Autobahn-Teststrecke Was bedeutet dieses Schild?

Entlang einer Autobahnstrecke in Bayern stehen seit Kurzem runde Schilder mit rätselhaftem Muster. Für Menschen sind sie nicht bestimmt.

DPA

Zum Hobby vieler Autofahrer zählt das Schimpfen auf den sogenannten Schilderwald. Die Kritiker der Mannigfaltigkeit deutscher Verkehrszeichen erhalten in diesen Tagen eine Steilvorlage: Auf der Autobahn zwischen München und Ingolstadt sind am Donnerstag neue Schilder aufgestellt worden - und für Menschen haben sie keinerlei Bedeutung.

Stattdessen dienen die schwarz-weißen, rund 70 Zentimeter breiten Schilder als Orientierungspunkte für computergesteuerte Autos. Laut Angaben der Bundesanstalt für Straßenwesen handelt es sich um Landmarken, durch die selbstfahrende Fahrzeuge ihre Position zentimetergenau bestimmen können. Anhand der Schilder kann das Auto beispielsweise die Daten abgleichen, die es von seinem GPS erhält.

Wie die Autobahndirektion Südbayern mitteilte, werden rund um das Autobahndreieck Holledau 13 Schilder im Abstand von etwa 2,5 Kilometern am Fahrbahnrand aufgestellt. Teile der A9 und A93 wurden vom Bundesverkehrsminister zum "digitalen Testfeld Autobahn" erklärt, dort erproben Autohersteller seit Mai 2015 autonom fahrende Pkw.

cst/dpa



insgesamt 65 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Rico456 15.12.2016
1. Positionsabgleich?
GPS ist aktuell auf ca 10cm genau. Wenn ein Fahrzeug sich bewegt, verbessert sich die Positionsgenauigkeit im Laufe einer Minute auf wenige cm. Der Sinn dieser Schilder erschließt sich mir deshalb nicht. Vor allem da sie 2,5km weit auseinander stehen. Irgendwie scheinen sie überflüssig. Oder markieren Sie Anfang und Ende einer Teststrecke?
blue1elephant 15.12.2016
2.
@Rico456: GPS ist bestenfalls auf 3m genau. Was Du meinst ist DGPS (differenzielles GPS, dazu braucht es zusätzliche Sender) https://de.wikipedia.org/wiki/Differential_Global_Positioning_System
zerr-spiegel 15.12.2016
3.
Zitat von Rico456GPS ist aktuell auf ca 10cm genau. Wenn ein Fahrzeug sich bewegt, verbessert sich die Positionsgenauigkeit im Laufe einer Minute auf wenige cm. Der Sinn dieser Schilder erschließt sich mir deshalb nicht. Vor allem da sie 2,5km weit auseinander stehen. Irgendwie scheinen sie überflüssig. Oder markieren Sie Anfang und Ende einer Teststrecke?
Die Schilder zeigen einen exakt vermessenen Punkt an. Ein Auto, das dort vorbeifährt, erkennt dieses Schild und kann eine evetuelle Abweichung vom GPS korrigieren. Im übrigen ist das GPS nicht so genau, wie sie meinen. Auto-Navis schaffen vielleicht 10 m, mehr nicht. 7,8 m sind erreichbar, für militärische Nutzung sind es 5,9 m. Noch genauer geht nur Differenzial-GPS oder eben diese Schilder.
dmenz 15.12.2016
4. Äh, und was bitte passiert,
wenn irgendein Knallkopf- und da gibt es ja nun nicht grad wenige, das Schild verbiegt oder umdreht? Das mit dem autonomen Fahren müsste schon anders gelöst werden, denke ich...
cm_123 15.12.2016
5. Überprüfung des Positionsbestimmung
Die Schilder dienen wohl dazu die Qualität der Positionsbestimmung zu bewerten und danach gegebenenfalls zu verbessern. Ein Leserkommentar auf Heise, der mir selbst weitergeholfen hat. https://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Autonomes-Fahren-Testautobahn-bekommt-Landmarkenschilder/Wozu-die-Schilder-wirklich-da-sind/posting-29642682/show/
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.