Unfallstatistik Zahl der Verkehrstoten auf neuem Tiefstand

Noch nie seit Einführung der Statistik sind in Deutschland weniger Menschen bei Verkehrsunfällen gestorben als 2013. Im Vergleich zum Vorjahr sank die Zahl der Unfallopfer um etwa zehn Prozent.

Unfall: Die Zahl der Verkehrstoten ist erneut gesunken
DPA

Unfall: Die Zahl der Verkehrstoten ist erneut gesunken


Wiesbaden - Die Zahl der Verkehrstoten 2013 in Deutschland wird voraussichtlich so niedrig sein wie nie zuvor seit Einführung der Statistik im Jahr 1950. Bis Ende des Jahres werden nach einer Schätzung des Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden rund 3300 Menschen auf den Straßen ums Leben gekommen sein, und damit noch einmal etwa zehn Prozent weniger als im Vorjahr.

Wie die Statistiker mitteilten, wird es voraussichtlich auch weniger Verletzte geben. Zu erwarten sei ein Rückgang um fast fünf Prozent auf 366.000 verletzte Verkehrsteilnehmer. Dies wäre der niedrigste Stand seit 1954. Die Prognose basiert auf den Zahlen von Januar bis September.

Ein Grund für den erneuten Rückgang könnte nach Einschätzung der Fachleute schlechtes Wetter gewesen sein. Die Entwicklung der Statistik ist seit Jahrzehnten positiv, laut Experten sorgen vor allem auch sichere Fahrzeuge und eine verbesserte Infrastruktur der Straßen für weniger tödliche Unfälle.

cst/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.