Erschütternde Himmelsfahrtskommandos, private Fotos von der Front und berührende Einzelschicksale: 100 Jahre nach Beginn des Ersten Weltkriegs erinnert einestages an die großen Schlachten, die wichtigsten Wendepunkte und die vergessenen Nebenschauplätze.

Trauma Erster Weltkrieg: "Wir jungen Männer sahen plötzlich aus wie Monster"

Trauma Erster Weltkrieg: "Wir jungen Männer sahen plötzlich aus wie Monster"

SPIEGEL ONLINE - 09.11.2018

Am 11. November 1918 schwiegen endlich die Waffen. Vorbei war der Weltkrieg nicht: Millionen Verstümmelte kämpften ein Leben lang mit den Folgen. Sie hatten im Gemetzel ihr Ich eingebüßt. Von Katja Iken mehr...

Münchner Revolution 1918: Eisner gegen alle

Münchner Revolution 1918: Eisner gegen alle

SPIEGEL ONLINE - 08.11.2018

Er wollte Frieden und griff zu radikalen Mitteln. Im November 1918 rief Sozialist Kurt Eisner den Freistaat Bayern aus, veröffentlichte dann Geheimakten zur deutschen Schuld am Ersten Weltkrieg - die "Eisner Leaks". Von Martin Pfaffenzeller mehr...


Deutscher Umsturz 1918: "Steh auf, es ist Revolution!"

Deutscher Umsturz 1918: "Steh auf, es ist Revolution!"

SPIEGEL ONLINE - 05.11.2018

Erfolgreich, schnell, unblutig - die Novemberrevolution vor hundert Jahren sieht Robert Gerwarth als großen Aufbruch. Im Interview erklärt der Historiker, wie die Weimarer Republik zunächst stabil startete und dennoch scheiterte. Ein Interview von Katja Iken mehr...

Denkmalsturm der Nazibesatzer in Frankreich: Rache am Erbfeind

Denkmalsturm der Nazibesatzer in Frankreich: Rache am Erbfeind

SPIEGEL ONLINE - 03.11.2018

Afrikanische Soldaten halfen im Ersten Weltkrieg, den Vormarsch der Deutschen zu stoppen. Die Nazis demontierten ein Denkmal für die "Schwarze Armee". Es verschwand spurlos aus Reims, ein Doktorand löste das Rätsel. Von Stefan Simons, Reims mehr...


Kriegsende und Revolution 1918: Elf Tage im November

Kriegsende und Revolution 1918: Elf Tage im November

SPIEGEL ONLINE - 01.11.2018

Nichts sehnten die Deutschen im Herbst 1918 mehr herbei als den Frieden. Und nichts machte ihnen mehr Angst als das Kriegsende. Einblick in das zerrissene Seelenleben eines Volkes. Von Christoph Gunkel mehr...

Meuternde Matrosen: Kaiserdämmerung am Jadebusen

Meuternde Matrosen: Kaiserdämmerung am Jadebusen

SPIEGEL ONLINE - 30.10.2018

Als in Kiel Matrosen rebellierten, begann die Novemberrevolution und endete das Kaiserreich. Der erste Funke aber zündete in Wilhelmshaven. Dort waren Admiräle sogar bereit, die eigenen Schlachtschiffe zu versenken. Von Martin Thaler mehr...


Afroamerikaner im Ersten Weltkrieg: Der Soundtrack von Harlems Höllentrupp

Afroamerikaner im Ersten Weltkrieg: Der Soundtrack von Harlems Höllentrupp

SPIEGEL ONLINE - 23.10.2018

Die schwarzen Infanteristen verloren im Krieg keine einzige Schlacht. Hinter der Front sorgte ihre Divisionskapelle für Furore: Die Harlem Hellfighters Band brachte vor 100 Jahren Vorboten des Jazz nach Europa. Von Hans Hielscher mehr...

Kirchen halfen Kriegsverbrechern: Barmherzigkeit für Massenmörder

Kirchen halfen Kriegsverbrechern: Barmherzigkeit für Massenmörder

SPIEGEL ONLINE - 18.10.2018

Sie trugen Schuld an Massakern und Deportationen - und fanden Beistand bei Bischöfen. Irritierend energisch verlangten christliche Würdenträger die Freilassung von Nazitätern. Von Felix Bohr mehr...


Fake-Paris im Ersten Weltkrieg: Ein Bild von einer Stadt

Fake-Paris im Ersten Weltkrieg: Ein Bild von einer Stadt

SPIEGEL ONLINE - 16.10.2018

Um deutsche Bomber zu narren, wollte Frankreich vor 100 Jahren eine erleuchtete Paris-Kopie bauen. Die Attrappe wurde nicht rechtzeitig fertig - anders als spektakuläre Phantombauten im Zweiten Weltkrieg. Von Katja Iken mehr...

Erster Weltkrieg: König für zwei Monate

Erster Weltkrieg: König für zwei Monate

SPIEGEL ONLINE - 09.10.2018

Friedrich Karl von Hessen wurde im Herbst 1918 zum ersten und einzigen finnischen Monarchen ernannt - als Nachrückkandidat. Doch der König zweiter Wahl sollte sein Reich nie betreten. Von Martin Pfaffenzeller mehr...