Sieben Tage im Ford Galaxy: Reisemobil mit einer großen Schwäche

Von Jürgen Pander

Wer eine Großraumlimousine kauft, ist meist ein Familienmensch.  Für wen sonst sollte ein Auto gedacht sein, das wahlweise über einen riesigen Stauraum oder sieben Sitze verfügt und einige Dutzend Ablagefächer. Der Ford Galaxy ist so ein Modell, SPIEGEL ONLINE war damit unterwegs.

Ford Galaxy: Alle mal an Bord Fotos

1. Tag: Mann ist der groß, Mann.
Wenn man die Welt mit den Augen eines Kindes betrachten möchte, geht man am besten in die Knie. Und plötzlich wird der Küchentisch zum Tunnel, das Waschbecken zur fliegenden Pfütze und ein Ford Galaxy - zu einem Bus. "Mein Papa fährt das größte Auto der Welt. Es ist ein Bus", sagte beispielsweise meine Tochter, als sie der Großraumlimousine ansichtig wurde, die da auf dem Parkplatz stand. Ein Blechberg von 4,82 Meter Länge, 1,88 Meter Breite und 1,76 Meter Höhe ist eben auch ein Trumm von einem Auto. Und dass es drinnen ab Werk sieben Sitzplätze gibt, ist natürlich auch beeindruckend. Das Kofferraumvolumen beträgt übrigens, je nach Bestuhlung, 308 bis 2325 Liter.

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskussion über diesen Artikel
insgesamt 20 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. falscher Motor
reflexxion 20.09.2010
Zitat von sysopWer eine*Großraumlimousine kauft, ist meist ein Familienmensch.* Für wen sonst sollte ein Auto gedacht sein, das wahlweise über einen riesigen Stauraum oder sieben Sitze verfügt und einige Dutzend Ablagefächer. Der Ford Galaxy ist so ein Modell, SPIEGEL ONLINE war damit unterwegs. http://www.spiegel.de/auto/fahrberichte/0,1518,717231,00.html
Was soll denn an so einem Motormonster Eco sein? Der Galaxy ist einfach zu schwer, um ihn sinnvoll mit einem Benzinmotor und geringem Verbrauch fahren zu können. Da gehört ein Diesel rein und zwar keiner mit abgespecktem Hubraum. Ich weiß jetzt nicht mehr, was der Ford genau kostet, aber ich würde eher einen VW "Bus" kaufen, wie auch immer der gerade heisst, ich erinnere mich an Caravelle oder Multivan. Mein letzter VW Bus war ein T3, noch mit Heckantrieb und als Firmenauslieferungsfahrzeug. Da hatte man aber kein Problem, zu erkennen wo er vorn aufhört...
2. Titel verweigert
fx33 20.09.2010
Wer meint, er braucht unbedingt über 200PS in einem Van, darf sich über den Verbrauch nicht zu wundern. Ein Van ist kein Sportwagen, Werte von unter 10 Sekunden für die Beschleunigung von 0 auf 100km/h sind absolut unnötig. Und über 200 muss so eine Karre auch nicht rennen. Aber scheinbar gibt es bei Männern dieses Macho-Gen, das dafür sorgt, dass die Automobilindustrie die übermotorisierten Fahrzeuge am besten verkauft. Wenn man die Kosten/Nutzen-Relation überlegt, lassen sich die Käufer übermotorisierter Autos sich die paar Stunden Höchstgeschwindigkeit, die in einem Autoleben zusammen kommen, etliche Tausender kosten. Das ist ganz schön dumm, denn mit dem Geld kann man sich auch wesentlich nachhaltiger Spaß verschaffen.
3. Motor / Klimaschlauch
Mario V. 20.09.2010
Zitat von reflexxionWas soll denn an so einem Motormonster Eco sein? Der Galaxy ist einfach zu schwer, um ihn sinnvoll mit einem Benzinmotor und geringem Verbrauch fahren zu können. Da gehört ein Diesel rein und zwar keiner mit abgespecktem Hubraum. Ich weiß jetzt nicht mehr, was der Ford genau kostet, aber ich würde eher einen VW "Bus" kaufen, wie auch immer der gerade heisst, ich erinnere mich an Caravelle oder Multivan. Mein letzter VW Bus war ein T3, noch mit Heckantrieb und als Firmenauslieferungsfahrzeug. Da hatte man aber kein Problem, zu erkennen wo er vorn aufhört...
Genau. Ich fahre selbst einen 2 Jahre alten Galaxy mit dem 2.0 TDCi Motor. Der verbraucht so um die 8 Liter. DAS ist ein brauchbarer Motor für dieses Auto. Der hat zwar keine 200 PS sondern "nur" 140, die reichen aber völlig aus, sowohl für guten Durchzug, als auch für Tempo 200, wenn's denn wirklich mal schnell gehen muss. Was den Klimaschlauch angeht ist es mir allerdings ein völliges Rätsel wieso dieses Problem in der Neuauflage immer noch vorhanden ist. Das neue Modell (nach dem Sharan/Galaxy/Alhambra Einheitsmodell) gibt es jetzt schon seit 4 Jahren, und der von diesem Klimaanlagenschlauch verursachte nasse Fußraum ist auch schon von Anfang an bekannt, jede Ford-Wekstatt kennt es, und es ist sehr leicht zu beheben. Wieso kann man so ein simples Problem nach 4 Jahren imer noch nicht ab Werk abstellen???
4.
Machine 20.09.2010
Was ist denn das für ein "Testbericht"? "Ich war damit auf der Autobahn: schön. Ich war damit in der Stadt: schön." Bilder vom Motorraum? Bin ich Mechaniker? Will ich dort vorne mitfahren? Nein! Bilder vom Tacho? Haste einen gesehen... Bilder von aussen? Hallo? Ich sitze im Auto. Wenn die Tür zu ist, muss ich mir es nicht mehr ansehen. Wo sind die Bilder von der (überhaupt vorhandenen?) Variabilität? Wie sitzt man hinten? Wie nimmt man die Sitze raus? Wie ist die Belüftung hinten geregelt? Lieber Himmel, der Bericht ist ja kürzer als mein Kommentar dazu. Ford sollte nochmal die Hausaufgaben machen und mehr Bilder und Text in die Redaktionen schicken, so fällt es eifach zu sehr auf, dass das ein Werbeartikel sein soll. BTW: An die 1,7 Tonnen Leergewicht mag ich nicht glauben, das wiegt ja bald ein schon ein Golf Variant in der Realität (nicht im Prospekt). Gruß Machine
5. Titel verweigert
fx33 20.09.2010
Zitat von Mario V.Genau. Ich fahre selbst einen 2 Jahre alten Galaxy mit dem 2.0 TDCi Motor. Der verbraucht so um die 8 Liter. DAS ist ein brauchbarer Motor für dieses Auto. Der hat zwar keine 200 PS sondern "nur" 140, die reichen aber völlig aus, sowohl für guten Durchzug, als auch für Tempo 200, wenn's denn wirklich mal schnell gehen muss. Was den Klimaschlauch angeht ist es mir allerdings ein völliges Rätsel wieso dieses Problem in der Neuauflage immer noch vorhanden ist. Das neue Modell (nach dem Sharan/Galaxy/Alhambra Einheitsmodell) gibt es jetzt schon seit 4 Jahren, und der von diesem Klimaanlagenschlauch verursachte nasse Fußraum ist auch schon von Anfang an bekannt, jede Ford-Wekstatt kennt es, und es ist sehr leicht zu beheben. Wieso kann man so ein simples Problem nach 4 Jahren imer noch nicht ab Werk abstellen???
Ich habe einen inzwischen 5 jahre alten Galaxy (SGA) mit dem 1.9l VAG-Konzern-Pumpe-Düse-Diesel mit 115PS. Der Verbrauch liegt nie über 7 Litern; auf der 900km Urlaubsfahrt, mit Dachbox, auf französischen Autobahnen habe ich schon mal 5,8l erreicht. Der Motor hat allemal genug Durchzugskraft, und mehr als 130km/h muss das Auto auch nicht fahren (er kann knapp 180, glaube ich).
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Auto
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Tests
RSS
alles zum Thema Fahrberichte
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 20 Kommentare
Fotostrecke
Ford-Historie: Der amerikanische Traum

Aktuelles zu
Fahrzeugschein
Hersteller: Ford
Typ: Galaxy 2.0 Eco-Boost
Karosserie: Van/Kleinbus/Großraumlimousine
Motor: Vierzylinder-Turbo-Benzin-Direkteinspritzer
Getriebe: Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe
Antrieb: Front
Hubraum: 1.997 ccm
Leistung: 203 PS (149 kW)
Drehmoment: 300 Nm
Von 0 auf 100: 8,8 s
Höchstgeschw.: 217 km/h
Verbrauch (ECE): 8,1 Liter
CO2-Ausstoß: 189 g/km
Kofferraum: 308 Liter
umgebaut: 2.325 Liter
Versicherung: 15 (HP) / 22 (TK) / 20 (VK)
Preis: 36.600 EUR

Schnellcheck

Ford Galaxy

Einsteigen: ...weil das Auto groß, bequem, variabel und durchdacht ist.

Aussteigen: ...weil die Erwartungen an den neuen Eco-Boost-Motor nicht ganz erfüllt werden.

Umsteigen: ...aus Großraumlimousinen wie VW Sharan, Seat Alhambra, Peugeot 807 oder Renault Espace.



Aktuelles zu