Autogramm BMW M3 CS Das PSte kommt zum Schluss

Der aktuelle 3er läuft bald aus, doch die BMW M GmbH bringt mit dem CS noch ein neues Top-Modell des M3. Für 30.000 Euro Aufpreis gibt es 29 PS mehr und 50 Kilo weniger - die Kleinserie ist trotzdem fast ausverkauft.

BMW

Der erste Eindruck: Wirkt wie Popeye nach zwei Dosen Spinat - man sieht geradezu, wie sich unter dem Blech die Muskelberge spannen.

Das sagt der Hersteller: Das Beste zum Schluss sei das passende Motto für dieses Auto, sagt Dirk Häcker, der bei der BMW M GmbH die Entwicklung leitet. "Kurz bevor der 3er im Herbst einen Generationswechsel erlebt und deshalb auch der aktuelle M3 ausläuft, haben wir ihm noch einmal eine Extraportion Freude am Fahren spendiert." Mehr Leistung, weniger Gewicht und ein ambitioniertes Fahrwerk sollen für erhöhten Nervenkitzel in der Mittelklasse sorgen. Zwar lesen sich die Änderungen auf dem Papier nur wie kleine Korrekturen, doch offensichtlich wissen die Fans, dass kommende Zulassungsvorschriften, Flottenverbrauchsziele und eine gemäßigtere Unternehmensphilosophie es solchen Autos künftig schwer machen werden, überhaupt in Serie zu gehen. Daher könnte der neue M3 CS einer der Letzten seiner Art sein und dürfte sich entsprechend großer Beliebtheit erfreuen.

Fotostrecke

12  Bilder
Autogramm BMW M3 CS: Der Wilde

Das ist uns aufgefallen: Auf den ersten Blick sind es nur Petitessen, die das neue Modell vom normalen M3 mit dem schon bisher erhältlichen "Competition"-Paket unterscheiden: 10 PS mehr Leistung, eine Drehmomentkurve, die erst bei 600 statt 550 Nm gipfelt und ein bisschen mehr Karbon statt Blech.

Doch es sind nicht diese Details, die das Wesen des Wagens ausmachen, sondern der kernigere Sound aus den vier Endrohren, die auf 6800 Touren angehobene Maximaldrehzahl des drei Liter großen Reihensechszylinders und vor allem die nahezu profillosen Cup-Reifen machen aus dem Wagen einen Bruder Leichtfuß.

Während der konventionelle M3 längst vom Marketing eingefangen und auf Mainstream gebürstet wurde, fühlt man in der CS-Version ein neues Maß an Leidenschaft und Lebendigkeit. Rau, rabiat und fast ein bisschen ungehobelt, stellt der bislang stärkste 3er den Fahrer auf die Probe. Man muss sich gut im Griff haben und über eine gefestigte Moral verfügen, die Verkehrsregeln in diesem Wagen zu beachten.

Werfen Sie einen Blick in den Innenraum des BMW M3 CS - mit unserem 360-Grad-Foto:

Dabei ist der M3 CS gar keine kompromisslose Rennmaschine. Die Limousine besitzt trotz der imposanten Leistungswerte einen gewissen Komfort und Alltagstauglichkeit. Das Auto hat Kraft, ist aber nicht auf Krawall gebürstet: Zwar ist die Motorhaube so stark konturiert, dass sie an den Brustkorb eines Bodybuilders erinnert. Doch auf der anderen Seite gibt es am Heck nur eine vergleichsweise kleine Spoilerlippe aus Karbon, und den sonst weitverbreiteten Schalter für eine Klappensteuerung im Auspuff (für mehr Gedröhne) sucht man auf dem Mitteltunnel des M3 CS vergebens.

Das muss man wissen: Der M3 CS kostet mindestens 113.200 Euro und wird ab sofort ausgeliefert. Er ist damit rund 30.000 Euro teurer als ein normaler M3, was ziemlich viel Geld ist für 29 PS mehr Leistung, nicht einmal 50 Kilo weniger Gewicht - dank Motorhaube, Dach und Mittelkonsole aus Karbon und geschmiedeter Räder - einer Zehntelsekunde Zeitvorteil beim Sprint auf Tempo 100 und der serienmäßigen Anhebung des Tempolimits von 250 auf 280 km/h. Doch die Kunden scheint das nicht zu stören. Denn zumindest die europäische Charge der auf insgesamt 1200 Exemplare limitierten Kleinserie war bereits ausverkauft, noch bevor in diesen Tagen die Auslieferung beginnt.

Das werden wir nicht vergessen: Der neu eingefärbte Startknopf neben dem Lenkrad. Bislang war der immer schwarz, jetzt lodert er in einer feurigen Farbe und signalisiert dem Fahrer so auf Anhieb: Du bewegst Dich gleich im roten Bereich.

Fahrzeugschein
Hersteller: BMW
Typ: M3 CS
Karosserie: Limousine
Motor: Reihensechszylinder-Turbo-Benzindirekteinspritzer
Getriebe: Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe
Antrieb: Heck
Hubraum: 2.979 ccm
Leistung: 460 PS (338 kW)
Drehmoment: 600 Nm
Von 0 auf 100: 3,9 s
Höchstgeschw.: 280 km/h
Verbrauch (ECE): 8,5 Liter
CO2-Ausstoß: 198 g/km
Kofferraum: 445 Liter
Gewicht: 1.585 kg
Maße: 4671 / 1877 / 1424
Preis: 113.200 EUR
Mehr zum Thema
Newsletter
Autotests: Die wichtigsten Modelle im Check


insgesamt 35 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
womo88 24.05.2018
1. Einfach ein Auto, was in die Zeit passt!
Der BMW mit weniger Gewicht ist absolut zeitgemäß. Wenn man das mal umrechnet. 8,5 l bei 460 PS. Mein Skoda (mit etwas mehr Kofferraum) braucht ca. 5 l bei 150 PS. Der BMW ist eindeutig das sparsamere Auto bei Liter/PS und passt so voll in die heutige Zeit.
Mr Bounz 24.05.2018
2. Fehlentwicklungen
Zitat:"Man muss sich gut im Griff haben und über eine gefestigte Moral verfügen, die Verkehrsregeln in diesem Wagen zu beachten." Aber wie aus dem täglichen Strassenverkehr bekannt sein dürfte haben die M3 Fahrer das eben nicht! Ansonsten langweiligen wie immer, bisschen Carbon und ein paar PS mehr. Für die Klientel ist das erhöhte Tempolimit wohl das interessanteste.
vgreifenberg 24.05.2018
3. Das können sie ja...
mich faszinieren die BMW M Modelle seit jeher ungemein. Denn: kein Porsche hat es mir erlaubt so „normal“ im Verkehr mitzufließen, um dann außerhalb der Stadt die Agilität und Sportlichkeit auszukosten. Diese Spreizung ist einmalig!
l/d 24.05.2018
4. Kann mal jemand mitteilen,
was das für ein Kohlenstofffaserteil ist, dass sich da oben um den Motor schlingt. Werde halt gerne in Grenzen klüger.
wally76 24.05.2018
5. Warum gibt es dafür einen Markt?
Ich bin eher der von A nach B Fahrer, darum verstehe ich das nicht so ganz. Soll jeder fahren was er möchte, ich habe da keine Vorbehalte. Aber warum kauft man für diesen Preis nicht einen Sportwagen, sondern eine Mittelklasselimousine? Oder nutzt jemand sowas als Erstwagen?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.