Auf den ersten Blick "Gott, dachte ich, war der hässlich"

Auf den ersten Blick: "Gott, dachte ich, war der hässlich" Fotos

Manche Fotos sind so eindrucksvoll, dass sie ganze Geschichten erzählen. Aber welche? einestages-Autoren berichten von besonders inspirierenden Bildern - und wie daraus Artikel entstanden. Heute: Philine Gebhardt entdeckt das Kinderfoto eines Sexsymbols. Von

  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 4 Kommentare
    1.2 (59 Bewertungen)

"Ich mag Vorher-Nachher-Fotos von Hollywood-Stars. Auf dem einen Bild trägt die berühmte Schauspielerin noch einen riesigen Zinken im Gesicht, die nächste Aufnahme zeigt sie mit einer süßen Stupsnase. Dass die Schönlinge des Showbusiness in Sachen Aussehen oft nachhelfen, beruhigt mich.

Aber bei diesem Kinderporträt war ich dann doch schockiert: In einem US-Blog entdeckte ich zufällig das Bild eines Jungen mit dicker Nerd-Brille und Topffrisur. Mein erster Gedanke war: Wer ist das?! Hätte nicht George Clooney unter dem Bild gestanden, ich hätte ihn gar nicht erkannt. Gott, dachte ich, war der als Kind hässlich.

Nun war ich neugierig geworden: Wie sahen andere Prominente aus, als sie jung waren? Ich begab mich auf die Suche und entdeckte etliche Teenie-Fotos von Stars, die allesamt eine erstaunliche Metamorphose durchgemacht haben - eine Verwandlung, die mich beruhigt, weil ich auf manchen Kinderfotos auch ganz schön schräg aussehe."

Philine Gebhardt ist Bildredakteurin bei einestages. Den Artikel Teeniefotos von Stars: Dieser Nerd wird mal ein Sexsymbol finden Sie hier: einestages.spiegel.de/s/tb/25205.html

Artikel bewerten
1.2 (59 Bewertungen)
Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
Sven Göck 28.05.2013
Unglaublich: Clooney sah damals aus wie Claudia Roth heute! Vielleicht sollten beide mal ihre Stammbäume abgleichen..... :-)
2.
Angelika Moll 28.05.2013
Wo bitteschön ist dieses Kind hässlich?!?! Es gibt KEINE hässlichen Kinder! Und Frisur und Brille waren zu dieser Zeit modern! Wie kann man nur so überheblich urteilen?!? Nur so, zur Info nebenbei: ich bin kein Clooney-Fan! Mir ist der Typ total gleichgültig!
3.
Stefan Hauf 28.05.2013
Ich schließe mich der Vorrednerin an und ergänze: Wenn man so über das Aussehen eines Kindes urteilt und dabei durchblicken lässt, dass dies dem eigenen Ego dienlich ist, dann ist das ein Armutszeugnis. Man erkennt hier deutlich die Bohlenisierung der Medien (ach ja: auch mir bedeutet George Clooney gar nichts).
4.
Andi Panza 30.05.2013
Faszinierend! Ich hatte als Jugendlicher genau die gleiche Frisur... Würde mich, ohne eitel zu sein, aber nicht als hässlich bezeichnen.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH