60 deutsche Autos: Der Audi TT

Von Jürgen Pander

Audi wusste, dass dieses Auto Furore machen würde. Die Premiere der Studie TT auf der IAA 1995 wurde von doppelseitigen Anzeigen flankiert, die den Titel trugen "Wenn Ingenieure träumen dürfen". Drei Jahre später wurde daraus Realität - der Audi TT kam auf die Straße.

Audi TT: Die Ingolstädter verkauften von dem Sportwagen mehr als 400.000 Exemplare Zur Großansicht
DPA

Audi TT: Die Ingolstädter verkauften von dem Sportwagen mehr als 400.000 Exemplare

Die schlichte und doch aufregende Form war meist das Thema, wenn sich Leute über dieses Auto unterhielten. Der Audi TT - unter der Regie des damaligen Audi-Designchefs Peter Schreyer entstanden - galt schon als Design-Ikone, noch ehe er den ersten Kilometer auf eigenen Rädern zurückgelegt hatte.

Immer wieder wurde in diesem Zusammenhang auch über Bauhaus-Design auf Rädern gesprochen, denn die Karosserieform des Zweisitzers erschien derart reduziert, dass man nichts mehr hätte weglassen können. Selbst Andeutungen von Stoßfängern waren dem offensichtlich radikalen Ansatz der Designer zum Opfer gefallen.

Diese Radikalität jedoch brachte das Auto buchstäblich ins Schlingern. Denn nicht lange nach dem Verkaufsstart im Herbst 1998, der Sportwagen wurde zunächst mit einem 1,8-Liter-Vierzlyinder-Turbomotor mit 180 oder 225 PS Leistung angeboten, gab es zum Teil verhängnisvolle Unfälle, einige endeten für die Fahrer gar tödlich. Der Grund war, dass der Wagen äußerst lange ein gutmütiges Verhalten an den Tag legte, dann jedoch fast blitzartig nahezu unkontrollierbar werden konnte - und zwar dann, wenn Kurven zu schnell angegangen wurden.

Es deutete sich ein Debakel für Audi an, doch der Hersteller reagierte. Fortan bekamen alle Audi TT eine kleine Spoilerlippe auf den Heckdeckel, die zwar die klare Linienführung störte, dafür aber das Kurvenverhalten des Autos deutlich verbesserte. Zudem wurde das Fahrwerk verändert und es wurde das elektronische Stabilitätsprogramm ESP serienmäßig installiert.

Von Beginn an gab es den Audi TT mit Front- oder Allradantrieb. Ein Jahr nach dem Debüt folgte die Stoffdachvariante TT-Roadster. Im Jahr 2006 schließlich wurde die erste Generation des TT abgelöst vom Nachfolgemodell - das etwas sportlicher aussieht, doch längst nicht mehr so puristisch wie das Ursprungsmodell. Und einen Spoiler hat der Neue gleich vom Start weg an Bord, allerdings ist der gut versteckt und fährt erst ab Tempo 120 in Position.

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Auto
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fahrkultur
RSS
alles zum Thema 60 deutsche Autos
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite
60 deutsche Autos
VW

Kaum ein anderes Produkt hat Deutschland so geprägt wie das Auto. SPIEGEL ONLINE stellt zum Jubiläum der Bundesrepublik 60 Fahrzeuge vor, die unser Straßenbild prägten und Geschichte schrieben.

Alle bisher erschienenen Artikel

RSS-Feed abonnieren



Aktuelles zu