Piotr Bakun/Stiftung Polnisch-Deutsche Aussöhnung