Dyson Car Challenge: Saugmotor mal anders

Dyson Car Challenge: Mitarbeiter der Staubsaugerfirma bei der Ideenfindung Zur Großansicht
Dyson

Dyson Car Challenge: Mitarbeiter der Staubsaugerfirma bei der Ideenfindung

Der Elektromobil-Hype greift um sich - und hat jetzt auch einen Staubsaugerhersteller erfasst. Die britische Firma Dyson rief für ihre Ingenieure einen skurrilen Wettbewerb aus: Wer baut das schnellste Fahrzeug aus Staubsaugerteilen?

Mitarbeitermotivation ist eine Kunst. Und die britische Staubsaugerfirma Dyson beherrscht sie besonders gut: Statt ihre Ingenieure auf langweilige Seminare zu schicken, rief sie kurzerhand einen Wettbewerb zur Förderung der Kreativität ins Leben.

Die Vorgabe war simpel: Die Ingenieure des Unternehmens sollten aus Staubsaugerteilen Autos im Kleinformat bauen. Die Mitarbeiter mussten die Sauger zuerst in ihre Einzelkomponenten zerlegen. Anschließend hatten die Techniker mehrere Tage Zeit, um aus dem Puzzle ein Gefährt zusammenzubauen.

Das Ergebnis war eine Armada von Elektromobilen im Mini-Format, die sich in Aussehen und Funktionsweise teilweise krass unterschieden - obwohl sie ja alle aus dem gleichen Ausgangsmaterial entstanden waren. Auf einem Treffen Ende März wurde dann die gewitzteste Konstruktion ermittelt - und zwar auf einer Miniatur-Dragracing-Strecke, auf der die Saugerautos in Beschleunigungsrennen gegeneinander antreten mussten.

Dabei sorgte ein Konstrukteur für ganz besondere Begeisterung. Er konnte auf seinem Dyson-Auto sitzen und das Vehikel sogar eigenständig ins Ziel lenken.

rom

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
bananenbieg0r 24.04.2012
aber alle anderen saugen besser.
2. James Wormold
Illya_Kuryakin 24.04.2012
Zitat von sysopDer elektromobil-Hype greift um sich - und hat jetzt auch einen Staubsaugerhersteller erfasst. Die britische Firma Dyson rief für ihre Ingenieure einen skurrilen Wettbewerb aus: Wer baut das schnellste Fahrzeug aus Staubsauger-Teilen? Dyson Car Challenge: Saugmotor mal anders - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/auto/fahrkultur/0,1518,827754,00.html)
Darf hier auch Mr. Wormold mit seinem "Atomgiganten" mitmachen? Wer sich dafür interessiert, für was Staubsaugerteile noch alles taugen hier ein Lesetipp: Unser Mann in Havanna (Roman) (http://de.wikipedia.org/wiki/Unser_Mann_in_Havanna_%28Roman%29)
3.
TylerD. 24.04.2012
Zitat von sysopDer elektromobil-Hype greift um sich - und hat jetzt auch einen Staubsaugerhersteller erfasst. Die britische Firma Dyson rief für ihre Ingenieure einen skurrilen Wettbewerb aus: Wer baut das schnellste Fahrzeug aus Staubsauger-Teilen? Dyson Car Challenge: Saugmotor mal anders - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/auto/fahrkultur/0,1518,827754,00.html)
Witzige Idee, ich glaub bei der Nummer hätt ich echt Spaß kriegen können.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Auto
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fahrkultur
RSS
alles zum Thema Abgefahren
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 3 Kommentare
Facebook
Aktuelles zu


Aktuelles zu