Start in die Freiluftsaison: Die Exoten unter den Cabrios

Von

Mit steigenden Temperaturen sieht man immer mehr Cabrios auf den Straßen. Für manch einen Freiluft-Fan ist dabei die Aufmerksamkeit der anderen Verkehrsteilnehmer mindestens so wichtig wie der Windzug im Cockpit. Sie finden ein reichhaltiges Angebot - in jeder Preislage.

Start in die Cabriosaison: Die Exoten Fotos

Das wohl wichtigste neue Cabriolet dieser Saison ist der offene VW Golf. Das Motto der Wolfsburger lautete in Bezug auf das Design wohl: Bloß nicht auffallen. Denn der Wagen kommt betont schlicht daher. Wer während der Fahrt nicht nur die Sonne genießen möchte, sondern auf dem Boulevard auch auffallen will, wird sich deshalb wohl eher nach einem anderen Auto umsehen.

Klar, viele Frischluft-Enthusiasten mit Hang zur Selbstdarstellung träumen von Legenden wie dem Ferrari 250 GT Spyder California oder einem BMW 507. Doch meist sind solche Autos zu schade für den täglichen Einsatz. Schließlich kostet ein solcher Klassiker heute mehrere hunderttausend Euro. Dabei muss es gar nicht ein so irrsinnig teurer Roadster sein, um die Sonne und das Interesse der Passanten zu genießen.

Es gibt zahlreiche aktuelle Modelle und Klassiker, mit denen man auffällt. Das funktioniert sogar zuverlässig im billigsten Cabrio der Republik. Natürlich gibt es auch für Leute mit wesentlich mehr Geld interessante und seltene Wagen. Und manch ein exotisches Modell wirkt so skurril, dass sich Gespräche mit Fremden von allein ergeben.

Als Wertanlage sollte man diese Autos jedoch nicht unbedingt verstehen. Denn nur wenige Oldtimer - wie etwa die bereits erwähnten Klassiker von BMW und Ferrari - verzeichnen im Lauf der Jahre deutliche Wertzuwächse. Bei vielen fressen die Kosten für die Wartung und Instandhaltung die Gewinne wieder auf. Die meisten der hier vorgestellten Autos erfüllen nur einen Zweck: möglichst spektakulär von A nach B zu fahren.

Hier finden Sie eine Auswahl an Cabrios, mit denen Sie mit Sicherheit auffallen.

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 7 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Eine weitere Idee
Zucchi_Magico 19.04.2011
Zitat von sysopMit steigenden Temperaturen sieht man immer mehr*Cabrios auf den Straßen. Für manch einen Freiluft-Fan ist dabei die Aufmerksamkeit der anderen Verkehrsteilnehmer mindestens so wichtig, wie der Windzug im Cockpit. Sie finden ein reichhaltiges Angebot - in jeder Preislage. http://www.spiegel.de/auto/fahrkultur/0,1518,755100,00.html
Kann ein weiteres Fahrzeug empfehlen: Maserati Biturbo Spyder, puristische Form vom Baujahr 1987 mit kantigen Stoßfängern und manuell einstellbaren Außenspiegeln. Hat mich seinerzeit in Sizilien ca. 7000 Euro gekostet (plus 700 Euro Besitzerwechsel, was im Trentino 900 Euro gekostet hätte). Auf der Rückfahrt hat sich so ziemlich jeder nach mir umgedreht, auch Touristen in Rom, oder positive Kommentare abgegeben über die gute alte Zeit, in der nicht nur 4 Zylinder Reihen Motoren, die alle gleich nach nichts klingen, gebaut wurden. Man hat ca. 200 PS, das scheint wenig aber wenn man bedenkt, dass das Auto 1200 Kg wiegt, reichen diese durchaus für gute Leistung. Und dank der alten Turbinen zeigt sich die Leistung vehement und sehr eindrucksvoll...
2. Wenn schon Exot....
tom-rossi 19.04.2011
...dann aber einen Richtigen! Die gezeigte Modelle haben wir doch alle schon mal gesehen (Gähn) Wie wär´s mit einem Nissan Figaro. Nissan, was? Ja, Figaro heißt der kleine Flitzer. Fahren ca. 20 Stck. in Deutschland rum. Kommt aus Japan und ist läßt gegen die hier gezeigten so ziemlich alles optisch verhungern, wenn man so ein Teil sein eigen nennen kann. Design pur, made in Japan. Ja, das gab´s wirklich mal ! 1989. Es wurden nur 20.000 gebaut und 300.000 wollten ihn damals. Da hat man sich dazu entschlossen ihn zu verlosen, gerechter weise. Wenn´s interessiert googelt mal schön ! "It´s not a car, it´s a lifestyle"
3. Targa
mp3-terroristin 19.04.2011
Bis auf den Lotus Tesla find ich alle Autos in dem Artikel potthässlich. Ich hab einen schwarzen 84er Firebird Targa (http://www.thirdgen.org/newdesign/brochures/1984Firebird/84transamcd.jpg), vollkommen unverbastelt. Das ist noch ein early 3rd Gen Chassis mit der alten Schnauze. Später hat General Motors das Design dann ja verbockt. Leider gab es oft Probleme mit dem Automatikgetriebe und Öl-Dichtungen. Gut das ich einen KFZ Mechaniker im Fitnessstudio kennengelernt habe ;) Das ist natürlich nur mein Sommerauto, obwohl ich fast jedes Jahr damit an den Balaton zum Coca Cola Beach fahre. Kinder lieben es! Von den aktuellen Maserati-Modellen, mag ich den Gran Turismo (http://www.letmegooglethatforyou.de/?q=maserati+gran+turismo) am liebsten, für mich eines der schönsten Autos der letzten 10 Jahre.
4. titel
barlog 19.04.2011
Zitat von mp3-terroristinBis auf den Lotus Tesla find ich alle Autos in dem Artikel potthässlich. Ich hab einen schwarzen 84er Firebird Targa (http://www.thirdgen.org/newdesign/brochures/1984Firebird/84transamcd.jpg), vollkommen unverbastelt. Das ist noch ein early 3rd Gen Chassis mit der alten Schnauze. Später hat General Motors das Design dann ja verbockt. Leider gab es oft Probleme mit dem Automatikgetriebe und Öl-Dichtungen. Gut das ich einen KFZ Mechaniker im Fitnessstudio kennengelernt habe ;) Das ist natürlich nur mein Sommerauto, obwohl ich fast jedes Jahr damit an den Balaton zum Coca Cola Beach fahre. Kinder lieben es! Von den aktuellen Maserati-Modellen, mag ich den Gran Turismo (http://www.letmegooglethatforyou.de/?q=maserati+gran+turismo) am liebsten, für mich eines der schönsten Autos der letzten 10 Jahre.
....auch den Lotos Elise ?
5. ...
mp3-terroristin 19.04.2011
Zitat von barlog....auch den Lotos Elise ?
Die Lotus Elise ist ja quasi formgleich mit dem Tesla, allerdings geht das orange gar nicht. Schwarz oder smaragd dunkelgrün bitte ;) Auch muss man bei der aktuellen Lotus Elise aufpassen, die haben fast alle ultra hässliche Blinker/Abblendlichter vorne neben dem Hauptscheinwerfer, wenn sie dann noch in gelb oder orange daherkommen erinnern sie an eine Wanderwespe. Von einem Firebird sieht man nebeneinandergestellt an der Ampel aus Lotusfahrersicht mal grade die Motorhaube *g* Ausserdem liebe ich Schlafaugen. ;)
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Auto
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fahrkultur
RSS
alles zum Thema Autoklassiker
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 7 Kommentare
Aktuelles zu


Aktuelles zu