Traumautos, Teil 3 Kein Platz im Traumschiff

Der Traum vom Supersportwagen endet dann doch meist im Cockpit einer biederen Gebrauchtfuhre. Hier berichten Leser von ihrem Wunschwagen - und verraten, in was er sich verwandelte.

Stefan Ferschen

Das erste Auto vergisst man nicht. Vielleicht auch deshalb, weil es in den meisten Fällen so wenig mit dem Fahrzeug zu tun hat, das man sich einst erträumte. Denn Carsharing hin und Führerscheinunlust bei jungen Leuten her - im Kinderzimmer beim Spielen mit Matchbox oder Hotwheels formt sich immer noch bei Millionen von Menschen ein klares Bild jener Fuhre, die bei Erhalt der Fahrlizenz im Bestfall vor der Haustür stehen sollte.

Die Realität sieht dann oft anders aus. Im ersten Anlauf steht selten das absolute Wunschauto, sondern ein Vernunftauto zur Ausfahrt bereit. Und trotzdem: Dieser erste eigene Wagen bleibt immer etwas ganz Besonderes. Hier erzählen Menschen von ihren großen Träumen - und was daraus geworden ist.

Was war immer Ihr absolutes Traumauto? Und was war schließlich Ihr erstes Auto? Schreiben Sie uns an spon_auto@spiegel.de und erzählen Sie von Ihrem Traumauto und Ihrem ersten eigenen Fahrzeug (Wichtig: Bitte senden Sie ein Foto Ihres ersten Autos mit).

Bisher erschienen:

Teil 1: Vom Ferrari F 40 zum Opel Kadett
Teil 2: Vom Lamborghini Miura zum VW Polo

Und das schreiben unsere Leser in Teil 3:



insgesamt 28 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
sachsenzetti 08.06.2017
1. DKW Monza
Schönes und seltenes Auto, aber nie mit 2-Takt-V6 geliefert worden. Lieferbar waren 900 und 1000 ccm 3-Zylindermotore. http://www.dkwmonza.de
Turty 08.06.2017
2. DKW 3=6 Monza
hat einen 3 Zylinder 2 Taktmotor. Von V6 kann keine Rede sein.
l/d 08.06.2017
3. Als ich mein erstes Auto hatte,
das war 1979, ich machte gerade das Abitur, da entsprach das genau dem, was man sich als Schüler mit einer Arbeit neben der Schule leisten konnte: Ein damals schon alter, verbogener und rostender R4, der aber dennoch an der Schule eine Sensation und ein Ärgernis war, weil viele Lehrer noch mit dem Fahrrad "temmelten".
Burt Shimanoff 08.06.2017
4. Audi 80 (B3)
Der von 1986 bis 1991 gebaute Audi 80 war vollverzinkt, mit einem sehr zerklüfteten Kofferraum ausgerüstet, und teuer. Die von Ferdinand Piech bei AUDI sehr erfolgreich betriebene Transformation eines 08/15 Herstellers zur Premiummarke drückte sich in diesem Auto und vor allem in der ambitionierten Preisgestaltung im Vergleich zum Vorgänger aus. Mein Vater, treuer Audi-Fahrer bis 1986, machte dies Spiel nicht mit und kaufte sich unter dem Spott der Verwandschaft einen Honda Accord. Hier waren 5-Gang-Getriebe, elektrisch ausfahrende Antenne und ein rechter Aussenspiegel serienmäßig, der Innen- und Kofferraum war vollverkleidet mit Velours und es gab keine sichtbaren unverkleideten Blechflächen. So weit so gut, einige Bekannte zogen nach und holten sich ebenfalls Japaner, die in meiner Erinnerung nicht nur von der Ausstattung sondern auch vom Design ab Mitte der 80er Jahre richtig gut waren, ich denke da auch an den Honda CRX. Spätestens 10 Jahre später war der Spuk meines Erachtens schon wieder zu Ende, die deutschen Hersteller boten mittlerweile gutes Design und eine bessere Serienausstattung und konnten im Zuge der Sicherheitsdiskussion punkten ( beispielsweise Seitenversteifungen in den Türen). Herr Piech hatte sein Ziel erreicht, Audi ist seitdem und bis heute Premiummarke, dies ist auch BMW gelungen aber Opel hat es trotz massiver Anstrengungen nicht geschafft. Mein Vater ist nie wieder Audi gefahren....
bhomburg 08.06.2017
5. Müller-Andernach-Motor
Es gab Umbauten mit dem erwähnten Müller-Andernach-V6-Motor, die vor allem im Motorsport eingesetzt wurden. Ein findiger Tüftler hatte im Prinzip zwei der DKW-Dreizylinder kombiniert und das Resultat dann DKW angetragen. Das Ganze war - wie auch im Artikel erwähnt - ein grosser wirtschaftlicher Flop, vor allem weil DKW nach anfänglichem Interesse aus dem Projekt ausstieg und es nie zu einer Serienfertigung kam. Von den Motoren (die im Auftrag bei Heinkel gefertigt wurden) wurden wohl keine 100 Stück gebaut.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.