Motorenentwicklung Volvo verabschiedet sich vom Diesel

Die aktuelle Generation von Dieselmotoren soll noch weiterentwickelt werden, dann ist Schluss: Als er erster namhafter Hersteller kündigt Volvo das Ende des Selbstzünders an.

Volvo-Vorstandschef Håkan Samuelsson
DPA

Volvo-Vorstandschef Håkan Samuelsson


"Aus heutiger Sicht werden wir keine neue Generation Dieselmotoren mehr entwickeln", sagte Vorstandschef Håkan Samuelsson in einem Interview mit der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Die Schweden wollen demnach ihre erst 2013 eingeführte Generation von Diesel-Aggregaten weiterentwickeln und an kommende Abgasgrenzwerte anpassen. Danach werde jedoch der finanzielle Aufwand für eine Neukonstruktion zu hoch.

Wie lange die bestehende Motorengeneration im Programm bleiben kann, darauf wollte sich Samuelsson noch nicht festlegen. In dem Bericht der "FAZ" wird noch etwa mit einem Angebot bis ins Jahr 2023 gerechnet.

Die Zukunftsstrategie: E-Mobile

Der Volvo-Chef sagte dem Blatt, der ab 2020 geltende EU-Grenzwert von 95 Gramm Kohlenstoffdioxid je Kilometer im Flottendurchschnitt sei ohne den Diesel nicht zu erreichen. Der Hintergrund: Selbstzünder-Aggregate arbeiten effizienter als Benzinmotoren und stoßen damit weniger CO2 aus. Allerdings belasten sie die Umwelt im Vergleich zu Benzinern mit mehr giftigem Stickoxid. Um diese Emissionen einzudämmen, werde die chemische Nachbehandlung immer teurer und aufwendiger, so Samuelsson. Das lohne sich wirtschaftlich nicht mehr.

Volvo wolle deshalb in Zukunft auf die Elektrifizierung der gesamten Modellpalette setzen. Ein erstes rein elektrisches Auto der Marke soll 2019 auf den Markt kommen, wobei die Schweden ein Oberklasseprodukt im Auge haben. Samuelsson misst sich dabei an dem Elektroauto-Vorreiter Tesla. Er lobte den US-Hersteller dafür, ein E-Mobil entwickelt zu haben, "für das die Menschen Schlange stehen". In einem Bereich mit "hoher Qualität und attraktivem Design" sollte auch für ein Volvo-Modell Platz sein, sagte Samuelsson.

cst/dpa

Mehr zum Thema


insgesamt 163 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
b20a9 17.05.2017
1. Solange Diesel an der Tankstelle billiger ist...
... wird der Diesel niemals aussterben auf deutschen Straßen. Es würden einfach (noch) weniger Volvos hier verkauft werden.
derfreiebuerger 17.05.2017
2. Die Totenglocke für Diesel läutet
Volvo wird Diesel Entwicklung beenden. Mercedes verkauft schon heutzutage in USA keinen Diesel mehr. Gute Nachrichten für uns Menschen.
schnellerfuchs 17.05.2017
3.
Das Geschrei wird wieder groß sein, wie damals beim Downsizing auf ausschließlich 4-Zylinder, obwohls der einzig logische Schritt ist, und das wissen die Menschen auch. In spätestens 2 Jahren wird man ähnliches von den deutschen Marken hören, und das ist nur richtig so.
Tingletangle 17.05.2017
4. für einen einzelnen Hersteller
lohnt sich die Motorenentwicklung ohnehin so gut wie gar nicht mehr und bei den Stückzahlen die Volvo absetzt ist das nicht weiter verwunderlich. Sinn machen hier Kooperationen mit anderen Herstellern. Interessanterweise wurde ja nciht gesagt dass Volvo gar keine Diesel mehr verkaufen will sondern nur dass sie keine neuen mehr entwickeln wollen. Sollte der Markt nach 2023 nach Diesel verlangen, wird sich auch Volvo dem nicht entziehen können und ggf. Diesel anderer Hersteller einbauen müssen. Grundsätzlich stimmt aber die Richtung in die sie gehen (Elektromobilität) natürlich schon. Wäre aber schön wenn irgend ein Hersteller es endlich auf die Reihe brächte ein (Elektro-)Volumenmodell für Normalsterbliche auf den Markt zu bringen.
_gimli_ 17.05.2017
5.
Die Fakten sehen für Leute in Deutschland, die pro Jahr ca. 25.000 km fahren, rational betrachtet wie folgt aus: - pro Tankfüllung spart man beim Diesel ca. 8 € - pro Tankfüllung fährt man mit einem Diesel ca. 200 km weiter - das Auto hält locker 50.000 km länger Volvo dürfte sich mit dieser Entscheidung als signifikant vom deutschen Markt abschießen, wenn sich in Deutschland die Rahmenbedingungen nicht ändern. Und das sehe ich nicht.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.