Schräge Schilder Nicht absaufen!

Partytime am Ostseestrand? Nicht in Estland! Wer zu viel Alkohol getrunken hat, schluckt als nächstes Meerwasser. In Peking sind Giraffen im Auto nicht erlaubt, und auf einem südafrikanischen Campingplatz sollte man nächtens besser nicht das WC aufsuchen. Die aktuelle Galerie skurriler Schilder.

Klaus Rosenkranz

Urlaubszeit ist Schilderzeit. Touristen aus der westlichen Welt werden oftmals mit den größten Merkwürdigkeiten konfrontiert. Gerade in Ländern mit fremden Schriftzeichen sind Besucher froh, wenn die Verwaltung der Gastländer berücksichtigt hat, dass möglicherweise nicht jeder entziffern kann, wovor gewarnt oder was verboten wird - und eindeutige Darstellungen parat hält.

Manche der Hinweise geben dennoch Rätsel auf. So mag in der Innenstadt von Kairo die Luft an manchen Tagen besonders dick sein, aber warum ein Autofahrer dann keine Sauerstoffmaske zur Hand nehmen darf, bleibt unklar. Auf den Seychellen hingegen verläuft die Rollbahn über eine normale Verkehrsstraße. Da rollen bei Rot dann Urlaubsflieger vorbei.

Wo es Kurven wie Korkenzieher gibt, wo Seifenkisten ganz normal sind und wo man eine Rennstrecken für Lebensmüde findet, sehen Sie in unserer aktuellen Galerie, wie immer zusammengestellt aus den merkwürdigsten Fundstücken der SPIEGEL-ONLINE-Leser.

Haben Sie auch ein Foto von einem schrägen Schild auf der Festplatte? Dann schicken Sie uns Ihr Foto in höchstmöglicher Auflösung (mindestens 300 dpi oder 1050 Pixel breit) an die E-Mail-Adresse schraegeschilder@spiegel.de. Mit der Einsendung bestätigen Sie, dass Sie die Rechte an dem fraglichen Bild besitzen, und stimmen einer Veröffentlichung bei SPIEGEL ONLINE zu. Sie können Ihr Foto alternativ auch auf unserer Facebook-Seite posten.

ajo



© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.