Kalter Krieg in Dänemark: Die letzte Festung

Kalter Krieg in Dänemark Die letzte Festung

300 Mann gegen den Warschauer Pakt: Eingegraben in Ostseeklippen sollten dänische Soldaten sowjetische Schiffe aufhalten. So wollte es die Nato im Kriegsfall - doch die Regierung in Kopenhagen hatte andere Pläne. Von Solveig Grothe und Siegfried Wittenburg mehr...

Judas-Priest-Sänger Rob Halford "Die Reißleine in letzter Sekunde gezogen"

Seine Stimme gehört zu den berühmtesten im Heavy Metal - seit fast einem halben Jahrhundert. Robert Halford über Bühnenoutfits aus dem Sexshop und seinen langen Kampf gegen die Drogen. Ein Interview von Alex Gernandt mehr...


Mit Doppeldecker zum Everest Mount Möchtegern

Bergsteigen konnte er so wenig wie Fliegen - und tat 1934 beides, um als erster den Mount Everest zu bezwingen, den höchsten Gipfel der Welt. Maurice Wilson vertraute auf seine Frömmigkeit: Ob das gutgehen konnte? Von Danny Kringiel mehr...

Sportpalast-Rede Wie Goebbels sein Publikum aufpeitschte - und verachtete

Es war der größte Moment des kleinen Demagogen: Nach der Niederlage von Stalingrad forderte Joseph Goebbels den "totalen Krieg". Das Publikum sprang begeistert auf - dabei ging es dem Minister vor allem um sich selbst. Von Norbert F. Pötzl mehr...


Halbneffe des Diktators Wie der kleine Hitler dem großen Hitler den Krieg erklärte

Erst prahlte er, probierte es dann mit Erpressung und begann schließlich einen Privatkrieg gegen seinen Onkel - wie William Patrick Hitler, Halbneffe des "Führers", aus seinem Namen Kapital schlagen wollte. Von Norbert F. Pötzl mehr...

Olympia 1968, DDR gegen BRD "Er darf mich nicht einholen!"

Es war ein Showdown auf Skiern. Vor 50 Jahren kämpften in Grenoble erstmals die DDR und BRD getrennt um olympisches Gold. Seitdem verbindet ein Drama aus Freundschaft und Verrat drei Deutsche zwischen Ost und West. Von Christoph Gunkel mehr...


Tretertruppe des Fußballs Elf Rüpel müsst ihr sein

Grausame Grätschen, Griffe ins Gemächt und Manieren von einem anderen Stern - hier kommt die skandalträchtigste Mannschaft der Fußball-Geschichte. Von Alex Raack mehr...

Elend der Nachkriegszeit "Verdammter Flüchtling, du!"

Ausgehungert und zerlumpt kam Rolf Klodt mit seiner Mutter und vier Geschwistern 1945 nach Schleswig-Holstein. Lange galten die Flüchtlinge aus Ostpreußen als Eindringlinge, wurden beschimpft und geschlagen. mehr...


Maharishi Mahesh Yogi Der Lieblingsguru der Hippies

Er nannte sich "spiritueller Lehrer der Beatles", gründete eine "Weltregierung" und machte Millionen mit Meditation. Maharishi Mahesh Yogi verstand es blendend, fernöstliche Spiritualität mit westlichem Geschäftssinn zu paaren. Von Alex Raack mehr...

DEUTSCHE FOTOTHEK/ Walter Hahn

Bilder vom Bombenangriff Als Dresden unterging

Kirchenglocken, Menschenketten, Mahnwachen: Alljährlich gedenkt Dresden der Opfer des Luftangriffs vom Februar 1945 - bei dem Bombardement starben etwa 25.000 Menschen. Eine Erinnerung in Bildern. mehr...

Komiker Karl Valentin Etwas krumm ins Leben gebaut

"Saudumm daherredn" konnte er wie kein Zweiter, dieser Münchner Wortakrobat und exzentrische Bühnenstar. Vor 70 Jahren starb Karl Valentin - nach einer bitteren Zeit des Hungerns und schwindenden Ruhms. Von Ella Carina Werner mehr...

Zeitzeugen der Nachkriegszeit Was ist mit Vater passiert?

Verschollen an der Ostfront: Wie so viele Kinder seiner Generation wuchs Alfred Lange-Schmeiss ohne Vater auf. Bis heute treibt ihn die Frage um, wo der Wehrmachtssoldat Bruno Lange starb - und wo er begraben liegt. mehr...

Nana Mouskouri Schwarze Brillen aus Athen

"Weiße Rosen aus Athen" und eine markante Sehhilfe machten Nana Mouskouri zum Star - von ihrem Jazz wollte Deutschland nichts wissen. Die zweiterfolgreichste Sängerin der Welt über Marlene Dietrich, Bob Dylan und ihren Politik-Ausritt. Ein Interview von Alex Gernandt mehr...

Handballweltmeister 1978 "Als Zweiter guckt man immer nur auf den Popo des Ersten"

Sie kamen aus dem Nichts und gingen als Handballhelden: Ehret, Brand, Klühspieß, Deckarm, Wunderlich - bei der WM vor 40 Jahren gelang ihnen eine Sensation. Auch weil Trainer Vlado Stenzel es dem Ostblock zeigen wollte. Von Erik Eggers mehr...

80 Meter in Pankow Die Berliner Mauer steht noch

Ein Heimatforscher hat offenbar ein vergessenes Stück der Berliner Ur-Mauer von 1961 entdeckt. Sogar US-Reporter sprachen vom "deutschen Indiana Jones" - aber plötzlich galt Christian Bormann als Trottel. Von Christoph Gunkel mehr...

Vorher-nachher-Fotos Berlin mit und ohne Mauer

Exakt 28 Jahre, zwei Monate und 26 Tage stand die Berliner Mauer. Genauso lange ist sie nun weg. Das ist der Stadt gut bekommen, wie Bilder von markanten Orten zeigen. Aber schauen Sie selbst. Von Christoph Gunkel mehr...

Rationierte Süßigkeiten Als die Briten wieder naschen durften

Sweets for my sweet! Vor 65 Jahren strich die britische Regierung Süßwaren von der Rationierungsliste. Zu lange mussten Menschen auf Karotten-Lollis herumnagen, nun feierten sie den Beginn einer klebrigen Ära. Von Philine Gebhardt und Katja Iken mehr...

Ein Bild und seine Geschichte Als der General einen Vietcong erschoss

Der Polizeichef von Saigon tötet einen Mann in Zivil per Kopfschuss. Dieses berühmte Kriegsfoto von vor genau 50 Jahren wurde zu einem Wendepunkt im Vietnamkrieg - es zeugt von der Macht der Bilder. Von Christoph Sator und Jochen Leffers mehr...

Die Nacht des Mauerfalls "Wir fluten jetzt"

Als die Mauer ihr erstes Loch bekam, filmte nur ein Team - SPIEGEL TV. Georg Mascolo und Rainer März waren als Reporter und Kameramann am Grenzübergang Bornholmer Straße. Beide erzählen vom Moment, der die Welt veränderte. mehr...

Israelischer Historiker "Polen hat eine lange Antisemitismus-Tradition"

Das neue polnische "Holocaust-Gesetz" ist höchst umstritten. Robbi Waks, Historiker in Tel Aviv, befürchtet eine Verfälschung der Geschichte. Judenhass hatte seine Eltern kurz nach dem Krieg aus Polen flüchten lassen. Ein Interview von Hans-Peter Föhrding mehr...

Auschwitz-Überlebende aus Wien Ruhe, jetzt redet Frau Gertrude

Im KZ Auschwitz verlor Gertrude Pressburger ihre ganze Familie. Erst mit 90 Jahren erzählt sie ausführlich, was ihr damals widerfuhr. An die junge Generation richtet die kluge alte Dame einen ernsten Appell. Von Hasnain Kazim, Wien mehr...

DDR-Bürgerrechtlerin Freya Klier: "Wir Störenfriede sollten raus aus dem Land"

DDR-Bürgerrechtlerin Freya Klier "Wir Störenfriede sollten raus aus dem Land"

Manche Oppositionelle wollten unbedingt weg, durften aber nicht. Andere waren entschlossen zu bleiben, um die DDR zu verändern - wie Freya Klier. Die Regisseurin erzählt von Stasi-Spitzeln und ihrer Ausweisung 1988. Ein Interview von Norbert F. Pötzl mehr...

Zeitzeugen der Nachkriegszeit "Es hat keine 30 Sekunden gedauert, bis ich dem Führer untreu wurde"

Not und Trümmer, GIs und Kohleklau: "Erinnern Sie sich an die Nachkriegszeit?", fragten wir. Das Echo war riesig, jetzt erzählen die Zeitzeugen - auf einestages und in der neuen Ausgabe von SPIEGEL GESCHICHTE. Von Katja Iken mehr...

Getto Lodz "Väter und Mütter, gebt mir eure Kinder!"

1942 schickten die deutschen Besatzer alle Kinder aus dem Getto Lodz in den Tod. Der Judenälteste beschwor die Eltern, sie auszuliefern - Chaim Rumkowskis Rede zählt zu den erschütterndsten Dokumenten in der Geschichte des Holocaust. Von René Schlott und Jochen Leffers mehr...

Eine deutsch-amerikanische Freundschaft Danny, ich und "Anneliese Schmidt"

Sie waren wie Brüder und liebten Deutschpunk, am meisten Die Ärzte. Dann verloren die Austauschschüler einander aus den Augen. Nach 27 Jahren suchte Sebastian Brück Danny. Und stieß auf eine bittere Wahrheit. mehr...

Handball-Weltmeister 1978 Jimmys magische Minuten

Er spielte wie entfesselt: Erst spät im Finale kam der Linksaußen aufs Feld, warf drei Tore am Stück - und musste wieder raus. Warum bloß? Dieter "Jimmy" Waltke, 64, erzählt, wie Deutschland vor 40 Jahren Weltmeister wurde. Ein Interview von Andreas Meyhoff mehr...

Judenretter Helmut Kleinicke "Der Schindler von Chrzanów"

2016 führte der SPIEGEL Josef Königsberg mit der Tochter des NS-Mannes zusammen, der ihm einst das Leben rettete. Seither sind weitere Überlebende aufgetaucht. Über eine seltene Freundschaft und ein bewegendes Treffen. Von Christoph Gunkel mehr...

Kanadische Fünflinge Die 500-Millionen-Dollar-Babys

1934 gebar die Kanadierin Elzire Dionne Fünflinge - eine Sensation. Die Mädchen kamen in die Obhut von Behörden, wurden isoliert und ausgestellt wie Tiere im Zoo. Für den Staat ein gigantisches Geschäft. Von Katja Iken mehr...

Judenretter Gustav Schröder Der Papitän

Kapitän Gustav Schröder riskierte 1939 seine Karriere, um jüdischen Flüchtlingen an Bord der "St. Louis" zu helfen. Nun ist seine Seemannskiste aufgetaucht. Die alten Dokumente verraten mehr über den leisen Helden. Von Christoph Gunkel mehr...

Fake-Fußballer Carlos Kaiser Der Kicker, der nie kickte

Er wollte das Leben eines Fußballstars. Und bekam es. Nur spielen wollte er lieber nicht. Das konnte er trickreich vermeiden. Wie Carlos Kaiser gut 20 Jahre lang die Fußballwelt narrte - eine irre Geschichte aus Brasilien. Von Jens Glüsing, Rio de Janeiro mehr...

Mafiosi in Little Italy New York im Griff der "Schwarzen Hand"

Die mysteriöse "Schwarze Hand" erpresste vor gut 100 Jahren italienische Einwanderer in New York. Polizist Joseph Petrosino setzte der Organisation schwer zu - bis die Mafia sich rächte. Von Arne Molfenter mehr...

Rivalinnen Tonya Harding und Nancy Kerrigan Trauerspiel on Ice

Eiskunstläuferin Nancy Kerrigan wurde kurz vor Olympia 1994 Opfer einer Knüppelattacke. US-Konkurrentin Tonya Harding räumte später Mitschuld ein und hofft nun auf Vergebung - dank Hollywood. Von Marc Pitzke, New York mehr...

Horrormeister John Carpenter zum 70. Fürst der Dunkelheit

Mörder, Monster, Marsgeister: Schock-Regisseur John Carpenter lehrte die Welt das Gruseln. Jetzt wird der Meister des Horrors 70 Jahre alt. Und hat das Filmset gegen die Synthesizer eingetauscht. Von Benjamin Moldenhauer mehr...

Honeckers letzte Reise ins Exil: Der Passagier auf Platz 13A

Honeckers letzte Reise ins Exil Der Passagier auf Platz 13A

Einst war er der mächtigste Mann der DDR, im wiedervereinigten Deutschland stand Erich Honecker vor Gericht. Als er freikam, flog er sofort nach Chile. Für den SPIEGEL war Norbert F. Pötzl an Bord. mehr...

Selbsttötung von Ramón Sampedro Das Recht zu sterben

Er sprang ins Meer und war fortan querschnittsgelähmt, vom Hals abwärts. Lange stritt Ramón Sampedro vergeblich vor Gericht um das Recht auf Sterbehilfe. Vor 20 Jahren setzte der Spanier seinem Leben ein Ende. Von Alex Raack mehr...

Legendäres Knastkonzert von Johnny Cash: Sternstunde im Speisesaal

Legendäres Knastkonzert von Johnny Cash Sternstunde im Speisesaal

Drogensucht und Karriereknick - um Johnny Cash stand es schlecht. Bis er 1968 in Amerikas härtestem Gefängnis spielte: Für den Country-Sänger wurde sein Konzert im Folsom Prison zum Welterfolg. Von Matthias Wohlrab mehr...

Augenblick mal Der Wendehals von New York

Ein deutscher Einwanderer mit Schock-Potenzial: Wie im Comic scheint dieser eher unauffällige Herr in alle Richtungen blicken zu können. Wer hat dem Mann den Kopf verdreht - oder ist das Foto manipuliert? Von Solveig Grothe mehr...

Erst Skiflieger, dann Rennfahrer Sven Hannawald und die Suche nach dem verlorenen Adrenalin

Ein Burn-out beendete 2004 die Karriere von Sven Hannawald. Nach einer Auszeit suchte er einen neuen Kick und fand ihn - aber warum im Motorsport? Von Frieder Pfeiffer mehr...

Stadtviertel South of Market in San Francisco Bevor die Hipster kamen

Heimat für Künstler, Arbeiter, Schwule: Janet Delaney fotografierte in den Siebziger- und Achtzigerjahren den Stadtteil South of Market in San Francisco. Ihre Aufnahmen zeigen eine verschwundene Welt. Von Ines Hielscher mehr...

Kalter Krieg an der Ostsee: Die Küste der Spione

Kalter Krieg an der Ostsee Die Küste der Spione

Fluchtpunkt für Ostdeutsche, Nato-Horchposten mit Meerblick: Kaum ein Ort kennt die absurden Seiten des Kalten Kriegs so gut wie Gedser. An der Südspitze Dänemarks trafen Spione und DDR-Flüchtlinge aufeinander. Eine Spurensuche. Von Solveig Grothe und Siegfried Wittenburg mehr...

ddp images/Paramount

Jane Fonda wird 80 Barbarella, Hanoi-Jane und Aerobic-Queen

Irrwitziger Space-Sex als "Barbarella", liberale Bürgerrechtlerin und Vorturnerin beim Aerobic - Jane Fonda hat sich mehrfach neu erfunden. Jetzt wird sie 80. Die Rollen ihres Lebens in Bildern. Von Simon Broll mehr...

Basketball brutal "The Punch" - fast zu Tode geprügelt

Mit einem Schlag zertrümmerte Basketballer Kermit Washington den Schädel seines Gegenspielers. Rudy Tomjanovich überlebte knapp - dieser Fausthieb vor 40 Jahren veränderte das Leben beider Sportler, aber auch die NBA. Von Frank Joung mehr...

Boris Beckers Trainer Günther Bosch: "Güntzi, bin ich Jesus?"

Boris Beckers Trainer Günther Bosch "Güntzi, bin ich Jesus?"

Einst floh er aus der rumänischen Diktatur, später schrieb er mit Boris Becker Tennisgeschichte. Hier erinnert sich Günther Bosch, 80, an Helmut Kohl, goldene Steaks - und den Jungen mit den Elefantenbeinen. Aufgezeichnet von Alex Raack mehr...

Billy the Kid: Der charmante Desperado

Billy the Kid Der charmante Desperado

Ein US-Anwalt kaufte ein uraltes Foto auf dem Trödel - es ist wohl Millionen wert: Billy the Kid mit dem Sheriff, der ihn erschoss. Die Geschichte dieses Revolverhelden zählt zu den Lieblingslegenden der Amerikaner. Von Jasmin Lörchner mehr...

Zwangskunst im KZ "Du bist mir zu schade zum Verrecken!"

Tausende Menschen ließ Adolf Haas quälen und von der SS ermorden. Manche Häftlinge verschonte der KZ-Kommandant jedoch - solange sie für ihn malten, musizierten oder schnitzten. Von Jakob Saß mehr...

Lokomotiv-Duell Der Crash von Crush

Dieser Frontalzusammenstoß war die Attraktion von 1896: In der Prärie von Texas wollten Zehntausende erleben, wie zwei 40-Tonnen-Loks mit Volldampf ineinander rasen - das Spektakel endete in einem Debakel. Von Stefan Wagner mehr...