Forum: Auto
Autogramm BMW X3: No Risk, more Fun
BMW

Bloß kein Risiko: BMW geht mit der dritten Generation des X3 auf Nummer sicher und belässt es bei wenig Änderungen. Allerdings verstärkt jetzt ein Aggregat der Tuningabteil die Motorenpalette.

Seite 1 von 9
akkzent 09.11.2017, 06:51
1. 66.300 EUR Grundpreis

Plus einiges an unverzichtbare Helferlein, damit der Wagen auch irgendwann wieder verkauft werden kann. Ich frage mich allen Ernstes: wer kann sich so einen Spass denn ohne unsere besten Freunde, die Banken, noch leisten? Ich bin, selbst mit einem anständigen Gehalt, jedenfalls raus!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
equigen 09.11.2017, 07:11
2. 360 PS - das braucht die Welt!

... und andere Leute - denen Resourcenverbrauch und Luftverschmutzung nicht so egal sind - zerbrechen sich den Kopf wie man die Autos der Zukunft baut. SO sicher nicht. Dass das BMW nicht peinlich ist?
In Bayern haben wir die Zigarettenqualmer aus den öffentlichen Räumen geschmissen, wird Zeit, dass wir es diesen Steinzeitvehikeln auch verbieten auf unseren Strassen zu fahren. Es ist ein HOHN, dass sowas noch zulassungsfäghig ist. Es braucht NIEMAND und ist eine BELÄSTIGUNG für den Großteil vernünftig denkender Menschen die 1 cm weiter als über ihr eigenes Ego hinaus sehen können. Und wegen solcher Exzesse kommen auf 3 oder 4 Liter verbrauchende Verbrennerautos in Verruf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
autofritze 09.11.2017, 07:13
3. Touch-Bedienung....

Leider wird die Touch-Fähigkeit des iDrive hier als großer Bonus im neuen X3 und als Mangel in den bisherigen Modellen verkauft. Leider ist eine Toucscreen-Bedienung bei fahrendem Fahrzeug quasi unmöglich, die Nutzung des iDrive mit den Favoritentasten und Direktzugriffstasten jedoch quasi blind möglich. Daher kann ich den Zugewinn durch die Touch-Funktion nachvollziehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frechsprech 09.11.2017, 07:25
4. Hübsche Fotos, oder Render, das weiß man ja nie genau.

Immer dasselbe, hübsch am Strand, einsam in den Bergen, endlose Landschaft.
Und dann stehen diese Stinkkarren im Stau auf der A5 Richtung Frankfurt.
Verschmelzen mit der Masse von Mutanten,
seelenlose Wanderer und deren Artverwandten.
Völlig im Millionen-Blechbrei untergegangen.
Aber was? Jetzt mit neuen Motor? Geeeeeil!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
n8f4ll 09.11.2017, 07:36
5. Na.

Naja soviel Platz brauche ich nicht, da spare ich lieber 20ps, 200kg und 10k? und greife zum m240, aber definitiv ein schönes Auto.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Na Sigoreng 09.11.2017, 08:35
6. Wer soll's reparieren?

Zitat von n8f4ll
Naja soviel Platz brauche ich nicht, da spare ich lieber 20ps, 200kg und 10k? und greife zum m240, aber definitiv ein schönes Auto.
Tolles Auto!
Allerdings hat BMW ein Manko bei den Werkstätten!
BMW sollte darauf achten, dass die BMW-Autohäuser die Autos auch reparieren können! Sonst sitzen da Figuren - wie in Neuss, die keine ausgefallene Sitzheitzung reparieren können und bei denen nach dem Reparaturversuch die Lordosenstütze nicht mehr funktioniert, die zuerst eine Mahnung schicken und danach die Rechnung.
Man kann viel Geld in ein schönes Auto stecken, das hält aber nur bis zum Werkstattbesuch.
Wenn man dann auch noch an die Dieselgeschichte denkt - sollte man besser sein Geld in einen Dacia stecken!
Der Wertverlust eines BMW's im ersten Jahr, reicht für 2 neue Dacia inkl. 3 Jahren Vollgarantie!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
depribär 09.11.2017, 08:38
7.

Zitat von frechsprech
Immer dasselbe, hübsch am Strand, einsam in den Bergen, endlose Landschaft. Und dann stehen diese Stinkkarren im Stau auf der A5 Richtung Frankfurt. Verschmelzen mit der Masse von Mutanten, seelenlose Wanderer und deren Artverwandten. Völlig im Millionen-Blechbrei untergegangen. Aber was? Jetzt mit neuen Motor? Geeeeeil!
Sie haben vollkommen recht. Deswegen habe ich mich für einen F-150 mit 411 PS entschieden. Da besteht nicht die Gefahr mit der seelenlosen Masse zu verschmelzen. Die die 1cm über mein Ego hinaus zu denken, spare ich mir. Das ist Geeeeil!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prest 09.11.2017, 09:06
8. Künstliche Fehlzündungen.

Nachdem gestern von der EU Umweltbehörde der Vorschlag kam die CO 2 Belastung um 30% zu senken jetzt bitte ganz schnell bei der Topfversion zugreifen. Und Mal ehrlich, die EU reglementiert jeden Scheiß, nur nicht die Emission künstlicher Fehlzündungen. Das Autos ab Werk mit kaputtem Auspuff zugelassen werden dürfen ist ein Skandal ohne Gleichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
isi723 09.11.2017, 09:08
9.

mit so ner Karre könnte man ja mal ne Spritztour nach Bonn zum Klimagipfel und dann direkt weiter nach Brüssel zum passenden EU Kommisar machen, ggf. mit Umweg über Berlin zur Autokanzlerin und unserem Autogabriel. So würden die Damen und Herren auf den Boden der Tatsachen gebracht und würden vieleicht mal überlegen, ob man nicht deutlich höhere Sparvorgaben für CO² machen sollte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9