Thema Nachkriegszeit

Alle Artikel und Hintergründe

Deutschland nach dem Krieg: Erinnern Sie sich? Zeitzeugen gesucht!

Deutschland nach dem Krieg: Erinnern Sie sich? Zeitzeugen gesucht!

SPIEGEL ONLINE - 11.11.2017

Hunger und Kälte, Städte in Trümmern - und zugleich Hoffnung auf ein besseres Leben. Haben Sie die Jahre von 1945 bis 1949 erlebt? SPIEGEL GESCHICHTE sucht Zeitzeugen, die davon erzählen. Machen Sie mit! Von Eva-Maria Schnurr mehr...

Der letzte Film der Nazis: Lindenstraße 1943

Der letzte Film der Nazis: Lindenstraße 1943

SPIEGEL ONLINE - 06.11.2017

Bis zum Schluss ließ das NS-Regime einen millionenteuren Propagandafilm drehen, über den es immer mehr die Kontrolle verlor. Dann verschwand das letzte Werk der Nazis plötzlich. Von Christoph Gunkel mehr...


Vergessene Nachkriegsepoche: Als die Juden nach Deutschland flohen

Vergessene Nachkriegsepoche: Als die Juden nach Deutschland flohen

SPIEGEL ONLINE - 26.09.2017

Nach dem Zweiten Weltkrieg endeten die Pogrome in Osteuropa nicht. In Panik entkamen Hunderttausende Juden gen Westen. Auch Lea Waks und ihre Familie suchten Zuflucht - ausgerechnet im "Land der Mörder". Von Hans-Peter Föhrding und Heinz Verfürth mehr...

Inselsprengung in der Nordsee: Hell-Go-Land!

Inselsprengung in der Nordsee: Hell-Go-Land!

SPIEGEL ONLINE - 18.04.2017

Mit 6700 Tonnen Munition wollten die Briten vor 70 Jahren die Seefestung der Nazis zerstören, doch Helgoland überlebte. Zwei Insulaner über den "Big Bang", der ihr Leben veränderte. Und bis heute nachhallt. Von Katja Iken mehr...


Berliner Nachkriegsfotos: "So, jetzt ist Deutschland am Ende"

Berliner Nachkriegsfotos: "So, jetzt ist Deutschland am Ende"

SPIEGEL ONLINE - 11.04.2017

Familien flanieren über Trümmerberge, Kinder spielen in Ruinen: Ernst Hahn fotografierte den Berliner Alltag 1950/51. Lange schlummerten die Negative in einer Blechbüchse - bis sein Fotoschatz gehoben wurde. Von Katja Iken mehr...

Zeitzeugen des Hungerwinters 1946/47: "Die Moral geht zum Teufel"

Zeitzeugen des Hungerwinters 1946/47: "Die Moral geht zum Teufel"

SPIEGEL ONLINE - 20.02.2017

Abfall essen, betteln, "fringsen" - im Extremwinter 1946/47 starben viele tausend Menschen in Deutschland an den Folgen von Hunger und Frost. Fünf Zeitzeugen erzählen von arktischer Kälte, Diebestouren und Madensuppe. Von Katja Iken, Caroline Schiemann und Benjamin Braden (Video) mehr...


70 Jahre SPIEGEL: "Wir waren arm und hungrig, aber fleißig"

70 Jahre SPIEGEL: "Wir waren arm und hungrig, aber fleißig"

SPIEGEL ONLINE - 27.01.2017

Katja Kloos war die erste Sekretärin des SPIEGEL-Herausgebers Rudolf Augstein. Hier erzählt sie, wie ein britischer Offizier hungrige Redakteure mit Sandwiches versorgte und warum sie einmal kündigte, aber blieb. Ein Interview von Britta Sandberg mehr...

Rudolf Augstein über den SPIEGEL-Beginn: "So wurden wir angefangen"

Rudolf Augstein über den SPIEGEL-Beginn: "So wurden wir angefangen"

SPIEGEL ONLINE - 24.01.2017

Die SPIEGEL-Gründerjahre konnte keiner besser erklären als der Gründer: In einem Rückblick beschrieb Rudolf Augstein, was die Briten sich vom Nachrichtenmagazin versprachen und welcher eiserne Grundsatz die Redaktion einte. mehr...


70 Jahre SPIEGEL: "Man kann sich ein Butterbrot ins Handschuhfach legen"

70 Jahre SPIEGEL: "Man kann sich ein Butterbrot ins Handschuhfach legen"

SPIEGEL ONLINE - 19.01.2017

Hans Detlev Becker war Rudolf Augsteins rechte Hand und ein strenger SPIEGEL-Chefredakteur. Hier erklärt er, was es mit der roten Mütze auf sich hat und warum die SPIEGEL-Affäre 1962 einen Durchbruch bedeutete. Ein Interview von Britta Sandberg mehr...

70 Jahre SPIEGEL: "Wir haben gefeiert, dass die Heide wackelte"

70 Jahre SPIEGEL: "Wir haben gefeiert, dass die Heide wackelte"

SPIEGEL ONLINE - 05.01.2017

Leo Brawand war SPIEGEL-Redakteur der ersten Stunde. Im Interview erinnerte er sich an die Gründerjahre, als die "ganz jungen Bubis" auf Gartenstühlen saßen und kaum Papier hatten - aber alles neu und besser machen wollten. Ein Interview von Britta Sandberg mehr...