Abfall an Straßen und Parkplätzen Da wird kein Schuh draus

Woher kommt der Schuh?
Jens Tanz

Woher kommt der Schuh?


Durchschnittlich 16.000 Tonnen Müll fallen pro Jahr allein auf den Straßen und Rastplätzen von Nordrhein-Westfalen an. Darunter sind ausgesprochen viele Schuhe, findet unser Autor Jens Tanz. Und hat dafür gleich mehrere Erklärungen.

Die Verkehrsfunk-Klassiker, dass ein "Kantholz" oder "Spanngurt" auf der Autobahn liegen, kann ich mir noch erklären. Genau wie viele andere Utensilien, die von schlampig gesicherten Ladeflächen in die Walachei purzeln. Doch woher kommen diese ganzen Schuhe, die irgendwo im Nirgendwo entlang unserer Straßen liegen? Das muss man doch merken, wenn ein Schuh fehlt? Oder ist das wie bei den fehlenden Socken in der Waschmaschine? Ich kann mir das Phänomen der Straßenschuhe nur mit Klischees erklären.

Auto-Blog "Fahrtenbuch"
  • Joy Kroeger
    Wir bewegen Autos und das bewegt uns. Unser Leben auf Rädern ist eine Aneinanderreihung von Erlebnissen, viele nichtig, andere wichtig und erzählenswert. Jens Tanz haben diese besonderen Momente im Mobil schon immer so fasziniert wie die Autos selbst. Von seinen liebsten Episoden, seinen Beobachtungen des Autoalltags erzählt Tanz in diesem Blog.

Halten Beifahrer oder gar Fahrer auf langen Strecken ihre geplagten Füße gern mal aus dem Fenster, sodass der Fahrtwind die lose gebundenen Lederteile davon trägt? Unwahrscheinlich. Eher vermute ich eskalierende Streitereien über das Thema: Mach endlich mal das Fenster zu! Und wenn Frauen die Argumente ausgehen, werfen die ja gern mal mit Sachen nach den stoisch dickköpfigen Männern, warum also nicht auch mit Schuhen? Schuhe, die dann durch das noch immer offen stehende Fenster sich verabschieden - das wäre ein vorstellbarer Grund.

Frauen tragen Pipi-Schuhe

Überhaupt: Frauen und Schuhe! Während Mann auf dem Rastplatz gerne barfuß auf den Grünstreifen schleicht und seine gefüllte Blase an der nächstbesten Eiche entleert, schält Frau sich erst einmal wortreich aus ihren Schühchen, stellt diese ("nur mal kurz") aufs Dach, zieht extra Pipi-Schuhe an und bleibt stundenlang weg. Wenn sie wieder kommt, ist Mann dermaßen genervt, dass er einfach nur noch zügig losfahren will - und das auch macht, sobald die Herzdame sich in ihren Sitz hat plumpsen lassen. Vielleicht liegen deshalb so viele Damenschuhe auf der Straße, diese meistens sogar paarweise im Abstand von einigen Metern.

Haben Trucker auch Kabinenpuschen oder Pipi-Schuhe? Werden die gewechselt, wenn es am Ende eines langen Arbeitstages müde und verschwitzt in Richtung Rastplatzdusche geht? Vielleicht stehen die Fahrschuhe für den Bock dann ja kurz auf einem Trittbrett oder liegen auf dem Tank, werden vergessen und verabschieden sich einer nach dem anderen am kommenden Tag, wenn es weitergeht. Vielleicht können mir Trucker das beantworten? Ich kann da nur mutmaßen. Das sind inzwischen eine Menge Fragezeichen, die auch bleiben werden. Denn Fakt ist nur: Es liegen wirklich viele Schuhe auf unseren Straßen herum.

Vielleicht haben Sie ja eine Erklärung dafür, oder vielleicht können Sie selbst den einen oder anderen Verlust eines Schuhs auf einer Autobahn beklagen? Helfen Sie mir. Bis dahin stehe ich im Stau und werfe weiter verwunderte Blicke auf Chucks, Crocks, Budapester und Espandrilles zwischen Gräsern und Müll, am Rand des Asphalts. Wo sie echt nichts zu suchen haben.

Sie haben Erklärungen für die vielen Straßenschuhe? Schreiben Sie Jens Tanz an spon.auto@spiegel.de



Diskutieren Sie mit!
22 Leserkommentare
SabineAusDemNorden 07.04.2018
odenkirchener 07.04.2018
polltroll 07.04.2018
stingray266 07.04.2018
maliao 08.04.2018
van_westhuizen 08.04.2018
der_rookie 08.04.2018
nguelk 08.04.2018
mjuuzhhhzz 08.04.2018
schmidmeier 08.04.2018
specialsymbol 08.04.2018
bigfraggle007 08.04.2018
Crom 08.04.2018
bluebill 08.04.2018
womo88 08.04.2018
moev 08.04.2018
Ulkel 08.04.2018
lupo62 08.04.2018
elily 09.04.2018
notbehelf 09.04.2018
reissp 09.04.2018
ge1234 09.04.2018

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.