Augenblick mal! Schule der Klonkrieger?

Willkommen im Cyberspace: Die Große Armee der Galaktischen Republik gab's doch nur im Film. Oder? Jeden Monat präsentiert einestages ein verblüffendes Foto - und erzählt die wahre Geschichte dahinter.

Von

REUTERS


Es war keine Fiktion: Unter den furchteinflößenden weißen Gesichtsmasken verbargen sich zwar keine Klonkrieger - dafür aber japanische Journalisten. Und was wie eine Gehirnwäsche anmutete, war ein fast normaler Pressetermin im Oktober 1999.

Die Tokio Motor Show stand in diesem Jahr unter dem Motto "Blick in die Zukunft - Autos für diese Erde verändern" und die Firma Fuji Heavy Industries hatte an ihrem Messestand zu einer virtuellen Testfahrt eingeladen.

Dazu allerdings war diese Verkleidung nötig: Ein dreidimensionales Fahrerlebnis bekam nur derjenige geboten, der den Kopf unter einen der am Tisch befestigten Helme steckte. Doch obwohl jedes dieser Gesichts-Cockpits mit zwei robusten Außenspiegeln ausgestattet worden war, musste niemand Angst haben, auf seiner futuristischen Reise vom Hintermann überholt zu werden. In den beidseitigen Auslegern befanden sich lediglich die Kopfhörer, über die die Fahrgeräusche eingespielt wurden.

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.