Tennis-Flegel John McEnroe: King of Queens

Tennis-Flegel John McEnroe King of Queens

Er war einer der größten Tennisspieler und ein noch größerer Rüpel, immer gut für einen Instant-Wutanfall. Jetzt wird John McEnroe 60. Sein Mundwerk ist so legendär wie seine epischen Duelle mit Björn Borg. Von Alex Raack mehr...

Legendäres Kuss-Foto "Das war kein romantischer Moment"

Es ist ein ikonisches Foto: Zum Kriegsende 1945 küsst ein Matrose in New York eine junge Fremde. Aber wer waren die beiden? Das Rätsel hinter dem berühmten Bild - und eine Kuss-Parade zum Valentinstag. Von Philine Gebhardt mehr...


Wende-Fotograf Daniel Biskup "Der Osten bekam die D-Mark, gebraucht hätte er Wertschätzung"

Der Fotoreporter Daniel Biskup hat Fluchten aus der DDR, Mauerfall und Wendejahre mit der Kamera begleitet. Er erlebte die Umbruchzeit und benennt, warum die Ostdeutschen im Landtagswahljahr 2019 noch immer enttäuscht sind. Ein Interview von Benjamin Bidder mehr...

Deutsche Walfänger Moby Fett

"Blas an Steuerbord!" Mit einer Spezialflotte und schwimmenden Fabriken zählte Deutschland ab 1936 zu den größten Walfangnationen. Öl und Fleisch von Tausenden Walen landeten auf den Tischen der Deutschen. Von Martin Thaler mehr...


Augenblick mal Sie zeigte dem Richter ihr Hinterteil - Freispruch

So etwas hatte der Fotoreporter noch nie erlebt: Eine Nachtklubtänzerin streckte dem US-Richter ihren Hintern entgegen und bewies damit ihre Unschuld. Ein Bild und seine Geschichte. Von Solveig Grothe mehr...

Gerichte mit Geschichte Christian Rachs dekadente Ente

Die Römer sind berühmt für ihre ausschweifenden Gelage - aber mundete das Essen überhaupt? Fernsehkoch Christian Rach hat ein Rezept für Ente mit Rotwein von damals im Römertopf nachgekocht. Von Eva-Maria Schnurr, SPIEGEL GESCHICHTE mehr...


Geschichte einer explosiven Idee Ein Cocktail für Molotow

Eine Flasche Brennstoff, zwei Streichhölzer - so bekämpften finnische Soldaten einst sowjetische Panzer. Der schwarzhumorige Spitzname der Finnen für die primitive Handgranate wurde weltbekannt. Von Martin Pfaffenzeller mehr...

Charité-Arzt Sauerbruch "Halt die Klappe. In der Klinik sind viele Nazis!"

NS-Täter oder Judenretter? Starchirurg Ferdinand Sauerbruch ist bis heute umstritten. Nun hat ein Historiker ein unveröffentlichtes Tagebuch ausgewertet - und die ARD-Serie "Charité" zeichnet ein heldenhaftes Bild. Von Christoph Gunkel mehr...


100 Jahre Weimarer Republik Warum Weimar?

Am 6. Februar 1919 tagte erstmals die deutsche Nationalversammlung - im beschaulichen Weimar statt in der Hauptstadt. Es war keine Flucht aus Berlin: Die Entscheidung für die thüringische Provinz hatte andere, gute Gründe. Von Heiko Holste mehr...

TV-Trash "Takeshi's Castle" Millionenquote mit knallbuntem Klamauk

Schadenfreude im Fernsehen geht immer. 1999 kam die japanische Spielshow "Takeshi's Castle" nach Deutschland und rettete den klammen Sender DSF. Feuilletonisten waren entsetzt, Jugendliche entzückt. Von Martin Pfaffenzeller mehr...

Fotograf Jerry Schatzberg "Bob Dylan liebt es, mit Menschen zu spielen"

Die Beatles, Frank Zappa, die Stones: Fotograf Jerry Schatzberg bekam sie alle vor die Linse. Hier erzählt der 91-Jährige von Shootings mit Bügeleisen, Starpartys unterm Fischernetz - und seiner Freundschaft zu Bob Dylan. Ein Interview von Alex Gernandt mehr...

Italiens futuristische Nudel-Revolution Basta mit Pasta

Sie liebten Gewalt und hassten Makkaroni: Die italienischen Futuristen wollten die Küche in ihrem Land umkrempeln - und sorgten weltweit für Aufruhr. Dann ließ sich ausgerechnet ihr Chef mit einem Teller Nudeln erwischen. Von Katja Iken mehr...

Fotograf Stefan Moses Chronist der Bundesrepublik

Kanzler, Trinker, Rollmopspackerinnen - Stefan Moses hat auf seinen Bildern die vielfältigen Gesichter der deutschen Nachkriegsgesellschaft festgehalten. Eine Ausstellung in Berlin würdigt den Ausnahmefotografen. Von Corina Kolbe mehr...

Getty Images

Beatles, Elvis, Queen Berühmte letzte Akkorde

Vor 50 Jahren traten die Beatles ein letztes Mal gemeinsam auf: Ihr "Rooftop Concert" fällt in eine Reihe spektakulärer Bühnenabgänge. Meist ahnten die Fans nicht, dass sie ihre Idole nie wieder live erleben würden. Die besten Bilder. Von Florian Merkel mehr...

Augenblick mal! Der Hütchenspieler

Beim Sonnenbaden kam Charles L. Langs eine Idee: Er erfand einen sehr speziellen Minibikini. Ein Bild und seine Geschichte. Von Solveig Grothe mehr...

Holocaust-Überlebende in Israel Bilder aus dem Jetzt

Die Erinnerungen an den Holocaust quälen die Überlebenden bis heute. Die Kasseler Fotografin Helena Schätzle hat einige von ihnen lange begleitet und porträtiert - und in Israel neue Freunde gefunden. Ein Interview von Martin Pfaffenzeller mehr...

Mirrorpix/ Getty Images

Skurrile, historische Winterfotos Der schönste Schnee von gestern

Es ist bitterkalt und überfroren - Spaß macht der Winter trotzdem. Hier sind Fotos von historischen Frostmomenten: von eingemummelten Enten und nackten Eisfischern, Schlittschuhkellnern und der größten Schneefrau der Welt. Von Philine Gebhardt mehr...

Eine Nacht lang Boxfilme schauen Meine 15 Runden mit Rocky

Am Donnerstag kommt "Creed II" in die Kinos, nach gut 40 Jahren die letzte Rocky-Episode. Kühn hat sich unser Autor Dirk Brichzi alle Vorgängerfilme am Stück gegeben. Er schwächelte in Runde 13 seines Boxabends. mehr...

Todesmarsch der Auschwitz-Häftlinge "Rechts und links war alles voll mit Leichen"

Das KZ Auschwitz wurde am 27. Januar 1945 befreit. Kurz zuvor hatte die SS die meisten Häftlinge auf Todesmärsche nach Westen getrieben. Werner Bab, damals 20, überlebte und schilderte später die Hölle nach der Hölle. Von Martin Pfaffenzeller mehr...

Schauspieler Klaus Kinski "Ich sterbe niemals!"

Vor allem Schurkenrollen machten Klaus Kinski zu einem der wenigen deutschen Weltstars des Kinos. Sein Größenwahn ist legendär, mit Tobsucht und Übergriffen tyrannisierte er auch seine Familie. Von Tim Pröse mehr...

Nazi-Trio im Ammerland "Adi says Sieg Heil"

Auf dem Dachboden ihres Hauses stießen die neuen Bewohner auf eine staubige Kiste, darin ein Kriminalfall von 1965 - wie drei Rechtsradikale Anschläge planten, etwa auf Fritz Bauer, Willy Brandt und Günter Grass. Von Martin Thaler mehr...

Österreichs Rechtsaußen Jörg Haider Der Grenzgänger

In Österreich regiert seit einem Jahr die rechte FPÖ wieder mit. Bei ihrem Aufstieg spielte der 2008 verstorbene Jörg Haider eine Hauptrolle. Wie konnte der Populist und Provokateur so erfolgreich werden? Von Hasnain Kazim, Wien mehr...

Ennio Morricone Der Soundtrack meines Lebens

Jeder Kinofan hat seine Favoriten unter den Schauspielern, Regisseuren oder Genres. Dirk Brichzi schwärmt für einen Komponisten - Ennio Morricone, Maestro der Italo-Western und mit 90 nun auf Abschiedstour. mehr...

Handballlegende Jo Deckarm wird 65 Und Joachim lächelte

Bei der WM 1978 wurde Joachim Deckarm zum Handballhelden - und bald darauf ein Pflegefall. Am Samstag feiert er seinen 65. Geburtstag beim deutschen WM-Spiel in Köln. Die Geschichte einer Rückkehr ins Leben. Von Erik Eggers mehr...

Eichhörnchen Tommy, Crossdresser Der Nagerstar in Frauenkleidern

Ein kleines Grauhörnchen fiel 1944 aus dem Nest - und machte in den USA große Karriere. Zu ihrem Ehrentag am 21. Januar zeigt einestages Eichhörnchen mit sonderbaren Talenten und Obsessionen. Von Philine Gebhardt mehr...

100 Jahre Frauenwahlrecht "Mädchen und Frauen, heraus aus der Finsternis!"

Lange wurden Feministinnen verhöhnt, schikaniert, diffamiert - dann durften Frauen in Deutschland am 19. Januar 1919 erstmals wählen. Anita Augspurg und Lida Gustava Heymann waren das wohl mutigste Paar der Frauenbewegung. Von Katja Iken mehr...

Deutschlands erster Smogalarm Dicke Luft im Pott

Als im Winter 1979 Schwefeldunst über dem westlichen Ruhrgebiet hing, lösten die Behörden Deutschlands ersten Smogalarm aus. Nur kümmerte das die Anwohner herzlich wenig. Von Martin Pfaffenzeller mehr...

Altmetall auf Reisen Die Tigerente ist gelandet

Die gelb-schwarze Ente trug vier junge Heidelberger bis nach Sibirien, dann drohte die Verschrottung. Nach einem Hilferuf hat der Auto-Veteran jetzt ein neues Zuhause. Von Lukas Hoffmann mehr...

Reisepionierin Alexandra David-Néel Heimlich in Tibets verbotener Stadt

Verbote weckten einst den Ehrgeiz von Alexandra David-Néel. Also setzte die Feministin, Opernsängerin und Buddhismus-Forscherin alles daran, 1923 als erste Europäerin Lhasa zu erreichen - unerlaubt und zu Fuß. Von Christoph Gunkel mehr...

Heimliche Liebschaft im Krieg "Flieht! Ihr seid verloren!"

Ein französischer Kriegsgefangener rettete 1945 einer Deutschen das Leben. Vielleicht ahnte sie da schon, dass sie von ihm schwanger war - die Geschichte einer verschwiegenen Liebe und der langen Suche nach der Wahrheit. mehr...

Gesundheitsunternehmer Bilz Mit Naturheilkunde zu Ruhm und Reichtum

Aus dem Nichts wurde Friedrich Eduard Bilz vor gut 100 Jahren zum Bestsellerautor und baute ein Naturheilkunde-Imperium auf. Der umtriebige Gesundheitsguru machte sich allerdings Ärzte zum Feind. Von Manuel Opitz mehr...

Kiss auf Abschiedstour "Wir waren immer Gentlemen"

Kiss zählen seit 1973 zu den Weltstars des Rock, jetzt naht das Ende der Band. Hier spricht Sänger Paul Stanley über die Flucht seiner Mutter aus Berlin, das Ego von Gene Simmons, hohe Hacken und kaputte Hüften. Ein Interview von Alex Gernandt mehr...

Ein Bild und seine Geschichte Warum ein US-Paar seine Kinder verkaufen wollte

Drama, Scherz oder Inszenierung - hat diese Mutter wirklich ihre Kinder verhökert? Das Foto entstand 1948 in Chicago. Jahrzehnte später suchten die Geschwister nach der Wahrheit. Sie fanden eine Tragödie. Von Solveig Grothe mehr...

Die deutschen "Kinder der Schande" Verbotene Liebe

In der NS-Zeit zeugten viele französische Kriegsgefangene mit deutschen Frauen Kinder, trotz harter Strafen. Die Mütter schwiegen aus Scham oft lebenslang. Und Kinder wie Rainer Gessert suchten verzweifelt nach ihren Vätern. Von Christoph Gunkel mehr...

Liebschaften mit Kriegsgefangenen Die vertuschte Hinrichtung

Deutschen Frauen drohte im "Dritten Reich" bei Affären mit Kriegsgefangenen Haft. Eine 39-jährige Frau starb offiziell am "plötzlichen Herztod" - aber in Wahrheit offenbar per Fallbeil. Von Christoph Gunkel mehr...

Mensch-Affe-Mischwesen Die Legende von Stalins Frankenstein

Ein sowjetischer Forscher wollte 1927 Schimpansen in Westafrika mit Menschensperma befruchten. Aus seinen Experimenten entstand ein Mythos: Plante Stalin tatsächlich, Affenmenschen als Arbeiter und Krieger zu züchten? Von Martin Pfaffenzeller mehr...

Kommune 1 und "taz" Der geraubte Tisch der Apo

Hier wurde die Verteidigung späterer RAF-Terroristen geplant, die erste Frauenquote erkämpft, trafen sich die Väter des Chaos Computer Clubs. Dann wurde Deutschlands politischster Tisch plötzlich entführt. Von Martin Pfaffenzeller mehr...

Skandalautorin Colette Geliebt, gehasst, bewundert

Nackttänzerin, Lebefrau, kontroverse Schriftstellerin: Kaum ein Tabu, das Colette zu Beginn des 20. Jahrhunderts nicht brach. Die katholische Kirche setzte die Bücher der Französin auf den Index - nun wird sie mit einem Film geehrt. Von Katja Iken mehr...

Die Nato in den Sechzigerjahren: Angst vor den Deutschen

Die Nato in den Sechzigerjahren Angst vor den Deutschen

Die Nato rühmt sich, im Kalten Krieg die Sowjetunion vor einem Angriff abgeschreckt zu haben. US-Akten zeigen nun, dass die westliche Allianz noch eine Aufgabe hatte: Sie sollte die Deutschen "eindämmen". mehr...