Thema Nachkriegszeit

Alle Artikel und Hintergründe

Inselsprengung in der Nordsee: Hell-Go-Land!

Inselsprengung in der Nordsee: Hell-Go-Land!

SPIEGEL ONLINE - 18.04.2017

Mit 6700 Tonnen Munition wollten die Briten vor 70 Jahren die Seefestung der Nazis zerstören, doch Helgoland überlebte. Zwei Insulaner über den "Big Bang", der ihr Leben veränderte. Und bis heute nachhallt. Von Katja Iken mehr...

Berliner Nachkriegsfotos: "So, jetzt ist Deutschland am Ende"

Berliner Nachkriegsfotos: "So, jetzt ist Deutschland am Ende"

SPIEGEL ONLINE - 11.04.2017

Familien flanieren über Trümmerberge, Kinder spielen in Ruinen: Ernst Hahn fotografierte den Berliner Alltag 1950/51. Lange schlummerten die Negative in einer Blechbüchse - bis sein Fotoschatz gehoben wurde. Von Katja Iken mehr...


Zeitzeugen des Hungerwinters 1946/47: "Die Moral geht zum Teufel"

Zeitzeugen des Hungerwinters 1946/47: "Die Moral geht zum Teufel"

SPIEGEL ONLINE - 20.02.2017

Abfall essen, betteln, "fringsen" - im Extremwinter vor 70 Jahren starben viele tausend Menschen in Deutschland an den Folgen von Hunger und Frost. Fünf Zeitzeugen erzählen von arktischer Kälte, Diebestouren und Madensuppe. Von Katja Iken, Caroline Schiemann und Benjamin Braden (Video) mehr...

70 Jahre SPIEGEL: "Wir waren arm und hungrig, aber fleißig"

70 Jahre SPIEGEL: "Wir waren arm und hungrig, aber fleißig"

SPIEGEL ONLINE - 27.01.2017

Katja Kloos war die erste Sekretärin des SPIEGEL-Herausgebers Rudolf Augstein. Hier erzählt sie, wie ein britischer Offizier hungrige Redakteure mit Sandwiches versorgte und warum sie einmal kündigte, aber blieb. Ein Interview von Britta Sandberg mehr...


Rudolf Augstein über den SPIEGEL-Beginn: "So wurden wir angefangen"

Rudolf Augstein über den SPIEGEL-Beginn: "So wurden wir angefangen"

SPIEGEL ONLINE - 24.01.2017

Die SPIEGEL-Gründerjahre konnte keiner besser erklären als der Gründer: In einem Rückblick beschrieb Rudolf Augstein, was die Briten sich vom Nachrichtenmagazin versprachen und welcher eiserne Grundsatz die Redaktion einte. mehr...

70 Jahre SPIEGEL: "Man kann sich ein Butterbrot ins Handschuhfach legen"

70 Jahre SPIEGEL: "Man kann sich ein Butterbrot ins Handschuhfach legen"

SPIEGEL ONLINE - 19.01.2017

Hans Detlev Becker war Rudolf Augsteins rechte Hand und ein strenger SPIEGEL-Chefredakteur. Hier erklärt er, was es mit der roten Mütze auf sich hat und warum die SPIEGEL-Affäre 1962 einen Durchbruch bedeutete. Ein Interview von Britta Sandberg mehr...


70 Jahre SPIEGEL: "Wir haben gefeiert, dass die Heide wackelte"

70 Jahre SPIEGEL: "Wir haben gefeiert, dass die Heide wackelte"

SPIEGEL ONLINE - 05.01.2017

Leo Brawand war SPIEGEL-Redakteur der ersten Stunde. Im Interview erinnerte er sich an die Gründerjahre, als die "ganz jungen Bubis" auf Gartenstühlen saßen und kaum Papier hatten - aber alles neu und besser machen wollten. Ein Interview von Britta Sandberg mehr...

Hamburg-Fotografin Alice O'Swald: Blickfängerin der Hansestadt

Hamburg-Fotografin Alice O'Swald: Blickfängerin der Hansestadt

SPIEGEL ONLINE - 03.01.2017

Sie erkletterte Kräne, zerschlug Kirchturmfenster, immer auf der Jagd nach dem perfekten Motiv. Über Jahrzehnte schoss Alice O'Swald-Ruperti Tausende Fotos ihrer Heimatstadt Hamburg. Von Marc von Lüpke mehr...


70 SPIEGEL-Jahre: Deutschland und die Nation - ein schwieriges Verhältnis

70 SPIEGEL-Jahre: Deutschland und die Nation - ein schwieriges Verhältnis

SPIEGEL ONLINE - 30.12.2016

Deutsche Einheit? Seit Ende der Vierzigerjahre eines der wichtigsten Themen im SPIEGEL. Die Selbstzweifel und Chancen auf Gemeinsamkeit, Augstein und das Etikett "Nationalist" - über das schwierige Verhältnis der Deutschen zu ihrer Nation. Von Stefan Berg mehr...

70 SPIEGEL-Jahre: Kalter Krieg - das lange Ringen zwischen Ost und West

70 SPIEGEL-Jahre: Kalter Krieg - das lange Ringen zwischen Ost und West

SPIEGEL ONLINE - 30.12.2016

In den Fünfzigerjahren war Deutschland Schauplatz des Konflikts der Großmächte. Heute erlebt die Welt das wieder - ein lauerndes Gegenüberstehen, im Bewusstsein, dass die Explosion möglich ist: die Rückkehr des Kalten Krieges. Von Konstantin von Hammerstein mehr...

70 SPIEGEL-Jahre: Utopien - was von den Träumen übrig blieb

70 SPIEGEL-Jahre: Utopien - was von den Träumen übrig blieb

SPIEGEL ONLINE - 30.12.2016

Die Sechzigerjahre waren ein Jahrzehnt des Aufbruchs. Gibt es ein Leben jenseits der Profitmaximierung? Auch im 21. Jahrhundert sind die Menschen noch auf der Suche - die Sehnsucht nach Utopien lebt weiter. Von Elke Schmitter mehr...