Schräge Schilder: Sägen am eigenen Sitz verboten!

In der Schweiz zerlegen sägewütige Eidgenossen die Nahverkehrsbusse, in Duisburg fallen den Menschen mitunter Bären auf den Kopf - chinesische Angler schwören auf Dynamit und Gift. Die absurdesten Verkehrsschilder und Hinweistafeln, eingesandt von SPIEGEL-ONLINE-Lesern.

Gefahren, wohin das Auge schaut: Duisburg-Besucher etwa tun gut daran, es den alten Galliern nachzutun und aufmerksam nach oben zu schauen, allerdings nicht, weil ihnen der Himmel auf den Kopf fallen könnte -sondern Bären. Im US-Bundesstaat Nevada sollten Autofahrer aufpassen, dass ihnen nicht völlig unerwartet auf freier Landstraße Blei um die Ohren fliegt. Wie erfreulich, dass es dennoch mindestens einen sicheren Platz auf der Welt gibt: Wenn der Dritte Weltkrieg ausbricht, verkrümelt man sich einfach ins kanadische Vancouver, denn die Stadt ist laut Ausschilderung atomwaffenfreie Zone.

Inzwischen umfasst unser Online-Archiv mehrere hundert Bilder. Haben Sie auch ein Foto von einem schrägen Schild auf der Festplatte? Dann schicken Sie es uns an die E-Mail-Adresse. Mit der Einsendung bestätigen Sie, dass Sie die Rechte an dem fraglichen Bild besitzen, und stimmen einer Veröffentlichung bei SPIEGEL ONLINE zu.

ajo

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Auto
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fahrkultur
RSS
alles zum Thema Schräge Schilder
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite
Fotostrecke
Leser-Fotos: Fallende Bären und andere böse Überraschungen


Aktuelles zu