Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Geschenke-Ratgeber: Was Radfahrer so wünschen

Von

Geschenktipps: Was Radfahrer wünschen Fotos
CopenhagenParts

In fast allen deutschen Städten steigt die Zahl der Radfahrer. Und mit ihr das Faible für passgenaues Zubehör. Damit wird die Geschenkesuche zu Weihnachten zum Kinderspiel. Denn die Auswahl an Accessoires ist groß. SPIEGEL ONLINE macht Vorschläge für diejenigen, die immer noch ratlos sind.

Wer mit dem Rad unterwegs ist, gibt damit immer häufiger auch ein Statement ab - sei es der Umweltschutz oder die schlichte Not, dem täglichen Verkehrschaos entgehen zu wollen. Und dem richtigen Outfit kommt zunehmend eine größere Bedeutung zu: Die Radfahrer nutzen ihr Gefährt als Statussymbol, genauso wie zuvor das Auto. Ein cool gestalteter Renner verleiht seinem Besitzer inzwischen laut Umfragen sogar einen höheren Status als ein VW Golf.

Dabei gilt: Je schlichter das Fahrrad daher kommt, umso schöner ist es - je weniger Technik die klassische Optik eines Fahrradrahmens verunziert, desto besser - komplizierte Schaltwerke sind dabei ebenso verpönt, wie offen liegende Kabel oder Dynamos, die sich am Reifen reiben. Entscheidende Bedeutung kommt dagegen den Details zu: Grazile, polierte Gabelköpfe, speziell entwickelte Lampen oder Gepäckträger, gehören ebenso dazu, wie lederne Sättel oder Schalthebel ohne Plastikzierrat.

Natürlich kann man über solchen Fetischismus lästern. Man kann es aber auch halten wie die Kölner, die getreu dem Motto "jede Jeck is anders" jedem eine Schrulligkeit zubilligen. Und ohnehin: Kurz vor Weihnachten werden sowieso alle verstummen, die sonst nur Kopfschütteln für den radmodisch fixierten Freund, Sohn oder Ehemann (es sind den Erhebungen zufolge überwiegend Männer) übrig haben. Denn die Leidenschaft bietet eine Fülle von Möglichkeiten, wenn es darum geht, mal etwas anderes auszusuchen, als Krawatten, Prepaid-Karten oder CDs. Denn größer war das Angebot an hübschen Accessoires, die sich zu schenken lohnen, noch nie.

So wie die Regenjacken aus recycelter Baumwolle zum Beispiel, die ein paar junge Designer aus München verkaufen. Oder der Fahrradkorb aus der dänischen Copenhagen Parts Manufaktur oder die Holzlenker eines Berliner Ingenieurs. Und während Verkehrsminister Ramsauer Radfahrern mit einer Helmpflicht droht, erleichtern Designer mit modisch, stylischen Modellen Fahrern aller Altersklassen den Griff zum Kopfschutz.

SPIEGEL ONLINE zeigt eine Auswahl praktischer Geschenkidee in der Fotostrecke.

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Aktuelles zu