Polnischer Geheimagent Karski: "Als würde ich mich durch eine Masse aus Tod und Verwesung kämpfen"

Polnischer Geheimagent Karski: "Als würde ich mich durch eine Masse aus Tod und Verwesung kämpfen"

SPIEGEL ONLINE - 16.05.2018

1942 schleuste sich der polnische Agent Jan Karski in ein Transitgetto für die NS-Todesfabriken ein. Verstört kehrte er zurück - und zerbrach daran, dass sein Bericht das Morden nicht stoppte. Von Madeleine Janssen mehr...

Zweiter Weltkrieg in Farbe: Großbritanniens Schönwetterschlachten

Zweiter Weltkrieg in Farbe: Großbritanniens Schönwetterschlachten

SPIEGEL ONLINE - 08.05.2018

Jagdbomber vor tiefblauem Himmel, Soldaten mit freiem Oberkörper: Rare Farbaufnahmen aus einem britischen Archiv lassen den Zweiten Weltkrieg schockierend nah erscheinen - und zugleich surreal. Von Corina Kolbe mehr...


Kriegsende 1945: "Von Ungeziefer und Nazis befreit"

Kriegsende 1945: "Von Ungeziefer und Nazis befreit"

SPIEGEL ONLINE - 06.05.2018

1942 begann für Josef Königsberg eine Odyssee durch mehrere Konzentrationslager. Erinnerungen an mutige Helfer und brutale Peiniger, an Momente des Glücks, des Zorns, der Abscheu - und den Tag, der das alles beendete. mehr...

Mitten im Bombenkrieg: Der letzte Film der Nazis

Mitten im Bombenkrieg: Der letzte Film der Nazis

SPIEGEL ONLINE - 03.05.2018

Bis zum Schluss ließ das NS-Regime einen millionenteuren Propagandafilm drehen, über den es immer mehr die Kontrolle verlor. Dann verschwand das letzte Werk der Nazis plötzlich. Von Christoph Gunkel mehr...


Trauma Zweiter Weltkrieg: "Aus dem Massengrab auferstanden"

Trauma Zweiter Weltkrieg: "Aus dem Massengrab auferstanden"

SPIEGEL ONLINE - 15.04.2018

Wer überlebte, war oft lebenslang traumatisiert. Bernhard Schulz war Soldat der deutschen Wehrmacht - und verfluchte am Ende den Krieg. 1946 schrieb er auf, wie das Grauen in Russland ihn innerlich zerriss. mehr...

Zeitzeugen der Nachkriegszeit: Brennnesselsuppe und scharfe Munition

Zeitzeugen der Nachkriegszeit: Brennnesselsuppe und scharfe Munition

SPIEGEL ONLINE - 01.04.2018

Knappe Lebensmittel, blühender Schwarzhandel: Eric Keppel floh mit seiner Familie gegen Kriegsende vor der Roten Armee. Hier erzählt er von dem langen Weg aus Ungarn in ein neues Leben in Frankreich. mehr...


Zeitzeugen der Nachkriegszeit: Mit der Seifenkiste zur Demokratie

Zeitzeugen der Nachkriegszeit: Mit der Seifenkiste zur Demokratie

SPIEGEL ONLINE - 23.03.2018

Die Mutter repariert Nylonstrümpfe der GI-Frauen, der Sohn trägt die "Stars and Stripes" aus: Diether Sieghart landete 1946 im bayerischen Moosburg und lernte als Elfjähriger den "American Way of Life" lieben. mehr...

Missglücktes Attentat: Wie die russische Kälte Hitler rettete

Missglücktes Attentat: Wie die russische Kälte Hitler rettete

SPIEGEL ONLINE - 13.03.2018

Es sollte aussehen wie ein Flugzeugabsturz: 1943 wollten Wehrmachtsoffiziere Hitler aus dem Weg räumen, sie lockten ihn nach Smolensk. Das Schicksal des Diktators schien besiegelt, doch dann kam alles anders. Von Solveig Grothe mehr...


Deutschland nach 1945: "Ich konnte nichts wiedererkennen"

Deutschland nach 1945: "Ich konnte nichts wiedererkennen"

SPIEGEL ONLINE - 07.03.2018

Aus der Idylle ins Trümmerchaos: Barbara Sieghart war während des Kriegs in die beschauliche Nordpfalz evakuiert worden. Als sie 1945 ins zerstörte Ludwigshafen zurückkehrte, brach für die Neunjährige eine Welt zusammen. mehr...

Zeitzeugen der Nachkriegszeit: Wie Winfried A., 14, hinter den Ural verschleppt wurde

Zeitzeugen der Nachkriegszeit: Wie Winfried A., 14, hinter den Ural verschleppt wurde

SPIEGEL ONLINE - 03.03.2018

Im Viehwaggon Richtung Osten: Kurz vor Kriegsende wurde Winfried A., damals 14, gefangen genommen und in ein sowjetisches Arbeitslager gekarrt. Das Grauen dort kann er bis heute nicht vergessen. mehr...