Fünf Wahrheiten über…... James Hetfield, notorischer Yeah-Sager

Metallica-Frontmann, Multimillionär, Metal-Ikone: James Hetfield ist einer der bekanntesten Musiker der Welt - aber was wissen Sie wirklich über den Sänger? Im August 2013 wurde er 50. einestages präsentiert dazu fünf erstaunliche Fakten über den Rocker mit Ziegenbart.


Die langen Haare sind mittlerweile ab, doch auch mit 50 weiß James Hetfield noch, wie man ein ganzes Stadion voller Metal-Fans in Wallung bringt. Kein Wunder, schließlich hat er in den letzten 30 Jahren eine amtliche Rockstar-Karriere mit allem Drum und Dran hingelegt.

Mittlerweile ist es allerdings etwas ruhiger um den am 3. August 1963 in Downey, Kalifornien, geborenen Metallica-Frontmann geworden. 2001 ließ Hetfield sich in eine Klink einweisen, um gegen seine Alkoholsucht zu kämpfen. Und als verheirateter Mann mit drei Kindern lässt er nur noch auf der Bühne die Sau raus. Die Biografie eines 50-jährigen Metal-Gotts gibt natürlich trotzdem noch etliche erstaunliche Geschichten her.

MvL



insgesamt 8 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
joerg behring, 02.08.2013
1.
der wohl bekannteste musiker? ist mir nicht bekannt, höchstens der name der combo, der er angehört. solche pauschalen aussagen sind mir schon immer suspekt wie, der beste , der größte der schönste oder bekannteste. der autor schließt offensichtklich von sich auf andere, dies ist immer ein trugschluß, denn selbst scheinbar bekannte namen bleiben bei ihrem bekanntheitsgrad deutlich unter 100%. und heavy metal ist auch nichts anderes als humba-humba-täterää, ob im bierzelt oder in wacken
Jan Hofmann, 02.08.2013
2.
>der wohl bekannteste musiker? Die Bedeutung der Formulierung "einer der" ist geläufig? Abgesehen davon: "... Hits wie "Nothing Else Matters ..." - Jeder Metallica-Fan ist heute froh, wenn dieser Song nicht auf der Setlist steht. - Im Metal allgemein gibt es eigentlich keine "Start" und auch keine "Hits". Dafür gibt es "Helden" und "Brecher". j.
Wolfgang Dallmeyer, 02.08.2013
3.
Metallica haben nie in New York gelebt. Sie stammen aus der Bay Area in Südkalifornien und waren die meiste Zeit in San Franzisco aktiv.
An On, 02.08.2013
4.
>und heavy metal ist auch nichts anderes als humba-humba-täterää, ob im bierzelt oder in wacken Nun, das Urteil von jemandem mit offensichtlich so profunden Musik-Kenntnissen wiegt natuerlich doppelt und dreifach. Not.
Roland Magiera, 02.08.2013
5.
The Dirty Dozen "Doch der Psychotherapeut Phil Towle leistete ganze Arbeit - wenn auch auf unerwartete Weise. Frontmann James Hetfield, Drummer Lars Ulrich und Leadgitarrist Kirk Hammett verbündeten sich gegen den Seelenklempner - und bewältigten so ihre Beziehungskrise. " Das war wahrscheinlich alles andere als unerwartet, siehe den Film "Das dreckige Dutzend". Das ist eine altbekannte Möglichkeit, einen Haufen von Individuen zu einer Gruppe zusammenzuschweißen, indem man denen einen gemeinsamen Feind bastelt und die drauf hereinfallen. Amerikanische Psychoklempner sind imho einiges fitter als jene, welche wir vorzuweisen haben. Roland Magiera
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.