Wehrmachtmassaker auf Kefalonia 1943: "Alles, was vor die Mündung kommt, wird umgelegt"

Wehrmachtmassaker auf Kefalonia 1943 "Alles, was vor die Mündung kommt, wird umgelegt"

Vor 75 Jahren erschossen Wehrmachtsoldaten auf der Insel Kefalonia Tausende italienische Kriegsgefangene. Sie zielten auch auf Marco Botti. Hier schildert der 100-Jährige, wie ein Sterbender ihm das Leben rettete. Von Katja Iken mehr...

Volkszählungen "Es gibt keine harmlosen Daten"

Mittwoch entscheidet das Bundesverfassungsgericht über Klagen zum Zensus 2011. Fast vergessen ist der Massenprotest der Achtzigerjahre - ein junger Jurist trug zum Stopp der Volkszählung bei, ein Soziologiestudent rief zum Boykott auf. Von Leonie Krzistetzko mehr...


Ted Kennedys Chappaquiddick-Unfall Das Rätsel einer Sommernacht

War es der Fluch der Kennedys? Eine junge Frau starb 1969 einen mysteriösen Tod im Auto des US-Senators Edward Kennedy. Bis heute wuchern die Theorien, was genau auf der Insel Chappaquiddick geschah. Von Stefan Wagner mehr...

Berlin in den Goldenen Zwanzigern "Ich bin Babel, die Sünderin"

Gigantische Amüsiertempel, die Tanzsensation Josephine Baker, Koks und Prostitution - ab 1918 tobte in Berlin das verruchteste Nachtleben der Welt. Und es war die Hauptstadt des Verbrechens. Von Nathalie Boegel mehr...


Bombe an der Wall Street Der vergessene Terror

Der schwerste Anschlag in New York vor 9/11 ereignete sich 1920. Alle Spuren waren so schnell getilgt, dass es nie zur Aufklärung kam - vermutlich wollten Anarchisten ein Fanal gegen den Kapitalismus setzen. Von Jasmin Lörchner mehr...

Die Chipkarte wird 50 Alles auf eine Karte

Ohne dieses Stück Plastik geht im Alltag wenig, Chipkarten durchdringen unser Leben wie kaum eine andere technische Neuerung. Und wer hat's erfunden? Zwei deutsche Tüftler, anno 1968. Von Norbert F. Pötzl mehr...


Prozess gegen NS-Lagerleiter Freispruch für den Höllenmeister

Die Häftlinge von Börgermoor fürchteten Wilhelm Rohde als Sadisten. Doch das Gericht sprach den NS-Lagerleiter 1959 frei. Der Fall zeigt, wie mild die bundesdeutsche Justiz mit Naziverbrechern umging. Von Martin Pfaffenzeller mehr...

Zeitzeugen des 11. Septembers 2001: Tag des Horrors

Zeitzeugen des 11. Septembers 2001 Tag des Horrors

9/11 - eine Zäsur in der Weltgeschichte. Qaida-Terroristen steuerten Flugzeuge ins World Trade Center, das Pentagon, ein Feld in Pennsylvania. Tausende Menschen starben. Berichte von fünf Augenzeugen, die mittendrin waren. mehr...


Römer-Rennen mit Motorrädern Ben Hur auf Speed

In Australien ist manches anders, aber warum rasten hier römische Streitwagen um die Wette, gezogen von Motorrädern statt Pferden? Ein Bild von 1936 und seine Geschichte - und die hat viel mit Deutschland zu tun. Von Solveig Grothe mehr...

Sisi-Attentat 1898 Eine Kaiserin wird ermordet und läuft einfach weiter

Ein Dolch war ihm zu teuer - mit einer Feile erstach ein Hilfsarbeiter vor 120 Jahren Kaiserin Elisabeth von Österreich. Mehr zufällig wurde sie sein Opfer. Dabei hasste Sisi die Monarchie ebenso wie ihr Mörder. Von Katja Iken mehr...

Naturforscher im Wilden Westen Ein deutscher Prinz bei den Indianern

Die Amerikaner mokierten sich über seinen preußischen Akzent: Vor knapp 200 Jahren erforschte Prinz Maximilian zu Wied die indigenen Völker des Kontinents. Er wurde zum Chronisten einer untergehenden Welt. Von Manuel Opitz mehr...

Historische Fotos von Bella Italia "Bäume, Himmel, Wasser, ist nicht alles wie gemalt?"

Zu schön, um wahr zu sein - ein prächtiger Bildband präsentiert Italien um 1900 als kunterbunte Traumwelt. Der ewige Sehnsuchtsort lockte Wirtschaftswunder-Deutsche zu Millionen und ließ schon Goethe und Heine schwärmen. Von Katja Iken mehr...

Deutsche Freizeitparks Boom in der Einöde

Disneyland war ihr großes Vorbild. Und dann feierten deutsche Pioniere rasante Erfolge mit Erlebnisparks in der Pampa von Soltau und Haßloch, Rust und Hodenhagen. Alles begann mit einer charmanten Lüge. Von Christoph Gunkel mehr...

Seltsame Zeitungsfotos Menschen, die auf Dinge deuten

Sie sind supersimpel und ständig zu sehen - Fotos von Menschen, die auf Dinge deuten. Die Schweizerin Beatrice Minger sammelt solche Zeigemotive aus Zeitungen. Es sind Bilder, die Rätsel aufgeben. Von Solveig Grothe mehr...

Hippie-Zwergstaat Achziv am Mittelmeer Der Sonnenkönig

Eli Avivi war Hippie, Aktfotograf - und Autokrat. Der Israeli gründete 1971 den Mikrostaat Achziv. Als Hymne des Strandparadieses wählte er das Meeresrauschen, als Flagge eine barbusige Meerjungfrau. Von Dominik Peters mehr...

Ostberliner Urlauber in Ungarn "Deutsch oder DDR?"

Raus aus Ostberlin, rein in den Westen des Ostens: Für Mark Scheppert war die Familienreise 1986 nach Budapest ein Traum - das Geschenk zu seinem 15. Geburtstag, ein Ausflug ins Konsumparadies. mehr...

Stalins Städte in der DDR Moskaus kleine Schwestern

Monumentale Straßen und Plätze, ganz wie in Stalins Sowjetunion - per Radikalumbau der Stadtzentren wollte die SED Macht demonstrieren. Viele Pläne der frühen DDR-Jahre blieben Makulatur. Von Corina Kolbe mehr...

Rassistische Morde in Oklahoma Die Nacht des Lynchmobs

Greenwood war vor hundert Jahren ein wohlhabendes Schwarzenviertel in der Großstadt Tulsa. Bis ein wütender weißer Mob die "Black Wall Street" in nur einer Nacht niederbrannte, um sich schoss und 300 Menschen ermordete. Von Jasmin Lörchner mehr...

Deutsche Besatzung in Griechenland Das Grauen in Block 15

Dreieinhalb Jahre lang wütete die Wehrmacht. Griechenland verdrängte die Epoche - von der Okkupation ab 1941 blieben kaum Spuren. Erst jetzt kommen Zeugen wie Eleni Georganta zu Wort. Sie war KZ-Häftling in Athen. Von Solveig Grothe und Giorgos Christides, Athen mehr...

Lesbischer Kultfilm "Mädchen in Uniform" Als die Schülerin ihre Lehrerin küsste

Wo die Liebe hinfällt - Romy Schneider küsste vor 60 Jahren Lilli Palmer in "Mädchen in Uniform". Ein filmhistorischer Meilenstein war schon das Original von 1931: die Geburtsstunde des lesbischen Films. Von Stefan Volk mehr...

Geschichte eines Songs "Die Moorsoldaten" - vom KZ-Lied zum Welthit

Der Sommerhit 2018 ist das alte Partisanenlied "Bella ciao". Weltweit ähnlich bekannt wurden die "Moorsoldaten", von denen Häftlinge erstmals vor 85 Jahren sangen - im "Zirkus Konzentrazani". Von Hans Hielscher mehr...

Undercover-Polizist Der Schwarze, der sich in den Ku-Klux-Klan einschlich

Mit "BlacKkKlansman" verfilmte Spike Lee eine krasse Story: Ein junger schwarzer Cop gab sich vor 40 Jahren als weißer Rassist aus. So lernte Ron Stallworth den KKK, den Bund der Kapuzenmänner, von innen kennen. Von Marc Pitzke, New York mehr...

Elektronik-Pionier Jean-Michel Jarre "Aliens? Mit denen musiziere ich schon"

Der Wegbereiter des elektronischen Pop wird 70. Hier spricht Jean-Michel Jarre über einsame Studiotage und Megakonzerte vor Millionenpublikum, Musik mit Edward Snowden und Space-Kontakte. Ein Interview von Alex Gernandt mehr...

Bernsteins Broadway-Fiasko Wie Leonard Bernstein mit einem Musical über Rassismus scheiterte

Mit der "West Side Story" hatte Leonard Bernstein Riesenerfolg. Daran wollte der Komponist 1976 mit "1600 Pennsylvania Avenue" anknüpfen, einem Musical über Rassismus in den USA. Es ging gründlich schief. Von Corina Kolbe mehr...

Sigmund Jähn, der erste Deutsche im All Kosmo-Siggi

Einmal Weltall und zurück: Das gelang Sigmund Jähn als einzigem Kosmonauten der DDR. Gerhard Kowalski schrieb 1978 als Journalist über den Start - und musste seine Reportage schon sechs Wochen vorher abgeben. mehr...

Vom Buch ins Kino Wenn Autoren die Verfilmungen ihrer Romane hassen

Der Kino-Welterfolg "Das Boot" machte Romanautor Lothar-Günther Buchheim kreuzunglücklich. Andere Schriftsteller reagierten ähnlich entsetzt auf Verfilmungen ihrer Werke, von "Mary Poppins" bis "Forrest Gump". Von Jasmin Lörchner mehr...

Ostrocker Toni Krahl und der Prager Frühling "Sagen, was man denkt"

Bevor Toni Krahl, heute 68, Sänger der Band City wurde, war er 68er. In Ost-Berlin. Als Truppen des Warschauer Pakts vor 50 Jahren die Tschechoslowakei besetzten, protestierte der Jugendliche - und landete in Haft. Von Michael Kloft mehr...

Südseekult Tiki Paradies mit Plastikpalmen

Kitsch, Cocktails und Hula-Mädchen mit Blumenketten: Vor 60 Jahren waren Amerikaner ganz verrückt nach Tiki, dem knallbunten Exotiktrend. Aus Bars wurden Erlebnistempel - bis die süße Illusion platzte. Von Danny Kringiel mehr...

Gladbecker Geiseldrama "Ein Fall, der an die Nerven ging"

Die Geiselnahme in Gladbeck vor 30 Jahren war eines der spektakulärsten Verbrechen der deutschen Geschichte. Richter Rudolf Esders sprach die Urteile über die Täter. Sein wichtigster Fall bewegt ihn bis heute. Von Lena Heising und Pia Stenner mehr...

Vergessene Sportarten Als Menschenangeln noch Extremsport war

Heute schon einen Sportler aus dem Wasser gefischt? Wer Fußball zu öde findet, kann in der Sportgeschichte die schrägsten Alternativen entdecken - zum Beispiel Auto-Polo, Eistennis, Babyboxen oder Luftgolf. Von Christoph Gunkel mehr...

Winnie the Pooh Der Problembär

Die Geschichten und die Disney-Filme um Winnie the Pooh sind Welterfolge, für Millionen Menschen eine geliebte Kindheitserinnerung. Dem Autor und seinem Sohn brachte Pu der Bär vor allem eines: Kummer. Von Jasmin Lörchner mehr...

Heavy-Metal-Queen Doro Pesch "Auf die Bühne gehen ist wie Bungee-Jumping"

Als Metal-Facharbeiterin verpasst Doro Pesch ihren Fans seit gut drei Jahrzehnten blonde Dröhnungen. Hier spricht sie über Respekt in der Männerdomäne, Föhnfrisuren und ihre lange Freundschaft mit Lemmy Kilmister. Ein Interview von Alex Gernandt mehr...

Legendäre Knastkonzerte "In diesem Drecksloch gibt es keine Zukunft"

Johnny Cash machte es einst vor, Public Enemy zogen vor 30 Jahren nach und traten als erste Hip-Hop-Gruppe in einer Haftanstalt auf. Die New Yorker Gefängnisleitung unterschätzte allerdings ihre politische Wucht. Von Jasmin Lörchner mehr...

"Radium Girls" Frauen, die im Dunkeln leuchten

Sie wurden verstrahlt, ohne es zu ahnen: Vor 100 Jahren bemalten Arbeiterinnen Uhren mit Radium-Leuchtfarbe. Ihr Ende war grausam - doch zuvor schrieben sie Geschichte. Von Arne Molfenter mehr...

Berühmtes Requisit Warum bloß lesen im Film alle die gleiche Zeitung?

Keiner kennt sie, jeder liest sie: In Filmen und TV-Serien taucht seit Jahrzehnten die gleiche Zeitung auf. Was steht im geheimnisvollen Blatt, in dem schon Al Bundy, Bobby Ewing und Marty McFly schmökerten? Von Danny Kringiel mehr...

Ost-Berliner Musiker Mein erster Sommer im Westen

Eine ihm ganz unbekannte Stadt entdeckte der Ost-Berliner Kontrabassist Andreas Wylezol, als er 1988 mit Claudio Abbados Jugendorchester auf der anderen Seite der Mauer auftrat. Bald geriet er ins Visier der Stasi. mehr...

Spähauftrag gegen Helmut Schmidt Barschels schmutzige Tricks der Siebzigerjahre

Ausspionieren, denunzieren, vertuschen - so schildert ein enger Mitarbeiter die Methoden Uwe Barschels schon zehn Jahre vor seinem Rücktritt und Tod. Wie der CDU-Politiker "Krieg gegen politische Gegner" führte. Von Norbert F. Pötzl mehr...