einestages-Kooperationspartner Bundesarchiv


Das Bundesarchiv sichert die Überlieferung zentraler Organe der Bundesrepublik Deutschland (seit 1949), der Deutschen Demokratischen Republik (1949-1990), des Deutschen Reiches (1867/71-1945) und des Deutschen Bundes (1815-1866), sofern Ihnen bleibender Wert für die Erforschung der deutschen Geschichte, für die Sicherung von Bürgerrechten oder als Informationen für Gesetzgebung, Verwaltung oder Rechtsprechung zukommt.

Aufgabe des Bundesarchiv ist es, über den bleibenden Wert der Unterlagen zu entscheiden, sie zu ordnen und sachgerecht zu erschließen sowie auf Dauer zu sichern. Außerdem wird das Archivgut in wissenschaftlichen Quelleneditionen und Ausstellungen verwertet. Aus dem Archivgut werden Auskünfte erteilt. Es kann nach Maßgabe des Bundesarchivgesetzes von jedermann benutzt werden.

Das Bundesarchiv sammelt auch schriftliche Nachlässe von bedeutenden Personen, Unterlagen von Parteien, Verbänden und Vereinen mit überregionaler Bedeutung sowie publizistische Quellen. Das Bundesarchiv nimmt zugleich die Aufgaben des zentralen deutschen Filmarchivs wahr.

Das Bundesarchiv verwahrt bedeutende Bildüberlieferungen zur politischen, Wirtschafts-, Sozial- und Kulturgeschichte Deutschlands seit der Mitte des 19. Jahrhunderts bis in die neunziger Jahre des 20. Jahrhunderts. Seine Bestände umfassen ca. 10 Millionen Fotografien und Plakate.

Das Bildarchiv befindet sich in der Hauptdienststelle des Bundesarchivs in Koblenz. Im dortigen Benutzersaal können die Bildbestände von Benutzern persönlich eingesehen werden.

Die Foto- und Plakatsammlungen der Stiftung Archiv der Parteien und Massenorganisationen der DDR im Bundesarchiv können in der Berliner Dienststelle des Bundesarchivs benutzt werden.



© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.