Die Kalender-Kinder: Alle mal stillhalten

Von Miriam Olbrisch

Jan von Holleben, 34, fotografiert gern Kinder. Auf seinen Bildern verwandeln sie sich in Hügel, Blumen, Insekten und sogar Zahlen.

Wie bekommt man 35 Grundschüler dazu, sich minutenlang auf eine Wiese zu legen - ohne sich zu bewegen, ohne den kleinsten Mucks zu machen? Man verspricht ihnen, dass ihr Bild bald in Tausenden Wohnzimmern in ganz Deutschland hängen könnte. "Dann strengen sich alle besonders an", sagt Jan von Holleben.

Der Fotokünstler aus dem Schwarzwald ist bekannt für seine ungewöhnlichen Kinderbilder. Dazu fotografiert er seine Models am liebsten von oben. Auf seinen Bildern sehen sie aus wie Astronauten, Insekten oder Pflanzen. "Früher wollte ich Lehrer werden", sagt Jan von Holleben, "oder eben Fotograf." Mit seinen Kinderbildern kann er beide Wünsche verbinden.

Alle Hände und Füße richtig sortiert

Für das Jahr 2012 hat er einen ganz besonderen Kalender gemacht: 250 Kinder aus seiner Heimat, dem Hochschwarzwald, haben mitgemacht. Acht Schulklassen waren das. "Normalerweise arbeite ich nur mit fünf oder sechs Kindern auf einmal", sagt Holleben. "Der Kalender war für mich ein ziemlich großes Abenteuer." Er dient einem guten Zweck: Das Geld, das die Menschen für den Kalender bezahlen, bekommt die Kinder-Hilfsorganisation " Terre des Hommes".

Mehrere Tage lang tüftelten Kinder und Künstler in einem Vereinsheim und in der Umgebung an möglichst spannenden Bildern. Zwölf davon hat Holleben dann für den Kalender ausgewählt, eines für jeden Monat. Viele Motive haben sich die Kinder selbst ausgedacht, zum Beispiel eine Tischtennis-Trainermaschine. Andere - wie die BMX-Piste - hatte Holleben schon vorbereitet. Dafür musste sich eine ganze Schulklasse auf den Rasen legen, der Künstler sortierte alle Hände und Füße an die richtige Stelle. Am Schluss kletterte er auf ein vier Meter hohes Podest, um das Kunstwerk von oben zu fotografieren. "Danach durften alle wieder aufstehen und die Beine ausschütteln."

Dieser Text ist ein Beitrag aus "Dein SPIEGEL - einfach mehr wissen", dem Nachrichtenmagazin für neugierige Kinder. Dein SPIEGEL berichtet über Politik und Kultur, über Themen aus Natur und Technik, über Sport und Spannendes aus aller Welt - immer unterhaltsam für junge Leser erzählt und erklärt. Das Inhaltsverzeichnis gibt es hier. Bekommen kann man das Heft im SPIEGEL-Shop - und überall im Zeitschriftenhandel.

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik SchulSPIEGEL
Twitter | RSS
alles zum Thema Dein SPIEGEL
RSS

© Dein SPIEGEL 11/2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite
  • Sie lesen einen Text aus Dein SPIEGEL 11/2011 - entdecken Sie weitere Top-Themen aus dem Heft:
  • - Reif für die Tonne: Warum ein großer Teil unserer Lebensmittel auf dem Müll landet und was für dagegen tun können
  • - Musiklehrer für einen Tag: Der Sänger Tim Bendzko zu Besuch in einer Berliner Schulklasse
  • - Wenn Eltern Taschengeld bekommen: Wie wäre es, wenn Kinder zu Hause das Sagen hätte? Eine Familie hat das ausprobiert
  • - Die Wirtschafts-Weltmeister: Wursthüllen, Fliegenfänger, Seifenblasen - wo deutsche Unternehmen Weltspitze sind
  • Heft im SPIEGEL-Shop kaufen
  • Abo-Angebote: Dein SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!
  • Abo bestellen

Fotostrecke
Kunst aus toten Insekten: Wenn Fliegen hinter Fliegen fliegen...
"Terre des Hommes"-Kalender


Social Networks

Entdecken Sie außerdem SchulSPIEGEL auf...