Summernats-Festival: Rekord der Durchgedrehten

Rekord beim Summernats-Festival: Ein Massen-Burnout Fotos
DPA

Mit qualmenden Reifen zum Guinness-Rekord: Beim Motor-Festival Summernats in Australien haben 69 Autofahrer gleichzeitig die Hinterräder ihrer Fahrzeuge durchdrehen lassen - eine neue Bestmarke in dieser Disziplin. Mehr als 100.000 Zuschauer waren Zeugen des Spektakels.

Sydney - Das Summernats-Festival in Australiens Hauptstadt Canberra ist seit mehr als 25 Jahren der Treffpunkt für die verrücktesten Autonarren des Landes. Der Autor Lindsay Olney beschreibt die Veranstaltung in einem Buch als "Stammestreffen einer meist männlichen Halbwelt mit der Dreifaltigkeit Autos, Alkohol und Sex - wahrscheinlich in dieser Reihenfolge".

Die mutwillige Zerstörung von Autoreifen, in Fachkreisen Burnout genannt, zählt ebenfalls zu den Lieblingsbeschäftigungen der Teilnehmer. Mit einem Massen-Burnout vor 100.000 Zuschauern haben nun 69 Autofahrer auf dem Festival gemeinsam einen Guinness-Rekord aufgestellt. Auf Kommando ließen sie mit ohrenbetäubendem Geknatter die Motoren an und die Hinterreifen durchdrehen.

"Es ist ein typisch australischer Rekord", sagte Chris Sheedy von der Guinness-Weltrekord-Organisation. "Die Australier würden es persönlich nehmen, wenn jemand anderswo ihn brechen würde."

Hier sind die Bilder der verrückten Aktion.

cst/dpa

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 19 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
acitapple 05.01.2013
also ich mag autos, autofahren usw., aber so ein quatsch erschließt sich mir einfach nicht. was ist das für eine "leistung" ? ok, dragster find ich ebenso schwachsinnig und von den vw-spezis am bodensee will ich erst gar nicht reden, dabei fahre ich selbst vw :-) man muß wohl nicht alles verstehen oder nachvollziehen...
2. Homo Sapiens (lat. ‚der weise Mensch‘)
bildspiegel 05.01.2013
Für den Genpool des weisen Menschen wäre es sicherlich besser gewesen, wenn damals mehr Schiffe aus Europa auf der Reise nach Nordamerika und Australien untergegangen wären. Das hätte der Welt eine große Menge Idioten und Verbrecher erspart. Schade.
3. Man kann von halten was man will
spon-facebook-10000146721 05.01.2013
Mein Ding ist es sicher auch nicht. Aber ich denke der eine mag seine Autos der andere seine Briefmarken. Jeder hat doch irgendein Hobby oder mehrere die er liebt die er lebt. Für die er sicher viel Geld ausgibt und das sicher nicht immer Sinnvoll ist. Ich frage mich nur warum bei SPON jeder dieser Menschen immer als ein Narr dargestellt wird. Ich kann es nicht mehr hören. Waffennarren, Autonarren, Rennsportnarren, Motorradnarren und und und. Kann man denn nicht einfach diese Menschen als normale Menschen bezeichnen die einfach leidenschaftlich mit Herzblut Ihr Hobby betreiben. Muss denn immer alles ins negative gezogen werden ? Ich verstehe das nicht. Und zum Kommentar von bildspiegel. Auch mir erschliesst sich solch eine Veranstaltung nicht. Aber hey die Leute haben Ihren Spass und eine geile Zeit. Das ist doch das wichtigste oder. Wenn wir alle keinen Spass mehr haben dürfen weil es etwas ausgeflippter ist oder nicht dem Standard entspricht dann muss ich sagen arme Welt. Denn wir alle machen dinge die andere vielleicht als "bekloppt" erachten. Na und mir doch egal wichtig ist das eine menge leute Spass haben und niemand kommt bei dieser Veranstaltung zu Schaden. Also wo ist das Problem. Deswegen sind diese Menschen sicher keine Idioten.
4. Zum ersten Mal
beeefy 06.01.2013
vermisse ich hier die Like-Funktion: spon-facebook-10000146721, Sie sprechen mir aus der Seele und geben mir die Hoffnung, dass nicht alle hier so engstirnige, intolerante Spießer sind. Mir z.B. erschließt sich der Sinn von Opernbesuchen beispielsweise nicht, abgesehen vom Unterhaltungswert für den Opernfan. Aber ich käme nicht auf die Idee diesen Menschen Idiotie vorzuwerfen oder ihnen die Zugehörigkeit zur Familie der Homo sapiens in Frage zu stellen. Wenn es andere Leute unterhält, ein bisschen Gummi qualmen zu lassen, dann hat diese Veranstaltung genauso viel Sinn wie jede Oper, jeder Film und jedes Fußballspiel.
5. Ein leerer Kontinent...
flyforcash 06.01.2013
...scheint auch Gehirnleere zu begünstigen. Gratulation zum "Weltrekord". Entsprechend der intellekuellen Fähigkeiten der dort vorhandenen Bevölkerung könnte man nächstes Jahr einen Weltrekordversuch initiieren wie viele Australier wohl gleichzeitig am selben Ort den größten Haufen produzieren. Aber was will man schon von den Nachfahren von Leuten erwarten, die vom Ausschuß einer Gesellschaft abstammen, die schon damals degeneriert war.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Auto
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fahrkultur
RSS
alles zum Thema Abgefahren
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 19 Kommentare
  • Zur Startseite
Facebook

Mitmachen
Riesenspoiler, Diamantfelgen, meterhohe Reifen: Ist Ihnen auch ein besonders abgefahrenes Auto aufgefallen, oder haben Sie eines fotografiert? Schicken Sie Ihr Foto an abgefahren@spiegel.de. Mit der Einsendung stimmen Sie einer honorarfreien Veröffentlichung auf SPIEGEL ONLINE sowie unseren Flickr- und Facebook-Seiten zu und bestätigen, dass Sie die Rechte an dem eingesandten Material besitzen.


Aktuelles zu