesetzt werden. wenn der autor das nicht mitkriegt, hat er vor lauter vorfreude auf das vom hotelier geschenkte we nicht mehr genau hingeschaut. in der sache selbst halte ist das für dummen-jungen-kram. die schönen autos tun mir leid, die wirklichen eigner solcher autos würden weinen, wenn ihrem stück das so passieren sollte. in so einem vergewaltigten auto zu schlafen ist ein bisschen, wie sich ein pin-up bild eines weltstars übers bett zu hängen und dann im schlaf daran zu denken, ...
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Mitmachen
Riesenspoiler, Diamantfelgen, meterhohe Reifen: Ist Ihnen auch ein besonders abgefahrenes Auto aufgefallen, oder haben Sie eines fotografiert? Schicken Sie Ihr Foto an abgefahren@spiegel.de. Mit der Einsendung stimmen Sie einer honorarfreien Veröffentlichung auf SPIEGEL ONLINE sowie unseren Flickr- und Facebook-Seiten zu und bestätigen, dass Sie die Rechte an dem eingesandten Material besitzen.

Aktuelles zu