Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Showpaare Liebe im Rampenlicht

Schicksalmelodie: Große Duette und Duelle Fotos
imago/Gueffroy

Al Bano und Romina Power, ABBA, Sonny und Cher, Ike und Tina Turner: Diese Stars gab's zunächst nur im Doppelpack, auf der Bühne wie im Leben. Die größten Liebesgeschichten des Showgeschäfts - und die tragischsten. Von

"Felicità - è tenersi per mano, andare lontano, la felicità…", schmettert der kleine, unscheinbare Italiener mit der Kassenbrille voller Leidenschaft ins Mikro. Neben ihm tänzelt eine elfengleiche Schönheit im schulterfreien roten Glitzerkleid und haucht zurück: "Felicità". Zum Refrain lächeln sie sich an wie schüchterne, verknallte Teenager - und reißen das Publikum mit an diesem Abend 1982 in einer italienischen TV-Show.

In ihrem größten Hit "Felicità" besangen Albano Carrisi und Romina Power ihr Glück, ihre Verliebtheit. Er: aus einer süditalienischen Bauernfamilie, stets im Anzug, mit hohen Absätzen und fragwürdiger Mattenfrisur. Sie: aus reichem Elternhaus, ein zartes Geschöpf mit langer brauner Mähne und großen Rehaugen, ihn trotz ihrer stets flachen Schuhe überragend. Ein ungleiches Paar - vielleicht gerade deshalb wirkten sie so authentisch. Denn was außer amore hätte diese zwei zueinanderführen können?

Al Bano und Romina Power (so sein Künstler- und ihr echter Name) waren auf und hinter der Bühne unzertrennlich. Sie wurden als Sangesduett wie auch als Liebespaar berühmt. Doch eine furchtbare Familientragödie sollte sie entzweien.

Märchenpaar des Spaghetti-Schlagers

Romina Power, Tochter der Hollywoodstars Tyrone Power und Linda Christian, lernte Albano Carrisi bei einem Filmdreh kennen. In "Nel Sole" von 1967 spielte sie an der Seite ihrer Mutter ein reiches Mädchen; Carrisi stellte ihren Verehrer aus einfachen Verhältnissen dar - ganz wie im richtigen Leben. Sie war erst 15 Jahre alt, er 23. Als Romina schwanger wurde, heirateten sie 1970 gegen den Willen beider Familien.

Als Gesangsduo wurden sie rasch erfolgreich und vertraten Italien 1976 und 1985 beim Eurovision Song Contest, sie landeten jeweils auf Platz sieben. Beim Schlagerwettbewerb von San Remo räumten sie regelmäßig Preise ab, dominierten die Klatschpresse und die Hitparaden des Italo-Pop.

"Felicità" machte das Paar in den frühen Achtzigerjahren zu internationalen Stars. Gerade die Deutschen dürstete nach südeuropäischer Leidenschaft und Lebensfreude - für deutsche Urlauber war Italien seit geraumer Zeit ein Sehnsuchtsland. Vorgelegt in der frühen Samstagabendfernsehshowbespaßung der Bundesrepublik hatten Sänger mit Italo-Charme wie Caterina Valente und Vico Torriani. Nachziehen konnten Musiker wie Umberto Tozzi, Adriano Celentano, Eros Ramazotti, Gianna Nannini - und Al Bano und Romina Power.

Jähes Ende der heilen Welt

Ihr privates Glück krönten die Kinder Ylenia und Yari in den Siebziger-, Christel und Romina in den Achtzigerjahren. Die heile Welt auf dem Anwesen im süditalienischen Cellino San Marco schien perfekt: amore, bambini e una bella casa (Liebe, eine Kinderschar, ein schönes Heim). Und dazu eine große Portion Ruhm und Geld.

1994 jedoch zerbrach das Glück der Bilderbuchfamilie: Die älteste Tochter Ylenia, damals 23, verschwand spurlos in New Orleans. Mit dem Straßenmusiker Alexander Masakela hatte sie sich im French Quarter eingemietet und ihr Hotel am Silvestertag 1993 allein verlassen, "ruhig und ausgeruht", wie ihr Begleiter später erklärte. Seit dem 6. Januar 1994 gilt Ylenia offiziell als vermisst und wurde bis heute nicht gefunden.

Romina Power gab nie die Hoffnung auf, dass ihre Tochter entführt wurde, aber noch lebt. Über Fernsehshows im In- und Ausland begann sie Ylenia zu suchen, noch 2011 auch in der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY", und konsultierte sogar Wahrsager. Derweil wollte Albano eine konkrete Erklärung finden und vermutete, seine Tochter sei nach Drogenkonsum im Mississippi ertrunken - was seine Frau empörte.

In den folgenden Jahren soll Ylenia überall auf der Welt gesichtet worden sein. Sie lebe in der Dominikanischen Republik, schrieb die spanische Boulevardreporterin Lydia Lozano 2005; sie lebe unerkannt in einem Kloster in Phoenix, Arizona, behauptete die "Freizeit Revue" 2011. Neben Entführung oder Selbstmord gab es weitere Spekulationen: Ylenia habe ein Leben im Fokus der Klatschpresse nicht mehr ertragen und den Kontakt zu ihren Eltern abbrechen wollen.

"Unsere Ehe war die Hölle"

Trauer und Verzweiflung zerstörten schließlich das Glück der Eltern. Albano Carrisi und Romina Power traten nicht mehr gemeinsam auf, ließen sich 1999 scheiden und trugen ihren Rosenkrieg öffentlich in den Medien aus - rücksichtslos und verletzend.

So fluchte Romina 2011 in einer spanischen Talkshow: "Er war ein Diktator! Wenn er sich aufregte, begann er zu schreien. Einmal hat er mir sogar einen Tritt verpasst. Er war krankhaft eifersüchtig und führte sich auf wie ein Tyrann. Unsere Ehe war die Hölle." Albano indes beteuerte: "Sie war die Frau meines Lebens", er habe Romina "behandelt wie eine Madonna" - und halb Italien weinte vor Mitleid.

Er machte eine Solokarriere, bekam mit einem italienischen Showsternchen erneut Kinder, wurde Winzer. Sie ging auf Selbstfindungskurs, fand zum Buddhismus, zog in die USA. Im Dezember 2014 erklärte ein italienisches Gericht Ylenia Carrisi schließlich für tot. Ihr Vater hatte das veranlasst, nach jahrelangem Zögern wollte er wohl einen Schlussstrich setzen.

Wiedervereinigung in scheinbarer Harmonie

Im November 2015 schien Bewegung in den Fall zu kommen, als die italienische Polizei in Zusammenarbeit mit US-Kollegen Speichelproben der Familie nahm. Denn 1994 war in Florida eine Frauenleiche gefunden, jedoch nie identifiziert worden. Unter Verdacht stand der achtfache Mörder Keith Hunter Jesperson, genannt "Happy Face Killer". Doch die DNA-Untersuchung ergab: Um Ylenia handelte es sich bei der unbekannten Toten nicht.

Inzwischen treten Al Bano und Romina Power wieder gemeinsam auf - seit sie ein steinreicher Russe im Oktober 2013 zu einem Konzert in Moskau bewegen konnte. Zum heiklen Thema ihrer persönlichen Beziehung versuchen sie in Interviews wortreich zu schweigen.

Nur manchmal gelingt ihnen das schlecht, und die Version der harmonischen Wiederannäherung wird brüchig: Dann setzt das einstige Traumpaar kleine Giftspitzen, lacht mit deutlicher Anstrengung mehr über- als miteinander - wie 2014 im ZDF bei "Heiligabend mit Carmen Nebel", bis die Moderatorin gnädigen Weihnachtsnebel über die Szene legte.

Wenn sie aber wie einst zusammen auf der Bühne stehen und das puderzuckrige "Felicità" trällern - dann wirkt es beinah so, als sei ein Teil des Glücks zurück. Zumindest für die Fans.

Fotostrecke

30  Bilder
Schicksalmelodie: Große Duette und Duelle

Mit ihren glücklichen und tragischen Momenten fesselten Al Bano und Romina Power ein Millionenpublikum - ähnlich wie andere Showpaare. Sonny und Cher, Ike und Tina Turner, Esther und Abi Ofarim oder auch Miss Piggy & Kermit: einestages erinnert an große Duette und Duelle.

Zur Autorin
  • einestages-Autorin Nadine Helms (Jahrgang 1976) studierte Germanistik und Volkskunde und ist freie Journalistin und Lektorin in Hamburg. Am liebsten schreibt sie über maritime Erinnerungskultur am Hamburger Hafenrand oder Gangsterfilme, kann sich aber auch für Gossip-Themen begeistern. In ihrer Freizeit jagt sie unaufhaltsam dem ausgefallensten Lakritz und der ultimativen Kaffeebrühmethode hinterher. Ihr Traum: ein Shelby Mustang GT 350 von 1967 in Acapulco Blue.
Artikel bewerten
4.0 (40 Bewertungen)
Mehr zum Thema
Diesen Artikel...


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
Volker Schenck, 20.01.2016
Die passten schon irgendwie gut zusammen: während sie optisch was her machte und er eher nicht so, ist er ein grandioser Sänger, während bei ihr das ziemlich dünne Stimmchen in Aufnahmen so weit wie nur möglich runtergemixt werden musste.
2. Vermisst
Wolfgang Wendler, 20.01.2016
Leider hat man Esther & Abi Ofarim vergessen....
3.
Kat Neumann, 21.01.2016
Wolfgang Wendler: Bild 17 & 18
4. mir tut es ja irgendwie leid
viktor bucher, 22.01.2016
dass die beiden auseinander sind :((
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH