60 deutsche Autos: Der Porsche 911

Von Tom Hillenbrand

Seit über 45 Jahren gilt der Porsche 911 als der Sportwagen schlechthin. Mindestens so bahnbrechend wie das Design war und ist das Produktversprechen des Klassikers: Der Wagen gibt selbst dem mittelmäßigsten Autofahrer das Gefühl, der König der Straße zu sein.

Porsche 911 (Modelljahr 1969): Schnell und schön war er immer - doch das alleine hätte wohl nicht ausgereicht, um den Elfer zu einer Sportwagenlegende zu machen. Zur Großansicht

Porsche 911 (Modelljahr 1969): Schnell und schön war er immer - doch das alleine hätte wohl nicht ausgereicht, um den Elfer zu einer Sportwagenlegende zu machen.

Das Urteil des US-Automagazins "Car & Driver" hatte im Rückblick etwas Prophetisches. "Keine Frage", schrieb das Blatt 1965, "das ist der Porsche aller Porsches." Seit den Sechzigern gilt der 911 als Inbegriff des Sportwagens, inzwischen produziert Porsche bereits die sechste Generation.

Ende der fünfziger Jahre hatte Porsche ein Problem. Mit ihrem 356 hatten die Schwaben Furore gemacht. Inzwischen hatten andere Hersteller aber mit sportlichen Fahrzeugen nachgezogen, und der schon seit 1948 hergestellte 356 war nun eine ziemliche Gurke. Ein gänzlich neuer 2+2-Sitzer sollte es richten. Der Wagen bekam wieder einen Boxermotor, diesmal aber mit sechs statt mit vier Zylindern, dazu ein völlig neues Design.

Das 1963 vorgestellte Auto war von Anfang an ein Verkaufsschlager und wurde in der Folgezeit Gegenstand nahezu mystischer Verehrung; es ließe sich mühelos ein ganzer Schrank mit Büchern über den Elfer füllen. Viel interessanter als die Leistungsdaten ist aber möglicherweise, wie der Elfer in der Bundesrepublik wahrgenommen wurde und wird.

Spätestens seit den Siebzigern galt er nicht mehr nur als herausragender Sportwagen, sondern stets auch als Angeberauto. Gewinnertypen und solche, die es gerne sein wollten, griffen aus Gründen der interpersonalen Distinktion zum Elfer.

Das schürte Vorurteile. Im Porsche wähnte man Agenturbesitzer, Immobilienmakler und noch unerfreulichere Charaktere. Marius Müller Westernhagen besang den Elfer 1978 in seinem Zuhältersong "Oh Margarethe": "Guck doch mal Doris ihren Kerl da. Der hat schon wieder 'nen neuen Targa."

Geschadet hat es dem Auto kaum. Viele Menschen mögen Porsche-Fahrer nicht, die Klimadebatte macht die Sache kaum besser. Aber zum Selbstverständnis des Porsche-Piloten gehörte seit jeher eben auch, dass ihm die Meinung der Leute auf der rechten Spur ziemlich wurscht war.

Der Elfer bietet seinem Besitzer zudem etwas, das vielleicht noch kostbarer ist, als der "Wer hat, der hat"-Effekt. Der Wagen vermittelt das Gefühl, man könne Auto fahren. Vor allem der aktuelle 911 fährt dank hervorragender Technik fast von selbst. Sogar schlechte Piloten können so das Rennwagengefühl erleben, ohne dass es sie in der Kurve in den Acker haut. Man kann verstehen, dass dies manchem einen sechsstelligen Betrag wert ist.

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskussion über diesen Artikel
insgesamt 33 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Porschefahrer sind besser als ihr Ruf
birnstein 18.12.2009
Als Entenfahrer habe ich gerade auf der Autobahn die besten Erfahrungen mit Porschefahrern gemacht: Ein Porschefahrer hat es einfach nicht nötig, dicht aufzufahren, zu drängeln und zu lichthupen - im Gegenteil: Wenn ein Porschefahrer eine Ente auf der rechten Spur entdeckt, die durch den Blinker einen Überholvorgang anzeigt, dann lässt er sie sogar oft rein und freut sich einfach über andere schöne Autos.
2. Wichtig
Galaxia 18.12.2009
Zitat von sysopSeit über 45 Jahren gilt der Porsche 911 als der Sportwagen schlechthin. Mindestens so bahnbrechend wie das Design war und ist das Produktversprechen des Klassikers: Der Wagen gibt selbst dem mittelmäßigsten Autofahrer das Gefühl, der König der Straße zu sein. http://www.spiegel.de/auto/fahrkultur/0,1518,664477,00.html
Mindestens so bahnbrechend wie das Design war und ist das Spritverbrauch des Klassikers: Der Wagen gibt selbst dem mittelmäßigsten Autofahrer das Gefühl, der Verpester der Straße zu sein.
3. blubb
Scathe 18.12.2009
Zitat von GalaxiaMindestens so bahnbrechend wie das Design war und ist das Spritverbrauch des Klassikers: Der Wagen gibt selbst dem mittelmäßigsten Autofahrer das Gefühl, der Verpester der Straße zu sein.
Pffff, auch Porsche bemüht sich um geringeren Verbrauch, also nicht neidisch werden. Andererseits ist es doch sowieso völlig schnuppe: Die Menschheit wird alles Öl auf und unter der Erde verbrennen. Ob das dank Toyota Prius nun 20 Jahre länger dauert oder nicht wird das globale Klima herzlich wenig ändern. Oder hat jemals jemand bei der Entdeckung neuer Ölvorkommen beschlossen: "Die werden niemals abgebaut werden!"?
4. Ist ja auch einfach...
tweet4fun 18.12.2009
Zitat von birnsteinAls Entenfahrer habe ich gerade auf der Autobahn die besten Erfahrungen mit Porschefahrern gemacht: Ein Porschefahrer hat es einfach nicht nötig, dicht aufzufahren, zu drängeln und zu lichthupen - im Gegenteil: Wenn ein Porschefahrer eine Ente auf der rechten Spur entdeckt, die durch den Blinker einen Überholvorgang anzeigt, dann lässt er sie sogar oft rein und freut sich einfach über andere schöne Autos.
Wenn der Porschefahrer dabei 2 Minuten verliert, kann er das in den nächsten 30 Sekunden wieder aufholen :-)))
5. ein Super Auto...
andy69 18.12.2009
... welches es hoffentlich noch lange gibt. Design, Sicherheit und auch die Effizient (bis auf die alten Turbos) sind im Supersportwagenbereich unerreicht. Bleibt zu hoffen, daß diese Ikone auch weiterhin so stilsicher bleibt - und mit zukunftsweisenden Antrieben auch die hasserfüllte Anti-Auto Bewegung überlebt.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Auto
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fahrkultur
RSS
alles zum Thema 60 deutsche Autos
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 33 Kommentare
  • Zur Startseite
60 deutsche Autos
VW

Kaum ein anderes Produkt hat Deutschland so geprägt wie das Auto. SPIEGEL ONLINE stellt zum Jubiläum der Bundesrepublik 60 Fahrzeuge vor, die unser Straßenbild prägten und Geschichte schrieben.

Alle bisher erschienenen Artikel

RSS-Feed abonnieren


Fotostrecke
Porsche-Historie: Vollgas in jeder Beziehung

Aktuelles zu