Novemberpogrome 1938: "Vati, ich hab' dich gesehen, du bist an der Spitze marschiert!"

Novemberpogrome 1938: "Vati, ich hab' dich gesehen, du bist an der Spitze marschiert!"

SPIEGEL ONLINE - 09.11.2018

Brennende Synagogen, splitternde Scheiben, Demütigung jüdischer Deutscher - die Novemberpogrome 1938 waren der Auftakt zum Holocaust. Claus Günther erlebte sie in Hamburg als Schuljunge, mit seinem Vater als Fahnenträger der SA. mehr...

"Polenaktion" und Pogrome 1938: "Jetzt rast der Volkszorn. Laufen lassen"

"Polenaktion" und Pogrome 1938: "Jetzt rast der Volkszorn. Laufen lassen"

SPIEGEL ONLINE - 29.10.2018

Rund 17.000 Juden wurden vor 80 Jahren über Nacht verhaftet und brutal ins Niemandsland an der polnischen Grenze gescheucht, kurz vor den Novemberpogromen. Beide Nazi-Exzesse sind eng verknüpft. Von Hans-Peter Föhrding mehr...


Spuren jüdischen Lebens in Osteuropa: Porträt einer verschwindenden Welt

Spuren jüdischen Lebens in Osteuropa: Porträt einer verschwindenden Welt

SPIEGEL ONLINE - 26.09.2018

Hier ein verwilderter Friedhof, dort eine zum Fitnessklub umgebaute Synagoge: Christian Herrmann findet und fotografiert Orte in Osteuropa, wo einst Juden lebten - bevor sie ermordet wurden. Von Katja Iken mehr...

Geschichte eines Songs: "Die Moorsoldaten" - vom KZ-Lied zum Welthit

Geschichte eines Songs: "Die Moorsoldaten" - vom KZ-Lied zum Welthit

SPIEGEL ONLINE - 27.08.2018

Der Sommerhit 2018 ist das alte Partisanenlied "Bella ciao". Weltweit ähnlich bekannt wurden die "Moorsoldaten", von denen Häftlinge erstmals vor 85 Jahren sangen - im "Zirkus Konzentrazani". Von Hans Hielscher mehr...


Juden in Österreich: "Ich gehe hier nicht weg"

Juden in Österreich: "Ich gehe hier nicht weg"

SPIEGEL ONLINE - 23.07.2018

Dank eines Helfers überlebte der jüdische Junge Hans die NS-Zeit in einem Versteck in Wien. Seine Enkelin hat die Geschichte nun recherchiert und aufgeschrieben - und entdeckte Parallelen zur eigenen Gegenwart. Von Hasnain Kazim, Wien mehr...

Holocaust-Leugnung auf Facebook: "Weiß dieser Mann wirklich nicht, was in der Welt vor sich geht?"

Holocaust-Leugnung auf Facebook: "Weiß dieser Mann wirklich nicht, was in der Welt vor sich geht?"

SPIEGEL ONLINE - 19.07.2018

Mark Zuckerberg ist gegen ein prinzipielles Sperren von Facebook-Beiträgen, in denen der Holocaust geleugnet wird. Viele empört das - auch und gerade in Deutschland, wo Facebook solche Postings blockiert. mehr... Video ]


Facebook-Richtlinien: Zuckerberg will Beiträge von Holocaust-Leugnern nicht entfernen lassen

Facebook-Richtlinien: Zuckerberg will Beiträge von Holocaust-Leugnern nicht entfernen lassen

SPIEGEL ONLINE - 19.07.2018

"Ich glaube nicht, dass sie absichtlich falsch liegen": Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat den Umgang des Netzwerks mit Holocaust-Leugnern verteidigt - ihre Beiträge müssten nicht zwangsläufig gelöscht werden. mehr... Video ]

Der Holocaust in Games: Ein ganz gewöhnlicher Krieg?

Der Holocaust in Games: Ein ganz gewöhnlicher Krieg?

SPIEGEL ONLINE - 08.07.2018

Müssen Spiele den Holocaust thematisieren? Lässt er sich in Games überhaupt verantwortungsvoll darstellen? Auf diese Fragen gibt es keine einfachen Antworten. Man muss sie aber stellen - gerade heute. Von "WASD"-Autor Eugen Pfister mehr... Forum ]


Tod von Gudrun Burwitz: Himmlers Tochter "Püppi" - Nazi bis zuletzt

Tod von Gudrun Burwitz: Himmlers Tochter "Püppi" - Nazi bis zuletzt

SPIEGEL ONLINE - 29.06.2018

Mit 88 Jahren ist Gudrun Burwitz offenbar gestorben. Die Tochter von Heinrich Himmler, Reichsführer SS, half bis ins hohe Alter Naziverbrechern. In den Sechzigerjahren beschäftigte der Bundesnachrichtendienst sie als Sekretärin. Von Christoph Gunkel und Jochen Leffers mehr...

Polnischer Geheimagent Karski: "Als würde ich mich durch eine Masse aus Tod und Verwesung kämpfen"

Polnischer Geheimagent Karski: "Als würde ich mich durch eine Masse aus Tod und Verwesung kämpfen"

SPIEGEL ONLINE - 16.05.2018

1942 schleuste sich der polnische Agent Jan Karski in ein Transitgetto für die NS-Todesfabriken ein. Verstört kehrte er zurück - und zerbrach daran, dass sein Bericht das Morden nicht stoppte. Von Madeleine Janssen mehr...