Forum: Auto
Autogramm BMW M3 CS: Das PSte kommt zum Schluss
BMW

Der aktuelle 3er läuft bald aus, doch die BMW M GmbH bringt mit dem CS noch ein neues Topmodell des M3. Für 30.000 Euro Aufpreis gibt es 29 PS mehr und 50 Kilo weniger - die Kleinserie ist trotzdem fast ausverkauft.

Seite 1 von 4
womo88 24.05.2018, 05:55
1. Einfach ein Auto, was in die Zeit passt!

Der BMW mit weniger Gewicht ist absolut zeitgemäß.
Wenn man das mal umrechnet. 8,5 l bei 460 PS. Mein Skoda (mit etwas mehr Kofferraum) braucht ca. 5 l bei 150 PS. Der BMW ist eindeutig das sparsamere Auto bei Liter/PS und passt so voll in die heutige Zeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mr Bounz 24.05.2018, 07:02
2. Fehlentwicklungen

Zitat:"Man muss sich gut im Griff haben und über eine gefestigte Moral verfügen, die Verkehrsregeln in diesem Wagen zu beachten."
Aber wie aus dem täglichen Strassenverkehr bekannt sein dürfte haben die M3 Fahrer das eben nicht!
Ansonsten langweiligen wie immer, bisschen Carbon und ein paar PS mehr.
Für die Klientel ist das erhöhte Tempolimit wohl das interessanteste.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vgreifenberg 24.05.2018, 07:44
3. Das können sie ja...

mich faszinieren die BMW M Modelle seit jeher ungemein. Denn: kein Porsche hat es mir erlaubt so „normal“ im Verkehr mitzufließen, um dann außerhalb der Stadt die Agilität und Sportlichkeit auszukosten. Diese Spreizung ist einmalig!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
l/d 24.05.2018, 07:49
4. Kann mal jemand mitteilen,

was das für ein Kohlenstofffaserteil ist, dass sich da oben um den Motor schlingt. Werde halt gerne in Grenzen klüger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wally76 24.05.2018, 08:04
5. Warum gibt es dafür einen Markt?

Ich bin eher der von A nach B Fahrer, darum verstehe ich das nicht so ganz. Soll jeder fahren was er möchte, ich habe da keine Vorbehalte. Aber warum kauft man für diesen Preis nicht einen Sportwagen, sondern eine Mittelklasselimousine? Oder nutzt jemand sowas als Erstwagen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
make_tux_great_again 24.05.2018, 08:17
6. Der letzte seiner Art...

... Na hoffentlich.
Solch sinnlose Autos braucht in Serie niemand. Für die Rennstrecke ok, aber auf der Straße haben solche Fahrzeuge nichts verloren. Genauso wie Motorräder die in den meisten Fällen dazu konstruiert sind schnell zu fahren und Regeln zu missachten. Den Beweis dafür führen in diesen Tagen wieder unzählige Fahrer selbst... (mit Tempo 60 auf dem Gehweg und ähnliche "Späße").

Beitrag melden Antworten / Zitieren
taste-of-ink 24.05.2018, 08:31
7. Von Äpfeln und Birnen

Zitat von womo88
Der BMW mit weniger Gewicht ist absolut zeitgemäß. Wenn man das mal umrechnet. 8,5 l bei 460 PS. Mein Skoda (mit etwas mehr Kofferraum) braucht ca. 5 l bei 150 PS. Der BMW ist eindeutig das sparsamere Auto bei Liter/PS und passt so voll in die heutige Zeit.
Satire? Ihr Skoda tankt vermutlich Diesel, der BMW Benzin. Die 8,5 Liter des BMW sind ein theoretischer Wert (der Spritmonitor lässt auf realitischere 13 - 14 Liter schließen). Der Verbrauch Ihres Skodas ist vermutlich der tatsächliche Verbrauch. Sie sehen: der Vergleich hinkt. Selbst wenn wir einen Liter/PS-Vorteil unterstellen, ändert das nichts an der Tatsache, dass der BMW bereits nach Normverbrauch knapp 200 Gramm CO2 pro Kilometer ausstößt. Da passen die reellen rund 130g Gramm CO2 pro Kilometer Ihres Skoda (auch wenn das immer noch kein Traumwert ist), doch deutlich besser in unsere Zeit. Und mit 150 PS sollte man auch keine Angst haben, sein Ziel nicht vernünftig motorisiert zu erreichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wombie 24.05.2018, 09:15
8.

Zitat von womo88
Der BMW mit weniger Gewicht ist absolut zeitgemäß. Wenn man das mal umrechnet. 8,5 l bei 460 PS. Mein Skoda (mit etwas mehr Kofferraum) braucht ca. 5 l bei 150 PS. Der BMW ist eindeutig das sparsamere Auto bei Liter/PS und passt so voll in die heutige Zeit.
So ein unsinniger Vergleich, die 8,5 l/100 km werden Sie nicht bei Abruf der maximalen Leistung erreichen. Es zählt nur der Verbrauch bei Abforderung von Leistungen, die unter der Randbedingung der Limitierungen des Strassenverkehrs genutzt werden und hier verbraucht der BMW mehr als ihr Skoda.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
basti.sperl 24.05.2018, 09:44
9. naja...

die Verbrauchs- und Abgaswerte dieses Fahrzeuges sind sicherlich nicht die Besten. Aber bei 1200 Exemplaren in Europa, wen juckt das denn wirklich? Das ist ein Auto das Spaß verspricht. Seine Wurzeln im Rennsport hat, und überhaupt für einen sehr kleinen Teil der Gesellschaft erschwinglich ist. Nicht immer gleich mit der Moralkeule um sich schwingen. Solche Projekte nutzen dem technischen Fortschritt mehr, als sie der Gesellschaft schaden.

Und zum Thema Luxussteuer auf Hubraumgrößen für Fahrradwege...ja. Kann man machen. Man kann die Thematik aber auch mal rational betrachten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4