Fahrradkunst Das ultimative Bike für den DJ

Hipster aufgepasst: MP3-Player und riesige Kopfhörer waren gestern. Drei holländische Designer haben ein altes Klapprad so umgerüstet, dass es während der Fahrt Vinylplatten abspielen kann. Wenn man gleichmäßig fahrt, hört es sich sogar richtig gut an.

Feats Per Minute

Von


Am Anfang stand die Frage, ob es wohl möglich sei, mit einem Fahrrad Musik zu machen. Kein Problem, sagten sich Merel Slootheer, Pieter Frank de Jong und Liat Azulay - schließlich funktioniert ein Rad nicht anders als die Scheibe eines Plattentellers und der Dynamo liefert genug Strom. Die Designer schnappten sich ein altes Klapprad und montierten einen Tonarm und einen Lautsprecher samt Verstärker an den Gepäckträger. Nach ein wenig Tüftelarbeit war die Apparatur ausreichend stabil befestigt.

Als viel schwieriger erwies sich das Problem, eine geeignete Halterung für die Vinylplatten zu erfinden. "Wir wollten ja nicht, dass der Bike-DJ mit ewig der gleichen Rille herumfahren muss", schreiben die drei auf ihrer Homepage. Die Lösung schauten sich die Tüftler bei modernen Motorrädern ab, die über eine Einarmschwinge für das Hinterrad verfügen. Auf diese Weise wurde eine Seite frei zugänglich. Mit einer kleinen Schraubhalterung lässt sich die Platte nun an der Achse befestigen.

Jetzt galt es noch, die Spurführung des Tonabnehmers sicherzustellen. Eine Straße gilt nicht eben als optimale Umgebung für einen klassischen Plattenspieler. Auf der Suche nach technischen Vorbildern stieß das Trio auf einige Fabrikate, die senkrecht aufgestellte Plattenspieler gebaut haben und nahm zwei Exemplare davon auseinander. Der Einfachheit halber ließen sie technischen Schnickschnack weg und verwendeten nur die essentiellen Bauteile. Anschließend galt es noch, den Antrieb den Veränderungen anzupassen und ein Lautsprecherhorn zu bauen, das trotz der geringen Leistung des Verstärkers ausreichend laut tönt.

Sein Debüt feierte das Schallplattenrad auf der Dezeen Space Platform, einer Art Biennale für junge Designer, die im September in London stattfand. Es soll den einen oder anderen Fahrer geben, der schon richtig gut Musik damit machen kann.

Quelle: featsperminute.com

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.