Gutes tun? Ehrensache! Wie Kinder sich für andere einsetzen

Ehrenamtlich helfen - das machen mehr Leute, als man denkt. Rund 23 Millionen Menschen in Deutschland setzen sich für andere ein, darunter viele Kinder und Jugendliche. Wir stellen hier vier Kinder vor, die freiwillig Gutes tun.


Die 11-jährige Nora baut sich manchmal Hügel auf die Haut und malt sich mit Kunstblut scheinbar klaffende Wunden auf Arme und Beine. Lukas, 11, saß schon mal als Huhn verkleidet im Gefängnis, und der 13-jährige Johannes engagiert sich als "Frischer Fisch".

Was die drei gemeinsam haben: Sie helfen ehrenamtlich. Das machen mehr Leute, als man denkt. Rund 23 Millionen Menschen in Deutschland setzen sich für andere ein, darunter viele Kinder und Jugendliche. Sie kümmern sich um Kranke und Alte, sorgen sich um Tiere und die Umwelt oder helfen in Vereinen, Organisationen oder in der Kirche - ohne dafür bezahlt zu werden.

Johannes Klassenkameraden machen sich manchmal über ihn lustig. Sie sagen, dass er als Einzelner eh nichts bewirken kann. "Aber das stimmt nicht. Man muss halt im Kleinen anfangen", sagt er.

In Dein SPIEGEL, dem Nachrichtenmagazin für Kinder, erzählen Johannes, Nora, Lukas und Carlotta, wie sie sich engagieren und warum es ihnen Freude macht.



© Dein SPIEGEL 8/2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.