ddp images

Wie die Zeit vergeht mit... ...Catherine Deneuve, Sphinx des französischen Kinos

Ob Halbtagshure, lesbischer Vampir oder schizophrene Mörderin: Je extremer die Rolle, desto grandioser Catherine Deneuve. An diesem Montag wird sie 75 - eine Foto-Zeitreise mit der Grande Dame der hundert Gesichter. Von Katja Iken mehr...

Wählen in der DDR: Zettel falten, Schnauze halten

Wählen in der DDR Zettel falten, Schnauze halten

Was tun, wenn die Hausgemeinschaft nur geschlossen zum Wahllokal geht? Und auf dem Stimmzettel das Kästchen zum Ankreuzen fehlt? Kopfzerbrechen vor einem Wahlsonntag in der DDR. Von Siegfried Wittenburg mehr...


Horst Herold, "Kommissar Computer" Der "letzte Gefangene der RAF" wird 95

Er erfand die Rasterfahndung und jagte als Chef des Bundeskriminalamts vor 40 Jahren erfolgreich Terroristen. Als Pensionär musste Horst Herold kaserniert leben - hinter Stacheldraht in einer "Lehmgrube". Von Norbert F. Pötzl mehr...

Kirchen halfen Kriegsverbrechern: Barmherzigkeit für Massenmörder

Kirchen halfen Kriegsverbrechern Barmherzigkeit für Massenmörder

Sie trugen Schuld an Massakern und Deportationen - und fanden Beistand bei Bischöfen. Irritierend energisch verlangten christliche Würdenträger die Freilassung von Nazitätern. Von Felix Bohr mehr...


Kapitän Hans Peter Jürgens Der letzte Kap Hoornier geht von Bord

Er umrundete das "Tor zur Hölle", schuftete als Straßenbauer in Chile, überlebte als Kriegsgefangener im afrikanischen Dschungel. Nun ist der Kieler Kapitän Hans Peter Jürgens im Alter von 94 Jahren verstorben. Ein Nachruf von Stefan Krücken mehr...

Fake-Paris im Ersten Weltkrieg: Ein Bild von einer Stadt

Fake-Paris im Ersten Weltkrieg Ein Bild von einer Stadt

Um deutsche Bomber zu narren, wollte Frankreich vor 100 Jahren eine erleuchtete Paris-Kopie bauen. Die Attrappe wurde nicht rechtzeitig fertig - anders als spektakuläre Phantombauten im Zweiten Weltkrieg. Von Katja Iken mehr...


Ermordung von Thomas Sankara Afrikas Che Guevara

Vier Jahre lang versuchte Thomas Sankara das westafrikanische Armutsland Burkina Faso zu reformieren. Dann wurde der Revolutionär umgebracht - und zur Legende. Von Hans Hielscher und Christoph Gunkel mehr...

Tag der Glatze Prächtige Platten

Etliche haarlose Filmstars beweisen: Showkarriere geht auch mit Glatze. Eine Verneigung vor den berühmtesten "Oben ohne"-Schauspielern - zum Ehrentag der Kahlköpfigen am 14. Oktober. Von Philine Gebhardt mehr...


Einsteins Freundin Marie Winteler: Liebe ist relativ

Einsteins Freundin Marie Winteler Liebe ist relativ

Die Beziehung zwischen Albert Einstein und seiner ersten Freundin Marie Winteler war weit mehr als ein Jugendflirt - das verraten Briefe, die nun ausgewertet wurden. Von Mathias Plüss mehr...

Diktatorengattin Jiang Qing: "Ich war Maos Hund"

Diktatorengattin Jiang Qing "Ich war Maos Hund"

Chinas Großer Vorsitzender Mao Zedong erlag ihren Verführungskünsten - und machte Schauspielerin Jiang Qing zur mächtigsten Frau im Land. Bei der Bevölkerung verhasst, räumte sie ihre Gegner brutal aus dem Weg. Von Corina Kolbe mehr...

Ein Affe als Revolutionär Petermann, geh du voran!

Chaos im Kölner Zoo: Im Oktober 1985 brechen zwei Affen aus ihren Käfigen aus, verletzen den Direktor schwer, werden auf der Flucht erschossen - und posthum zu Revoluzzern erklärt. Von Armin Himmelrath mehr...

Erster Weltkrieg König für zwei Monate

Friedrich Karl von Hessen wurde im Herbst 1918 zum ersten und einzigen finnischen Monarchen ernannt - als Nachrückkandidat. Doch der König zweiter Wahl sollte sein Reich nie betreten. Von Martin Pfaffenzeller mehr...

Erster verpflanzter Herzschrittmacher Der Retter aus der Schuhcremedose

1958 implantierte ein Schwede den ersten Herzschrittmacher. Er war hastig in einer Dose mit Kunstharz überzogen und hielt nur Stunden. Der todkranke Patient aber überlebte. Die Geschichte eines medizinischen Wunders. Von Christoph Gunkel mehr...

70 Jahre Citroën 2CV Die Ente ist sicher

Sie war die wackligste Erfindung, seit es Autos gibt: Als der erste 2CV von Citroën 1948 erschien, sollte er vor allem billig sein - und wurde unerwartet Kult. Enten-Fahrer über ihre schönsten Erinnerungen an das Schunkelmobil. mehr...

Ost-Berlin 1984 Nadja und der Fackelzug

Ein FDJ-Aufmarsch zum 35. Jahrestag der Republik - nie wäre Mark Scheppert auf die Idee gekommen, daran freiwillig teilzunehmen. Aber dann winkte ein Treffen mit dem schönsten Mädchen der Schule. Also doch. mehr...

Graciano Rocchigianis Boxkarriere ...aber Rocky verliert

Skandale, Dramen, Beschiss. Graciano "Rocky" Rocchigiani war einer der größten Antihelden des deutschen Sports, den manche Reporter "am liebsten aus der Ferne" betrachteten, voller Schaudern. Wie kam es nur dazu? Von Alex Raack mehr...

DDR-Alltag Wie die SED zwei Brüder entzweite

In den Achtzigerjahren drang der Kalte Krieg in die letzten Winkel der sozialistischen Arbeitswelt - und hinterließ Spuren in Familien. Das bekamen auch Siegfried Wittenburg und sein Bruder im Westen zu spüren. mehr...

Franz Schönhubers Republikaner Als ein Waffen-SS-Mann in Bayern 14 Prozent holte

Mit Ressentiments gegen Deutschtürken und das "Politikerkaff Bonn" punktete er bei Millionen Wählern: Vor knapp 30 Jahren gelang Franz Schönhuber ein rascher Aufstieg - bis die Republikaner sich selbst zerlegten. Von Martin Pfaffenzeller mehr...

Berlin in den Zwanzigerjahren Der Staranwalt und die Nackttänzerin

Ein Dandy mit Monokel: Als Verteidiger vertrat Erich Frey in den Zwanzigern Massenmörder und Kleinganoven. Deutschlands erste Nackttänzerin, Lola Bach, bewahrte er vor dem Knast - mit einem gewagten Manöver. Von Nathalie Boegel mehr...

Popikone Cher: "Mir war irgendwann nichts mehr peinlich"

Popikone Cher "Mir war irgendwann nichts mehr peinlich"

Mit starker Stimme und Skandalkostümen behauptet sich Cher seit Jahrzehnten als Entertainerin. Hier spricht die 72-Jährige über Po-Tattoos, die Magie von Abba und ein Beinahe-Date mit Elvis. Ein Interview von Alex Gernandt mehr...

33-Tage-Papst Johannes Paul I.: Ein mörderisches Pontifikat

33-Tage-Papst Johannes Paul I. Ein mörderisches Pontifikat

Fiel der Kurzzeit-Papst einem Mordkomplott zum Opfer? Als Johannes Paul I. am 28. September 1978 plötzlich stirbt, kursieren sofort wilde Theorien. Bis heute. Von René Schlott mehr...

Ballonflucht aus der DDR "Ein Stoffsack, heiße Luft rein, auf geht's"

Das ist die wahre Geschichte hinter dem Bully-Herbig-Kinofilm: 1979 flohen zwei Familien im Riesenballon aus der DDR. Sie vernähten 1000 Quadratmeter Stoff und schwebten gen Westen. Dann ging die Flamme aus, das Gas war alle. Von Philipp Schnee und Jochen Leffers mehr...

Spuren jüdischen Lebens in Osteuropa Porträt einer verschwindenden Welt

Hier ein verwilderter Friedhof, dort eine zum Fitnessklub umgebaute Synagoge: Christian Herrmann findet und fotografiert Orte in Osteuropa, wo einst Juden lebten - bevor sie ermordet wurden. Von Katja Iken mehr...

Techno-Pionier Jürgen Laarmann Die Macht der Nacht

Als vor 30 Jahren das Technofieber ausbrach, war Jürgen Laarmann mittendrin. Hier spricht der "Mayday"- und "Frontpage"-Macher über das Rennen um den größten Rave, Technopartys im Flugzeug und verschollene Millionen. Ein Interview von Airen mehr...

DDR-Kultfilme "Olsenbande": Mächtig gewaltig, Egon

DDR-Kultfilme "Olsenbande" Mächtig gewaltig, Egon

Im Westen ein Flop, im Osten Kult - vor 50 Jahren lief erstmals die "Olsenbande" im Kino. Die dänischen Krimikomödien um das Gaunertrio Egon, Kjeld und Benny haben bis heute eine verblüffend treue Fangemeinde. Von Björn Menzel mehr...

Wehrmachtmassaker auf Kefalonia 1943: "Alles, was vor die Mündung kommt, wird umgelegt"

Wehrmachtmassaker auf Kefalonia 1943 "Alles, was vor die Mündung kommt, wird umgelegt"

Vor 75 Jahren erschossen Wehrmachtsoldaten auf der Insel Kefalonia Tausende italienische Kriegsgefangene. Sie zielten auch auf Marco Botti. Hier schildert der 100-Jährige, wie ein Sterbender ihm das Leben rettete. Von Katja Iken mehr...

Volkszählungen "Es gibt keine harmlosen Daten"

Mittwoch entscheidet das Bundesverfassungsgericht über Klagen zum Zensus 2011. Fast vergessen ist der Massenprotest der Achtzigerjahre - ein junger Jurist trug zum Stopp der Volkszählung bei, ein Soziologiestudent rief zum Boykott auf. Von Leonie Krzistetzko mehr...

Ted Kennedys Chappaquiddick-Unfall Das Rätsel einer Sommernacht

War es der Fluch der Kennedys? Eine junge Frau starb 1969 einen mysteriösen Tod im Auto des US-Senators Edward Kennedy. Bis heute wuchern die Theorien, was genau auf der Insel Chappaquiddick geschah. Von Stefan Wagner mehr...

Berlin in den Goldenen Zwanzigern "Ich bin Babel, die Sünderin"

Gigantische Amüsiertempel, die Tanzsensation Josephine Baker, Koks und Prostitution - ab 1918 tobte in Berlin das verruchteste Nachtleben der Welt. Und es war die Hauptstadt des Verbrechens. Von Nathalie Boegel mehr...

Prozess gegen NS-Lagerleiter Freispruch für den Höllenmeister

Die Häftlinge von Börgermoor fürchteten Wilhelm Rohde als Sadisten. Doch das Gericht sprach den NS-Lagerleiter 1959 frei. Der Fall zeigt, wie mild die bundesdeutsche Justiz mit Naziverbrechern umging. Von Martin Pfaffenzeller mehr...

Römer-Rennen mit Motorrädern Ben Hur auf Speed

In Australien ist manches anders, aber warum rasten hier römische Streitwagen um die Wette, gezogen von Motorrädern statt Pferden? Ein Bild von 1936 und seine Geschichte - und die hat viel mit Deutschland zu tun. Von Solveig Grothe mehr...

Sisi-Attentat 1898 Eine Kaiserin wird ermordet und läuft einfach weiter

Ein Dolch war ihm zu teuer - mit einer Feile erstach ein Hilfsarbeiter vor 120 Jahren Kaiserin Elisabeth von Österreich. Mehr zufällig wurde sie sein Opfer. Dabei hasste Sisi die Monarchie ebenso wie ihr Mörder. Von Katja Iken mehr...

Deutsche Freizeitparks Boom in der Einöde

Disneyland war ihr großes Vorbild. Und dann feierten deutsche Pioniere rasante Erfolge mit Erlebnisparks in der Pampa von Soltau und Haßloch, Rust und Hodenhagen. Alles begann mit einer charmanten Lüge. Von Christoph Gunkel mehr...

Seltsame Zeitungsfotos Menschen, die auf Dinge deuten

Sie sind supersimpel und ständig zu sehen - Fotos von Menschen, die auf Dinge deuten. Die Schweizerin Beatrice Minger sammelt solche Zeigemotive aus Zeitungen. Es sind Bilder, die Rätsel aufgeben. Von Solveig Grothe mehr...

Hippie-Zwergstaat Achziv am Mittelmeer Der Sonnenkönig

Eli Avivi war Hippie, Aktfotograf - und Autokrat. Der Israeli gründete 1971 den Mikrostaat Achziv. Als Hymne des Strandparadieses wählte er das Meeresrauschen, als Flagge eine barbusige Meerjungfrau. Von Dominik Peters mehr...

Ostberliner Urlauber in Ungarn "Deutsch oder DDR?"

Raus aus Ostberlin, rein in den Westen des Ostens: Für Mark Scheppert war die Familienreise 1986 nach Budapest ein Traum - das Geschenk zu seinem 15. Geburtstag, ein Ausflug ins Konsumparadies. mehr...

Deutsche Besatzung in Griechenland Das Grauen in Block 15

Dreieinhalb Jahre lang wütete die Wehrmacht. Griechenland verdrängte die Epoche - von der Okkupation ab 1941 blieben kaum Spuren. Erst jetzt kommen Zeugen wie Eleni Georganta zu Wort. Sie war KZ-Häftling in Athen. Von Solveig Grothe und Giorgos Christides, Athen mehr...

Lesbischer Kultfilm "Mädchen in Uniform" Als die Schülerin ihre Lehrerin küsste

Wo die Liebe hinfällt - Romy Schneider küsste vor 60 Jahren Lilli Palmer in "Mädchen in Uniform". Ein filmhistorischer Meilenstein war schon das Original von 1931: die Geburtsstunde des lesbischen Films. Von Stefan Volk mehr...