Serienmorde in der Weimarer Republik Berlin, Hauptstadt der Verbrechen

Schreie dringen 1921 nachts aus einer Berliner Wohnung. Als die Polizei die übel zugerichtete Frau entdeckt, fällt ein Beamter in Ohnmacht. Es ist einer der spektakulärsten Kriminalfälle aus Berlins wildesten Jahren. Von Nathalie Boegel mehr...

RAF-Suizide in Haft: Die Todesnacht von Stammheim

RAF-Suizide in Haft Die Todesnacht von Stammheim

Drei führende RAF-Mitglieder starben in der Nacht zum 18. Oktober 1977 in Haft. Das Ereignis erschütterte die Bundesrepublik - und mündete in einen der größten Justizskandale der Nachkriegszeit. Von Jasmin Lörchner mehr...


Rätselfotos aus 10 Jahren einestages Ich möchte dein Eisbär sein

Was treibt der Eisbär am Strand? Woher kam das "fliegende Auge", und warum bloß sitzt das Baby im Käfig? Seit zehn Jahren spürt einestages skurrilen Fotos nach. Leser halfen dabei, viele Geheimnisse zu lüften. Von Katja Iken mehr...

Weltkriegs-Rätsel: Neuseeländer findet deutschen Retter seines Großvaters

Weltkriegs-Rätsel Neuseeländer findet deutschen Retter seines Großvaters

Ein Neuseeländer sucht den deutschen Soldaten, der seinem Großvater im Ersten Weltkrieg das Leben rettete. Fast ein Jahrhundert nach der Heldentat führt die Spur in ein Dorf in Niedersachsen. mehr...


US-Polizeidesaster Ruby Ridge Blutbad im Bergidyll

Zwei Schrotflinten und christlich-verschrobene Ansichten führten 1992 zur Belagerung einer Berghütte in Idaho. Eine Familie traf auf Scharfschützen, Helikopter und Polizei-Hundertschaften - mit tödlichen Folgen. Von Jasmin Lörchner mehr...

Doppelleben Die Zweitkarrieren der Hollywoodstars

Alle wollten sehen, wie er Prügel kassiert: Schönling Mickey Rourke boxte, bis der Arzt kam. Auch viele andere Filmstars versuchten sich in Zweitberufen - als Schuster, Avocado-Farmer oder gar als Botschafterin der USA. Von Simon Broll mehr...


"Landshut"-Entführung 1977: Fünf Tage in Todesangst

"Landshut"-Entführung 1977 Fünf Tage in Todesangst

Terroristen entführten vor 40 Jahren den Ferienflieger "Landshut". Der Anführer drohte, Schönheitskönigin Diana Müll, 19, zu erschießen - die Geiseln durchlitten ein Martyrium, das sie bis heute nicht loslässt. Von Alexander Preker mehr...

Sportler und Tiere im Duell Wie viel PS hat ein Olympiasieger?

Jesse Owens lief gegen Pferde, andere Athleten ringen mit Bären oder schwimmen gegen Delfine. Oft sind solche Duelle nur Show, ein harmloser Spaß. Manche haben auch dunklere Seiten - für Mensch wie Tier. Von Alexander Sarovic mehr...


Tod des Revolutionärs: Die makabre Reise von Che Guevaras Händen

Tod des Revolutionärs Die makabre Reise von Che Guevaras Händen

Vor 50 Jahren wurde Ernesto "Che" Guevara in Bolivien erschossen. Ein Chirurg amputierte der Leiche die Hände, die sodann als schaurige Fracht um die Welt reisten. Heute sind sie auf Kuba. Aber wo genau? Von Klaus Ehringfeld, Mexiko-Stadt mehr...

10 Jahre einestages: Wie SPIEGEL-ONLINE-Leser Geschichte schreiben

10 Jahre einestages Wie SPIEGEL-ONLINE-Leser Geschichte schreiben

Diktatur und Nachkriegszeit, Bau und Fall der Mauer: Jeder ist Zeitzeuge seiner Epoche, aber persönliche Erinnerungen finden in Geschichtsbüchern kaum Platz. Anders bei einestages - seit genau zehn Jahren. Von Solveig Grothe mehr...

Schock-Rocker Marilyn Manson "Schlechte Träume inspirieren mich zu guten Songs"

Er ist immer gut für eine saftige Provokation: Musiker Marilyn Manson spricht über satanische Verse, seinen schrägen Großvater, sein Faible für "Blue Velvet" und David Bowie. Ein Interview von Alex Gernandt mehr...

Deutsche Agenten auf USA-Reise Wenn Spione Urlaub machen

Fotos von 1956 zeigen, wie BND-Männer Amerika kennenlernten. Auf Einladung der CIA wanderten sie, bestaunten Cowboys, sonnten sich am Strand. Einer spielte ein doppeltes Spiel - er war Moskaus Maulwurf. Von Christoph Gunkel mehr...

Stephen King Meister der Monster

Lesen fanden die Eltern super, ihre Kids liehen sich flink einen Ausweis für die Videothek. So entdeckte Tim Slagman in den Neunzigerjahren den Horror. Und findet Stephen King, von "Carrie" bis "Es", noch immer überragend. mehr...

Neues Forschungsprojekt: Ex-FBI-Ermittler will Verrat an Anne Frank aufklären

Neues Forschungsprojekt Ex-FBI-Ermittler will Verrat an Anne Frank aufklären

Anne Franks Ergreifung durch die Nazis ist bis heute nicht aufgeklärt. Nun will ein Team um den früheren US-Ermittler Pankoke den Fall des jüdischen Mädchens lösen. mehr...

Helgoland-Fotograf Franz Schensky Der Insel-Begabte

100.000 Bilder von Helgoland: Jahrzehntelang fotografierte Franz Schensky seine Heimat. Der Künstler wurde als Star gefeiert, als Verräter geschmäht, nach dem Tod vergessen. Bis man einen Keller entrümpelte. Von Katja Iken mehr...

Seenotretter am Limit: Das Meer hat keinen Standstreifen

Seenotretter am Limit Das Meer hat keinen Standstreifen

Wer vor deutschen Küsten in Gefahr gerät, kann auf Seenotretter vertrauen. Mit ihren Kreuzern rücken sie sofort aus und gehen seit 150 Jahren an ihre Grenzen - manchmal auch darüber hinaus. Von Olaf Kanter mehr...

75 Jahre Raumfahrt: Als Hitlers Raketen ins Weltall flogen

75 Jahre Raumfahrt Als Hitlers Raketen ins Weltall flogen

Sie fliegt! So hoch, so weit: Vor 75 Jahren streifte erstmals eine Rakete die Grenze zum Weltraum. Ein Triumph der Ingenieure, doch die erhoffte "Wunderwaffe" V2 scheiterte - auch am Kartoffelsprit. Von Michael Stürzer mehr...

"Playboy"-Gründer Hugh Hefner "Wir sind kein Familienmagazin"

Ein Nacktfoto von Marilyn, aber fast kein Geld: Mit dem "Playboy" startete Hugh Hefner aus dem Nichts. Sein Magazin sollte zunächst ganz anders heißen, auch die berühmten Hasen kamen erst spät ins Spiel. Von Ariane Stürmer mehr...

Marilyn Monroe als Babysitter "Ich war das Objekt ihrer Begierde"

Joshua Greene landete regelmäßig im Bett von Marilyn Monroe - um dort von ihr durchgekitzelt zu werden: Sie war seine Nanny. Hier erzählt er vom Familienalltag mit der Ikone. Ein Interview von Katja Iken mehr...

Vergessene Nachkriegsepoche Als die Juden nach Deutschland flohen

Nach dem Zweiten Weltkrieg endeten die Pogrome in Osteuropa nicht. In Panik entkamen Hunderttausende Juden gen Westen. Auch Lea Waks und ihre Familie suchten Zuflucht - ausgerechnet im "Land der Mörder". Von Hans-Peter Föhrding und Heinz Verfürth mehr...

Deutschlands erster Supermarkt Und dann stürzten sich alle auf die Waren

Bitte selbst zulangen und die Verkäufer ignorieren - vor 60 Jahren eröffnete Herbert Eklöh in Köln einen Supermarkt. Der Einzelhandel im Wirtschaftswunderland wurde umgewälzt, Tante-Emma-Läden gaben auf. Von Corina Kolbe mehr...

Aufklärungsklassiker "Helga" So bieder begann die Sexfilmwelle

Eisprung sells: Millionen Menschen weltweit sahen vor 50 Jahren "Helga". Die Fortpflanzungsdoku ließ Männer umkippen - und Filmheldin Ruth Gassmann fast auswandern. Von Katja Iken mehr...

30 Jahre Frühstücksfernsehen "Sind Sie wahnsinnig geworden?"

Der Privatsender RTL foppte die Konkurrenz 1987 mit einem Blitzstart. Nur Stunden bevor "Guten Morgen Deutschland" starten sollte, erfuhr Moderator Olaf Pessler davon - nachts beim Cognac. Von Alex Raack mehr...

Sowjet-Offizier Petrow ist tot Der Mann, der die Welt rettete

1983 schrammte die Welt knapp am Atomkrieg vorbei - doch ein sowjetischer Oberst meldete einen US-Raketenangriff korrekt als Fehlalarm. Wie nun bekannt wurde, ist Stanislaw Petrow im Alter von 77 Jahren gestorben. Von Jochen Leffers mehr...

Punk-Partei APPD Freibier mit dem Pogokanzler

Karl Nagel war einmal Kanzlerkandidat für die Anarchistische Pogo-Partei Deutschlands. Hier erzählt er, wie fröhliche Punks die Politik persiflierten - und wie dann Spaß in blutigen Ernst umkippte.  Ein Interview von Danny Kringiel mehr...

St. Pauli gegen Hamburger SV "Schieß doch, Bulle!"

Manche Fußballpartien bleiben für immer. Das Spiel ihres Lebens - für St.-Pauli-Fan Ayla Mayer ist es das Derby gegen den HSV 2010: weil es das erste am Millerntor war. Und weil alles so rund lief. Bis zur 88. Minute. Von Ayla Mayer mehr...

Filmzwillinge Wer bin ich, und wenn ja, wie viele?

Schauspieler im Duell mit sich selbst, in der Rolle von Zwillingen - das bedeutet double trouble. Nicolas Cage und Jeremy Irons ächzten unter dieser Herausforderung. Und Adam Sandler wurde mit Schmähpreisen überhäuft. Von Simon Broll mehr...

Schrullige Zwergparteien: Ich will Farce, ich wähl Spaß!

Schrullige Zwergparteien Ich will Farce, ich wähl Spaß!

Montage verbieten, Schluss mit der Schwerkraft, Straußenquote im Parlament... Seit Jahrzehnten mischen Scherzparteien die Politik auf. Welche würden Sie wählen? Ein internationaler Rundflug - stimmen Sie ab. Von Danny Kringiel mehr...

Vergessene Judenretter Das Versteck im Zoo

Warschaus Zoodirektor Jan Zabinski und seine Frau Antonina riskierten im Zweiten Weltkrieg ihr Leben. Wo einst Löwen und Eisbären lebten, fanden viele Verfolgte Zuflucht - unter den Augen der Nazibesatzer. Von Katja Iken mehr...

Seenotretter in der DDR Die Stasi kommt an Bord

Kapitän wollte er werden und hätte in der DDR Karriere machen können. Aber Wolfgang Rätzer entschied sich gegen das Parteibuch, für die Seenotrettung. So wurde er Zeuge der Grenzschutz-Jagd auf Republikflüchtlinge. Von Stefan Krücken mehr...

Jagd auf Josef Mengele "Dus is er! Mir haben ihm gefunen, dem kleine Dreck!"

Josef Mengele war berüchtigt für barbarische Zwillingsexperimente. Jahrzehntelang suchte der Mossad den KZ-Arzt von Auschwitz - jetzt zeigen Akten, wie Israels Agenten nur knapp scheiterten. Von Nicola Abé, Veronika Kormaier und Alexander Sarovic mehr...

Steve Biko, der Mann im Song "September 77, Port Elizabeth, weather fine"

Vor 40 Jahren starb der südafrikanische Studentenführer Steve Biko im Knast von Pretoria - nach tagelanger Folter. Zur Ikone des Widerstands gegen die Apartheid machten ihn Peter Gabriel und Hollywood. Von Thilo Thielke mehr...

Die erste Feuerwehrfrau New Yorks Bewährungsprobe auf Lebenszeit

Als Frau sah sich Brenda Berkman in den Siebzigerjahren bei der New Yorker Feuerwehr massiven Anfeindungen ausgesetzt. Selbst nach ihrem heldenhaften Einsatz bei 9/11 gaben ihre Kritiker keine Ruhe. Von Jannik Deters mehr...

Überraschende Film-Enden Waaas!? Ach so!!!

Die letzten Szenen bestimmen oft, wie das Publikum einen Film in Erinnerung behält. Manche Kinowerke drehen am Ende die ganze Erzählung um - und enthüllen so erst ihre wahre Gestalt. Von Stefan Volk mehr...

NS-Funktionär Theodor Habicht Selbstverliebt wie der "Führer"

Die Nazis, ein Haufen selbstverliebter Gecken? Immerhin bot das System Narzissten eine perfekte Bühne - wie sich im Tagebuch des NS-Funktionärs Theodor Habicht eindrücklich nachlesen lässt. Von Felix Römer mehr...

Augenblick mal! Der totale Blick nach hinten

Wozu braucht man fast drei Dutzend Rückspiegel, dazu noch 81 Lampen? Schlechte Augen, Angst vor Verfolgung? Die Geschichte eines Vespa-Fahrers, der eigentlich viel zu spät dran war. Von Solveig Grothe mehr...

Schleyer-Entführung 1977 "In Erfüllung seiner Pflicht"

Bei der Entführung des Arbeitgeberpräsidenten Hanns Martin Schleyer erschossen RAF-Terroristen 1977 dessen Begleiter. Das Drama ließ den Chef der Polizisten und die Angehörigen nicht los. Mit ihnen sprach SPIEGEL-Redakteur Jürgen Dahlkamp 2002. mehr...

Anti-Nazi-Gesänge Liederschlacht im Weltkrieg

Deutsche und englische Soldaten kämpften im Krieg nicht nur mit Gewehren und Bomben gegeneinander - auch mit Liedern. Lustiger texteten eindeutig die Briten, etwa mit Versen über Hitlers Hoden. Von Thilo Thielke mehr...

Ku-Klux-Klan Mummenschanz und Rassenwahn

Unter den Ultrarechten der USA ist der KKK die älteste und krudeste Gruppe. 1980 führte David Duke die rassistischen Kapuzenmänner an. Heute applaudiert der Klan-Veteran begeistert Donald Trump. Von Hans Hielscher mehr...

Bunker-Fotografie in Israel Schön sicher

Hunderttausende Bunker dienen Israels Bevölkerung als Unterschlupf, sobald im Land die Sirenen heulen. US-Fotograf Adam Reynolds erhielt Einlass - und stieß auf Kneipen, Fitness- und Tanzstudios. Von Simon Michaelis mehr...

Ein Bild und seine Geschichte: Schieß doch!

Ein Bild und seine Geschichte Schieß doch!

Exekution, Mordversuch oder womöglich ein höchst einseitiges Duell - diese Szene wirkt brutal: Ein Mann schießt aus nächster Nähe auf einen anderen, ein Fotograf wird Zeuge. Was war da los? Von Solveig Grothe mehr...

"It's the End of the World..." von R.E.M. Apokalypse zum Mitgrölen

Endzeitstimmung, Terrorattacken, Trump - und seit 30 Jahren immer dabei: "It's the End of the World as We Know It (and I Feel Fine)" von R.E.M. Die Geschichte eines Songs, des perfekten Soundtracks zum Desaster. Von Philipp Wurm mehr...

Manfred Hamm Fotograf der tanzenden Bomber

Als er Industrieruinen und Flugzeugfriedhöfe fotografierte, wurde Manfred Hamm zum Pionier einer neuen Ästhetik. Hilmar Schmundt war dabei, als Hamm sein letztes Foto schoss. mehr...

Quiz der Geistesblitze: Und wer hat's erfunden?

Quiz der Geistesblitze Und wer hat's erfunden?

Es sind diese magischen Momente, die alles ändern können - wenn ein Forscher eine verblüffende Entdeckung macht, eine Idee plötzlich Gestalt annimmt. Ein Quiz zur Geschichte der Erfindungen, vom Altertum bis heute. Von Joachim Mohr und Jochen Leffers mehr...

Schlacht von Stalingrad "Menschen fielen vom Himmel"

Die Wehrmacht griff vor 75 Jahren Stalingrad an - und wurde eingekesselt. Hans-Erdmann Schönbeck überlebte die schlimmste Schlacht des Zweiten Weltkrieges. Er erzählt vom sinnlosen Sterben und von seiner Wut auf Hitler. Von Tim Pröse mehr...

Bob Geldof "Nach Live Aid musste ich heimtrampen"

Fast zwei Milliarden Menschen sahen 1985 die Live-Aid-Konzerte, angestoßen von Bob Geldof. Hier spricht der irische Musiker über Spenden für Afrika, Treffen mit Merkel und "I Don't Like Mondays", den Welthit der Boomtown Rats. Ein Interview von Alex Gernandt mehr...

US-Sonnenfinsternis Auf Planetenjagd im Wilden Westen

Am Montag erleben die USA eine Sonnenfinsternis, stets ein Spektakel. Schon 1878 war das so. Damals wetteiferte ein ehrgeiziger Astronom mit Erfinder Edison und forschen Forscherinnen um Ruhm und Ehre. Von Susanne Wedlich mehr...