Reflektierendes Spray Ich sehe was, was Du nicht siehst

Gelbe Sicherheitswesten und Reflektorbänder bringen Radfahrern zwar Aufmerksamkeit, aber auch Spott - und sind deswegen nicht bei allen Radlern beliebt. Damit sie bei Dunkelheit trotzdem nicht übersehen werden, will Volvo sie nun anmalen.

Volvo

Zum Markenkern von Volvo gehört die Sorge um Sicherheit. Und diese erstreckt sich offensichtlich längst über die eigentlichen Kunden, die Autofahrer, hinaus - bis hin zu Radfahrern. Weil die in Unfällen mit Autos in der Regel den Kürzeren ziehen und vor allem Nachts leicht übersehen werden, hat der schwedische Hersteller ein Spray entwickelt, das die Unsichtbaren sichtbar machen soll.

Das LifePaint genannte Spray können Radler quasi überall auftragen: auf ihre Kleidung, Helm, Taschen oder das Fahrrad. Wird es draußen dunkel, reflektieren die besprühten Stellen dann das Licht der Autoscheinwerfer. Die Fahrradfahrer sind so kaum noch zu übersehen.

Bei Tag alles normal

Bei Tag ist das Spray unsichtbar. Ideal für alle, die sich nicht mit Sicherheitsweste und Spezialkleidung, sondern ganz normal gekleidet auf den Sattel schwingen. Zudem soll LifePaint abwaschbar sein und mindestens eine Woche halten - egal, auf welchen Materialien. Farbe und Oberflächen sollen zudem unbeschadet bleiben, versprechen die Schweden.

Das Spray ist allerdings keine originäre Volvo-Erfindung, sondern entsteht in Zusammenarbeit mit dem schwedischen Anbieter Trackinvent, der unter der Marke Albedo100 bereits ähnliche reflektierende Sprays verkauft.

Bislang gibt es LifePaint nur in Großbritannien, wo Volvo das Spray derzeit testet. Dort werden nach Angaben von Volvo jedes Jahr mehr als 19.000 Fahrradfahrer in Verkehrsunfälle verwickelt. In Deutschland sind die Zahlen noch höher: Dem Statistischem Bundesamt zufolge sind alleine 2013 (aktuellere Zahlen gibt es noch nicht) 71.420 Menschen mit dem Fahrrad verunglückt.

Das Spray ist Teil eines ehrgeizigen Ziels, das sich der schwedische Hersteller gesetzt hat: Bis zum Jahr 2020 soll kein Mensch mehr durch einen neuen Volvo getötet werden. LifePaint könnte seinen Teil dazu beitragen, wenn zahlreiche Radler davon Gebrauch machen.

smh



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 104 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Ragnar the Bold 02.04.2015
1.
Eine verpflichtene Sicherheitsbelehrung grade unserer Älteren Fahrradfahrer mit Auffrischung hilft viel mehr als diese ganzen Zusatzgeschichten. Ich habe noch in der Grundschule die Fahrradprüfung gemacht, aber die älteren Semester, haben das nie gehabt und setzen sich jetzt aufs Rad. Mit Helm und "Sicher durch Münster" Warnweste. Solche Leute sind echt gefährlich, weil sie im Kopf und von der Geschwindigkeit Fußgänger sind. Und das in Bereichen wo der Straßenverkehr schnell rollt.
seikor 02.04.2015
2. tolle Sache...
aber wenn das Spray nur 1 Woche hält, ist es nicht nur toll, sondern auch teuer - wer macht sich schon die Mühe, jede Woche alles von Neuem einzusprühen?
benmartin70 02.04.2015
3.
Zitat von seikoraber wenn das Spray nur 1 Woche hält, ist es nicht nur toll, sondern auch teuer - wer macht sich schon die Mühe, jede Woche alles von Neuem einzusprühen?
Kommt drauf an was die Dose kostet und wieviel man benötigt. Die Idee ist an sich nicht schlecht wenn die Farbe umweltfreundlich ist, die Gegenstände nicht angreift, nicht stinkt. Viele wenn's die aus dem Artikel leider nicht hervorgehen.
holzheizer 02.04.2015
4. Was heißt eigentlich abwaschbar?
Wenn der Regenschauer das nette Spray abwäscht, dann ist das nur was für laue Sommerabende. Was heißt "mindestens eine Woche haltbar"? Unter welchen Bedingungen hält es denn länger und wie lange? Ist das Spray so eine Art staubiges Glitzerpulver? Von der Oberfläche gibt es große Unterschiede zwischen dem lackierten Fahrradrahmen und dem weichen Kuschelpulli. Man/Frau hätte sich mehr Details gewünscht?
c_dunc 02.04.2015
5.
wo kann man das in Deutschland kaufen und für welchen Preis?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.