Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

"Buy My Volvo": Spotpreisverdächtig

Von

Ein stinknormaler Volvo wird plötzlich berühmt: Mit einem selbst produzierten Werbespot für seinen billigen Gebrauchtwagen mischt ein junger Schwede YouTube auf. Aber der Erfolg des Clips hat eine Schattenseite.

YouTube-Hit "Buy My Volvo": Dieser Kombi ist der Renner Fotos
Kenneth E.T Gabriel Nielsen

Christoffer Castor will sein Auto verkaufen. Das Problem: Er fährt einen gewöhnlichen Volvo-Kombi 245, Baujahr 1993, und wohnt in Schweden, wo das Angebot an gewöhnlichen alten Volvos nicht gerade gering ist. Der 28-Jährige stand also vor der Frage, die Millionen andere Verkäufer von Gebrauchtwagen kennen: Wie hebt man sein Auto aus der Masse heraus?

Castor hat es mit einem Video versucht - und damit ein Lehrstück für virales Marketing geschaffen. Sein Volvo entwickelt sich gerade zum YouTube-Hit, die schwedischen und englischen Versionen des knapp dreiminütige Clips wurden bislang (Stand 15. Mai) zusammen fast 860.000-mal angeklickt.

Das Video für die rote Kiste kommt mit professionellen Aufnahmen daher, die Einstellungen - Blick während der Fahrt auf die Motorhaube - kennt man aus den Auto-Spots im Fernsehen. Das ganze ist mit gediegener Musik unterlegt, eine tiefe Stimme preist den Wagen als "Meisterwerk aus den Händen magischer Ingenieure". Ein Engels-Chor frohlockt den Slogan: "Köp min Volvo" - "Kaufe meinen Volvo". Die tiefe Stimme fragt "Willst du reich und liebenswert wirken?" - und gibt selbst die Antwort: "Natürlich willst du das… Dann kaufe mein Auto." Aber sehen und hören Sie selbst: (Mobil-Nutzer bitte hier klicken).

Der Spot mag auf den ersten Blick aufwendig erscheinen, für den Werbefilmer und Fotografen Castor war er aber eher eine Fingerübung in seinem Metier. "Ich habe die Aufnahmen zusammen mit einem Kollegen während zwei Mittagspausen gedreht", sagt er. Für das Script brauchten er und ein weiterer Kumpel, der Sprecher in dem Video, "etwa eine halbe Stunde".

Neben all den angeblich fantastischen Vorzügen des Volvos ("geschwungener Auspuff", "Beckengurte") wird auch ein Makel nicht verschwiegen: Einer der vier Türgriffe ist kaputt. "An der Fahrertür", erklärt Castor. "Ehrlich gesagt muss man zuerst die Hintertür öffnen, um den Fahrersitz herum greifen und die Türe von innen aufmachen. Aber mich hat das eigentlich nicht gestört." Mit 7500 schwedischen Kronen (rund 830 Euro) verlangt er für den Gebrauchten dann auch einen fairen Preis. Er tausche ihn gegebenenfalls auch gegen eine Xbox, heißt es unter dem Video.

Der Nachteil des Stardaseins

Den Kombi, sagt Castor, hat er sich vor etwa vier Jahren aus praktischen Gründen angeschafft. "Meine Freundin und ich wurden Eltern, da benötigten wir ein Auto mit Platz für den Kinderwagen." Schweren Herzens habe sich der junge Vater damals von seinem Volvo Amazon, Baujahr 1966, getrennt. Doch vor Kurzem legte er sich wieder einen Oldtimer zu. Seiner Marke blieb er treu, es ist ein Volvo 140 von 1968. "In eine Garage passt aber nur ein Auto, deshalb muss der Kombi weg."

Wer jetzt Interesse an Castors Gebrauchtem hat: Das Auto ist noch zu haben. Trotz des überwältigenden Interesses an dem Video hat der Schwede nämlich nach eigenen Angaben noch kein einziges ernsthaftes Angebot für den Volvo erhalten. "Ich bekomme immer nur Anfragen von Medien", erzählt er, "wahrscheinlich denken die Leute, dass so ein bekanntes Auto schon längst verkauft ist." Es ist sozusagen die Schattenseite des Erfolgs.

Mama fährt mit

Gelohnt hat sich das witzige Video trotzdem für ihn - zwei Aufträge für Werbefilme habe er dadurch bereits bekommen. Außerdem sei seine Mutter stolz auf die plötzliche Bekanntheit ihres Sohnes. Wer genau hinsieht, entdeckt sie auf einem Foto, das bei Minute 2.11 im Clip erscheint. "Das Bild von ihr habe ich immer im Auto dabei. Und in einem der Medienberichte in Schweden heißt es, darauf sei eine heiße Braut zu sehen!"

Mittlerweile gehört sogar die Polizei zu Castors Fans. Vor Kurzem ist er von einer Streife angehalten worden, "zwei Motorrad-Cops, mit Blaulicht", erzählt er. An der defekten Fahrertüre hatten sie offenbar nichts auszusetzen - ihre Bitte, nachdem die Papiere kontrolliert waren und sie den roten Star erkannten: "ein Erinnerungsfoto von dem Auto."

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 14 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Die Stimme
schmusel 15.05.2014
Die Stimme ist nicht schlecht, aber legendär wäre der clip mit der Stimme von Jon St. John geworden. :D
2. Öhm
LDaniel 15.05.2014
Also der Mann ist verheiratet und hat offensichtlich auch mind. 1 Kind. Aber in seinem Auto ist ein großes Foto seiner Mutter?? Ähm....
3. Nix Öhm
el-gato-lopez 15.05.2014
Zitat von LDanielAlso der Mann ist verheiratet und hat offensichtlich auch mind. 1 Kind. Aber in seinem Auto ist ein großes Foto seiner Mutter?? Ähm....
Nö, nix öhm... In den meisten Kulturen und Ländern dieser lustigen Welt, hat man ein recht entspanntes Verhältnis zu den eigenen Eltern. Wie man sieht, selbst im progressiven Schweden - und obwohl man im klischee-seeligen Deutschland den Nordmänner eine gewisse "Kühle" nachsagt;) Zu merken, dass man da eigentlich noch 'nen Papa und 'ne Mama hat, wenn dann irgendwann mal die Rechnung vom Altenheim im Briefkasten liegt, oder die Gespräche mit den Eltern im letzten Jahrzehnt an einer Hand abzählen zu können, sind eher eine "deutsche" Eigenart...
4.
wurst.hans.91 15.05.2014
Zitat von LDanielAlso der Mann ist verheiratet und hat offensichtlich auch mind. 1 Kind. Aber in seinem Auto ist ein großes Foto seiner Mutter?? Ähm....
Öhm was?
5.
vogel0815 15.05.2014
Zitat von LDanielAlso der Mann ist verheiratet und hat offensichtlich auch mind. 1 Kind. Aber in seinem Auto ist ein großes Foto seiner Mutter?? Ähm....
Das finde ich sehr süß! Eine Mutter wechselt nicht. Die hat man immer. Freundinnen kommen und gehen.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Facebook


Aktuelles zu