Oldie-Wohnmobil Vixen 21TD Zu gelassen

Claus Reissig

Auch das coolste Wohnmobil muss sich deutschen Behörden stellen - Tag der Entscheidung für den Vixen. Vor der TÜV-Abnahme erlebt Claus Reissig eine Zitterpartie - bei den Umbauarbeiten zählt jeder Millimeter.

Dass die Zulassung für den US-Oldtimer in Deutschland nicht ganz einfach wird, war mir schon vor dem Kauf des Autos klar. Aber irgendwie hatte ich doch erwartet, dass ich mit der Einhaltung einer Standardprozedur - einige Umbauten, vielleicht eine Wiedervorführung - sicher zum Ziel kommen würde. Vor allem, weil bereits ein paar Vixen 21 in Deutschland zugelassen sind. Der Besitzer von einem dieser Exemplare schickte mir sogar die Papiere seines Wagens, um zu zeigen, dass die aerodynamischen Zigarren hier auf die Straße dürfen.

Also machte ich mich zuversichtlich an die Vorbereitung für die TÜV-Abnahme. Die Zollbescheinigung und den Kaufvertrag für den Vixen hatte ich selbstverständlich vorliegen. Zum Knackpunkt wurden wie erwartet die Umbauten - vor allem an der Beleuchtung.

Hilfe aus dem SPIEGEL-ONLINE-Forum

Zunächst einmal erhielt ich überraschende Unterstützung: Ein SPIEGEL-ONLINE-Leser, der über dieses Blog auf meinen Vixen aufmerksam geworden war, half mir beim Finden der richtigen H4-Hauptscheinwerfer. Auch das Standlicht konnte ich problemlos auf deutschen Standard bringen.

Dass es dann richtig kompliziert wurde, daran war ich leider selbst schuld.

Die hinteren Lampen in meinem Vixen stammten serienmäßig von einer Chevrolet Chevette aus den Achtzigerjahren. Blinker und Bremslicht sind auf jeder Fahrzeugseite jeweils eine Lampe; bremst man zum Beispiel vor einer Kreuzung ab und will rechts abbiegen, dann leuchtet das Bremslicht auf der linken Seite, und das Bremslicht auf der rechten Seite blinkt - und zwar rot. In Deutschland muss das Licht aber gelb sein.

Da es keine europäischen Chevy-Chevette-Lampen mit gelben Blinkern gibt, entschloss ich, eine Empfehlung aus einem US-Auto-Blog umzusetzen: Aus den Rückfahrscheinwerfern sollten Blinker werden. Dazu musste ich nur neue Rückfahrscheinwerfer einbauen und die Bremslichtkabel neu ziehen.

Einzige Voraussetzung war, dass die neuen Blinker maximal 400 Millimeter von der Fahrzeugaußenkante entfernt sind. Genau hier fingen die Probleme an. Ich hatte zwar 370 Millimeter gemessen, aber ein Freund von mir maß 420 Millimeter. Seine Messung war meine Rettung, ich hatte übersehen, dass der Vixen hinten etwas schmaler ist als in der Mitte und war somit von einem falschen Grundwert ausgegangen. Die 20 Millimeter hätten theoretisch schon zum Durchfallen genügt.

Bastelarbeiten am Vixen
Claus Reissig

Bastelarbeiten am Vixen

Die Idee, mal eben mein Lieblingswohnmobil zu importieren, schien mir plötzlich wieder enorm riskant. Ich investierte Dutzende Stunden in weitere Reparaturen und pulte in mühevoller Kleinarbeit die widerspenstigen (und in Deutschland unzulässigen) Verdunklungsfolien von den Fenstern. Die Rückfahrscheinwerfer-Blinker-Kombination baute ich wieder zurück, stattdessen zieren jetzt unauffällige Blinker aus einem Golf 1 das Heck.

Die Stunde der Wahrheit sollte bei einer TÜV-Stelle in Hamburg schlagen. Ich machte mir Mut: Mittlerweile hatte ich so viele Sympathien für mein neues Wohnmobil entwickelt, dass ich mir nicht vorstellen konnte, ein Prüfingenieur könne es herzlos durchfallen lassen. Ich lud den Vixen also wieder mal auf eine große Anhängerplattform und zog ihn mit meinem Land Rover durch den Hamburger Berufsverkehr. Es regnete.

Zwei Stunden dauerte das Bangen bei der Abnahme - dann kam die Erlösung: Mein Vixen bekam den Segen der Prüfer, offiziell ohne Mängel und mit der Anerkennung als historisches Fahrzeug rollte er aus der Halle. Ich hielt die Gutachten in der Hand und konnte es kaum fassen: Der Vixen hatte es geschafft!

Und dann auch noch mit Wunschkennzeichen

Der Rest war Fleißarbeit. Ich holte mir eine Deckungszusage bei einer Oldtimerversicherung und erhielt bei der Zulassungsstelle neben den deutschen Papieren auch mein Wunschkennzeichen: HH VX 21H. Wegen der Vertiefung für das US-Nummerschild im Heck gab es für hinten ein kleines Kennzeichen. Sehr cool und sehr authentisch, finde ich.

Große Liebe für ein kleines Nummernschild
Claus Reissig

Große Liebe für ein kleines Nummernschild

Dann der Augenblick, auf den ich mich seit Monaten gefreut hatte: Die erste Fahrt mit meinem Vixen auf deutschen Straßen. Ich fuhr gleich mal mehr als hundert Kilometer, wieder regnet es in Strömen. Aber das Wetter interessierte mich nicht. Lässig brummte ich mit dem Wohnmobil und seinem Sechszylinder im Heck über die A7 und genoss die erhobenen Daumen und verdrehten Hälse der anderen Autofahrer.

Kurzfristig haben meine Partnerin und ich jetzt unseren Urlaub umgeplant. In vier Tagen gehts in die Berge - wir fahren mit dem Vixen, womit auch sonst?



Diskutieren Sie mit!
65 Leserkommentare
felisconcolor 24.07.2016
Überfünfzig 24.07.2016
lupus_major 24.07.2016
blabla55 24.07.2016
die_waage 24.07.2016
omnium_consensu 24.07.2016
Tharsonius 24.07.2016
Siggi_Paschulke 24.07.2016
Spiegelleserin57 24.07.2016
dietereng 24.07.2016
pevoraal 24.07.2016
and_over 24.07.2016
felisconcolor 24.07.2016
hughw 24.07.2016
hughw 24.07.2016
hagenlaw 24.07.2016
Mertrager 24.07.2016
basalt 24.07.2016
iwes69 24.07.2016
Stefan_G 24.07.2016
hoppla_h 24.07.2016
sprousa 24.07.2016
Fassmann 24.07.2016
Tevje 24.07.2016
Christoph Heckel 24.07.2016
derhering 24.07.2016
burnedout 24.07.2016
Balschoiw 24.07.2016
janfred 24.07.2016
kewlo 24.07.2016
fuzzi-42 24.07.2016
fuzzi-42 24.07.2016
t85 24.07.2016
acroflyer 24.07.2016
garfield 24.07.2016
k70-ingo 24.07.2016
Grorm 24.07.2016
Grorm 24.07.2016
Grorm 24.07.2016
quark2@mailinator.com 24.07.2016
Grorm 24.07.2016
spon_3308703 24.07.2016
schlelch2105 24.07.2016
johannesbueckler 24.07.2016
jasper366 24.07.2016
jasper366 24.07.2016
jasper366 10.06.2018
k70-ingo 24.07.2016
k70-ingo 24.07.2016
sprousa 24.07.2016
k70-ingo 24.07.2016
chriswotian 24.07.2016
schlelch2105 24.07.2016
barnyf 24.07.2016
jasper366 24.07.2016
jasper366 24.07.2016
Langkieler 25.07.2016
mazzmazz 25.07.2016
spon-facebook-10000202392 25.07.2016
sprousa 25.07.2016
reflexxion 25.07.2016
was-zum-teufel... 25.07.2016
torben40 25.07.2016
Bollmaster 25.07.2016
sutterkane 28.07.2016

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.