Liebes Tagebuch "Prost Neujahr. Fuck Neujahr."

Liebes Tagebuch: "Prost Neujahr. Fuck Neujahr." Fotos
Marion R.

Wie nur kann sie das Herz von Eddie erobern? Und nette Leute kennenlernen, ohne sich den Mut dafür ansaufen zu müssen? Als 16-Jährige stellte sich Marion R. die wichtigen Fragen des Lebens. einestages präsentiert historische Tagebuchaufzeichnungen. In Folge zwei: ein Teenie-Schicksal aus den Achtzigern.

  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 2 Kommentare
    3.8 (13 Bewertungen)

Marion, 16 bzw. später 17 Jahre alt

1. Januar 1988

Prost Neujahr. Fuck Neujahr.

Fängt ja schon saugut an. Tolle, deprimierende Party, und dann Eltern, die einen zusammenscheißen. Merken nicht, dass ich halb zu bin und legen jedes Wort auf die Goldwaage. Dabei hab ich gar nichts Böses gesagt. Scheiß 88. Könnte schon wieder heulen.

Auf der Party war‘s aber ganz gut. Eddie war so wahnsinnig nett zu mir; naja, wahnsinnig ist übertrieben. Er war so lieb.

Es war so traurig für mich zu sehen, wie er die ganze Zeit mit Meike rummachte, dieser ekelhaften Poppertusse. Sie war so still, trank gar nichts!

Jetzt ist noch Gelegenheit, Vorsätze aufzuschreiben:

1. Viel unternehmen: Auf Partys gehen, Leute anrufen, abends weg gehen.

2. Dabei viele neue Leute kennen lernen

3. Darunter einen Dream Boy

4. Nicht mehr so verschlossen, sondern offen und fröhlicher sein

5. Die Leute nicht mehr nerven

6. Einen eigenen Stil finden - vom Aussehen her

7. Meine Pläne verwirklichen: E-Gitarre lernen und Platten und Kassetten überspielen

6. Januar 1988

Sandra hat mir heute die ganzen Platten gebracht (ca. 20). Ich habe sechseinhalb Stunden überspielt, und dabei drei Kassetten fertig gestellt: Eine Ärzte und 2 Bowie. Mords Arbeit!

13. Januar 1988

Verdammt, verdammt! Es ist wieder GENAUSO wie früher. ich bin derart in Eddie verknallt. Ich komme einfach nicht von ihm los! Ich weiß genau, ich HATTE meine Chance. Ich hatte sie und habe mich einfach falsch angestellt. Ich bin mir gar nicht mal sicher, ob ich es heute richtig anstellen würde. Aber ich erinnere mich in letzter Zeit immer an die Zeit vor über einem Jahr. November, Dezember '86. Mein Gott. Mein Gott. Wie er abends geklingelt hat. Seine Karohose.

16. Januar 1988

Annette macht am 18.März eine Party in der Hütte. Das sind ein paar tolle Leute (Jungs!) dabei. Es gibt die absolute Besauf-Party. Ohje! Komme ich mir da blöd vor. Also wenn alles klappt, dann wird es super. DIE Chance. Mann, hoffentlich geht alles gut! Vor allem das Autofahren wird schlimm. Annette hat ihren Führerschein, da habe ich etwas Angst.

16. Januar 1988

Verdammt, ich denke ständig an Eddie!! Das Lied von den Ärzten passt so gut auf meine Situation: "Hey du, bleib stehn, ich weiß wohin du gehst! Du brauchst nicht so zu tun als ob du nicht verstehst. Du bist auf dem Weg zu ihm, er gehörte mal zu mir." (Reim Reim Reim)

22. Januar 1988

Oh Scheiße! Eddie ist so süß. Gestern hatte Micha die schwarze Perücke dabei und Sandra ein rotes Band. Sie verkleideten Eddie als Bela B.. Das sah ihm so ähnlich. Aber wirklich - er sah noch viel süßer aus, ich war der Ohnmacht nahe. Eddie ist so schön, wirklich SCHÖN, elbengleich. Ich glaube, Eddie ist der hübscheste Mann der Welt. Es gibt keinen Vergleich, nicht mal James Dean.

3. Februar 1988

Am Montag war ich mit Julie auf einem Greenpeace-Vortrag über die Ozonschicht. Ganz schön mies. Julie und ich, wir machen jetzt VOLL die Aktion. Zettel verteilen, Briefe schreiben, Unterschriften sammeln usw. Hoffentlich bringt das was.

23. April 1988

Oh Gott, gestern Abend kam ein Film im Fernsehen "mein wunderbarer Waschsalon", da hat einer die Hauptrolle gehabt, der sah aus wie Eddie. Ich kam aus dem Starren gar nicht mehr raus. (Allerdings war er im Film schwul). Dieser Schauspieler heißt Daniel Day-Lewis. Ich bin total verknallt in ihn. Und eine Superfrisur hatte er, und toll angezogen war er. Oh Gott, ich werd ganz schwach, wenn ich daran denke!!

24. April 1988

Der Prince-Film "Sign ‚o‘ the Times" gestern Abend war einmalig! Prince ist der größte, der beste, der genialste Musikkünstler der Welt! Sogar Julie findet Prince auf der Bühne besser als Bowie. Er hätte ganz einfach mehr zu bieten. Prince ist einfach ein Musikgenie! Und so schön! Und so süß!! Sein Lächeln, wie er immer die Augen nach oben dreht. Prince ist einfach unvorstellbar!!!!

16. Juni 1988

Heute sind wir mit dem "Bock"-Layout [Layout der Schülerzeitung] fertig geworden - SUPER!! Eddie war auch 3 Mal kurz da, um was zu kopieren. Mein Gott, er hat mich so angeschnauzt die ganze Zeit. War sauer, weil ich seinen Scheißbericht nicht reingebracht hab und weil ich unter die Jethro Tull Kritik kein Slime-Bild geklebt habe. So ein Arsch!

19. Juni 1988

Oh Gott!!!! Oh!! Heute war der Christian im K5!!! Nach dem Klassik-Open-Air sind wir noch ins K5 gefahren, und da war er, schöner als eh und je. Und heute hatte ich meine Kontaktlinsen an, und die anderen haben gesagt, meine Augen würden dadurch total irre leuchten, wie wenn man einen Wolf anstrahlt. Aaah, HAPPY!! Und - ich bilde mir‘s wahrscheinlich ein, aber solche Träume sind immer so aufmunternd - er hat die ganze Zeit hergeschaut zu mir. Ganz anders als sonst. Ich bin richtig aufgebaut, weil der Christian so hergeschaut hat. Das nächste Mal muss ich Tschüss zu ihm sagen.

Oh Christian, könnte ich nur mal mit dir reden! Heute war ich so nah dran. Die Kontaktlinsen verbessern wahnsinnig das Selbstbewusstsein, ist schon toll. Vor dem K5 sind wir auch noch mal von ein paar Jungs angelabert worden, das wär mir mit Brille nie passiert. Ich muss mal wieder meinen Matrosenanzug anziehen, fällt mir gerade ein. Vielleicht morgen?

3. Juli 1988

Ohje, gestern Abend waren wir im K5, da kam Eddie... er war ja so wahnsinnig schön gestern Abend - aber er hat kein einziges Wort mit mir gewechselt. Ich glaube, mittlerweile wissen echt alle, wie‘s um mich steht, und sicher erfährt er‘s auch demnächst mal, über 100 Ecken.

Ich fall echt fast um, wenn ich ihn sehe, er ist mein absoluter Traumtyp. Trotzdem: Vom Geistigen her ist er der absolute Arsch. Hasst Ökos, zertrampelt Naturschutzgebiete, ist anscheinend auch noch überzeugter Katholik (Kloster etc.) und außerdem kann man sein saudummes Geschwätz NIE ernst nehmen. Und trotzdem hat er etwas. Wahnsinn, das bringt mich einfach zum SCHREIEN!!!!! Wenn ER DOCH WÜSSTE, verdammt nochmal!!

Was geht bloß in diesem wunderschönen Kopf vor. Was ist das nur für ein Mensch. Wer ist da drin in diesem coolen Körper?

31. Juli 1988

Ich bin wieder zurück aus England. War echt toll. Nur mussten wir abends immer schon um 11[23 Uhr] zurück sein, weil die Herberge dicht gemacht hat. Scheiße! Da gab‘s auch eine Disko ("Wintergarden"), wo wir fast jeden Abend waren. Der Eintritt hat 2 Pfund gekostet, viel los war da aber nie. Ab und zu habe ich jemand ganz süßes gesehen, vor allem einmal samstags: Da waren zwei so süße Waves, die haben immer rüber geschaut, und wir haben so getanzt.

Am letzten Tag hab ich in der Stadt noch einen süßen Typen kennen gelernt, so ne Art Penner, dem ich meinen Greenpeace-Button geschenkt habe, dafür hab ich einen Kuss bekommen. Der war so süß!! Naja, ich werde ihn nie wieder sehen. Shit!

Ich hab mir aus England auch ein paar tolle Sachen mitgebracht:

- ca. 40 fünf-Pence-Stücke (Automaten!)

- 2 Monty Python Platten (Leben des Brian, Ritter der Kokosnuss)

- Der kleine Hobbit auf Englisch

1. August 1988

Am Mittwoch gehe ich ins K5, Mal sehen, wie meine Frisur wird, vielleicht wird sie ja total doof, dann muss ich mir was einfallen lassen. Ich werde mir demnächst eine Hose bemalen, eine alte Jeans: erstmal enger nähen, und dann auf‘s eine Bein einen Drachen, auf‘s andere eine Fantasy-Pflanze.

Oh, süßer Typ!! Wieso gibt es bei uns in Karlsruhe nicht solche Leute wie in Penzance? Da war immer so eine tolle Atmosphäre, überall, auf der Straße und sonstwo. Da konnte man stundenlang auf der Straße rumliegen, und lernte noch die tollsten Leute kennen.

Ohje, im K5, ob da wohl der Eddie ist, am Mitwoch? Bin ja mal gespannt, ob der Kontakt zu ihm jetzt völlig abbricht, wo wir in getrennten Klassen sind. Oh verdammt, ich habe erfahren, dass er jetzt wieder mit Meike zusammen ist, der dummen Poppertusse. Mir völlig unverständlich. Die passen doch nicht die Bohne zusammen.

Aber aufgepasst. Ihr werdet euch noch alle wundern. Denn ich verändere mein Aussehen total. Am Mittwoch gehe ich zum Friseur, lasse mir die Haare seitlich ausrasieren und lila färben, und oben dann ein Seitenscheitel. Außerdem werde ich mir noch ein paar tolle Kleider kaufen. Und mich ab jetzt immer toll schminken, das macht doch was aus. Ach, was wohl noch auf mich zukommt...? Oh verdammt, wie sehr suche ich diesen Traumjungen! Wo soll ich ihn finden?? Und wann?

6. August 1988

Gestern waren wir im K5. Sandra wurde mal wieder von einer Reihe Jungs angequatscht, wie immer. Naja, aber seit ich keine Brille mehr habe, sondern die Linsen, beachten mich die Leute auch viel mehr. Vor allem im Schwarzlicht starren sie mich fast an, und das finde ich total gut. Ich bin halt nie aufgestylt. Ich wette, wenn ich mich genauso aufmachen würde wie Sandra, da kämen die Jungs auch geflogen. Aber das würde ich nie machen. Ich bleib auf jeden Fall wer ich bin. (Na super.)

7. August 1988

Mann, es gibt so viele tolle Leute im K5 und ich weiß einfach nicht, wie ich sie kennen lernen soll. Sandra wird immer angeschwallt, tja, die sieht halt gut aus (oder stylt sich gut auf). Leider ist es so, dass ich, wenn ich besoffen bin - und nur dann! - echt gut mit neuen Leuten reden kann, sie anquatsche, oder selber angequatscht werde. Aber ich will mich verdammt nicht vom Alk so abhängig machen, da wird mir immer so kotzschlecht.

10. August 1988

Verdammt, das STINKT MIR!!

Sandra wird nicht nur STÄNDIG angequatscht, jetzt macht sich sogar Flummi an sie ran und erzählt ihr Sachen, die noch nicht mal ich weiß. Und gegrüßt hat er mich heute auch nicht mal. Das KOTZT-MICH-AN!

Im Grunde sollte ich mich über diesen triebhaften Neid ärgern, ja, sollte ich wirklich!! Trotzdem. Ich ärgere mich, dass ich nie so tolle Leute kennen lerne. Ich habe dazu einfach kein Selbstbewusstsein, ich kann‘s einfach nicht. Und wenn mich tatsächlich jemand anlabert (und das ist ja auch schon mal vorgekommen!!!) dann weiß ich nie was ich sagen soll, werde total eklig, unbeholfen und kotz mich selbst an. Die Scheiße ändert sich erst dann, wenn ich genügend gekippt habe, und das ist schlimm. Ich kann ja nicht ständig zu sein!

Ich glaube, ich muss mehr an mir arbeiten, mich mehr konzentrieren, mich besser beherrschen lernen. Und nicht immer so dämlich grinsen. Mehr auf mein Äußeres achten (ach, wie tussenhaft...) Oh Mann, wie alt dieses Problem jetzt schon ist! Ich warte und warte und warte auf eine Veränderung, aber es kommt keine. Wie lange muss ich denn noch warten?

Zum Weiterlesen:

Ella Carina Werner / Nadine Wedel: "Ich glaube, ich bin jetzt mit Nils zusammen: Das Beste aus wieder ausgegrabenen Jugend-Tagebüchern". Fischer Scherz Verlag, März 2013.

Das Buch erhalten Sie bei Amazon.

Artikel bewerten
3.8 (13 Bewertungen)
Mehr zum Thema
Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
bernd hottewitzsch 17.04.2013
Hoffentlich ist sie jetzt erwachsen !
2.
Ada Zaurak 18.04.2013
wunderbar ;-). Katholiken, die Naturschutzgebiete zertrampeln, wahrscheinlich ist der Kerl jetzt investmentbanker oder so was ... . Alle Vorurteile super bestätigt.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH