IVM C12: Geheimnisvolle Carbon-Karosse

Das Entwicklungs- und Zubehörunternehmen IVM hat einen Sportwagen mit einer Karosserie aus blau eingefärbtem Sichtcarbon vorgestellt. Den Sprint von null auf 100 schafft der C12 in 4,3 Sekunden.

Der Kohlefaser-Verbundstoff Carbon bietet nicht nur Vorteile wie ein geringes Gewicht, extreme Langlebigkeit und hohe Stabilität ­ Carbon ist auch außergewöhnlich teuer und schwierig zu verarbeiten. Dass dieses Know-how bei IVM vorhanden ist, soll der C12 Carbon demonstrieren.

Ganz in blau: Die Carbon-Karosserie des C12 wurde in einem geheimen Verfahren sattblau eingefärbt

Ganz in blau: Die Carbon-Karosserie des C12 wurde in einem geheimen Verfahren sattblau eingefärbt

Da die Karosserie aus Sichtcarbon geformt ist ­ das Fischgrätenmuster der Carbonfasermatten also offen vor dem Betrachter liegt ­ lassen sich auch kleine Ungenauigkeiten schnell finden. Ein makelloses Auto zeugt somit von hochentwickelten Fertigungsverfahren.

Wer nun aber auch noch wissen möchte, wie sich Carbon so sattblau einfärben lässt, erntet bei den IVM-Ingenieuren ein viel sagendes Lächeln ­ und sonst nichts. Das Geheimnis wird nicht verraten, schließlich fährt bislang kein anderes Auto so großflächige und farbgenaue Carbonmatten spazieren.

Wozu dieser Aufwand? Erstens Marketing, zweitens Wettbewerb, drittens: Die Hülle des Sportwagens wird um rund 40 Kilogramm leichter ­ und damit steigt das Leistungsgewicht auf den beachtlichen Wert von 3,4 Kilogramm pro PS.

Kunst auf Carbon: Den C12 gibt es auch in einer von Johannes P. G. Ortland gestalteten Kunstvariante

Kunst auf Carbon: Den C12 gibt es auch in einer von Johannes P. G. Ortland gestalteten Kunstvariante

Um die Hightech-Karosserie auch standesgemäß bewegen zu können, sitzt als Antrieb ein V8-Motor mit 440 PS (323 kW) unterm Blaumann. Der mobilisiert ausreichend Kraft, um die 1,4 Tonnen schwere Sportflunder auf mehr als 300 km/h zu beschleunigen und den bekannten Spurt von null auf Tempo 100 in 4,3 Sekunden zu erledigen.

Auch der Messwert in der umgekehrten Richtung ist unkonventionell. In weniger als fünf Sekunden, so behauptet IVM, lässt sich der C12 von Tempo 200 auf null abbremsen. Mit anderen Worten: Wer bei 200 Sachen beherzt auf die Bremse tritt, soll bereits nach 133 Metern stehen. Natürlich mit Hilfe eines Antiblockiersystems.

Im Innern des C12 Carbon herrscht das typische Ambiente luxuriöser Sportwagen. Da gibt es Kontursitze, ein Multifunktions-Display, Bordcomputer und Klimaautomatik aber auch Airbags für Fahrer und Beifahrer.

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Auto
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Tests
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback

Aktuelles zu