Forum: Auto
Autogramm Kia Stonic: Modeerscheinung
Kia

Der SUV-Siegeszug macht auch vor den kleinen Fahrzeugklassen keinen Halt. Dort tummeln sich längst so viele Angebote, dass man sich als Hersteller etwas einfallen lassen muss, um aufzufallen. Bestes Beispiel: Der Kia Stonic.

Seite 1 von 4
Cyth 22.09.2017, 07:21
1. Werter Herr Grünweg alias Geiger,

Ihre notorischen einleitenden Anbiederungen an den jeweiligen "Hersteller" sind unerträglich. Emitteln Sie lieber z.B. den tatsächlichen Treibstoffverbrauch Ihrer Testwagen. Dazu müssten Sie sie natürlich weiter fahren als einmal um den Block. Probesitzen reicht nicht. Aber, ist schon klar: Es geht schließlich um Ihr ganz privates Geschäftsmodell als fließbandarbeitender PR-Gehilfe der Autoindustrie. Um das Paraphrasieren von Marketing-Broschüren. Und was Kritik wie diese betrifft: Gar nicht ignorieren, gell.

Beitrag melden
Lobhudel 22.09.2017, 07:23
2. Bankrotterklärung der Vernunft

Ein SUV, mit dem man besser in der Stadt bleiben sollte - wer findet den Fehler?

Beitrag melden
krasser3bmw 22.09.2017, 07:44
3. Oje Tom

Lesen Sie eigentlich was Sie schreiben oder haben Sie wirklich so wenig Ahnung ?
Soso ein 1,2 Liter SAUGdiesel mit 99 PS...
Tom, schreiben Sie über was anderes, aber nicht über Technik, OK ?

Beitrag melden
Stefan_G 22.09.2017, 07:58
4. zu #2

Zitat von Lobhudel
Ein SUV, mit dem man besser in der Stadt bleiben sollte - wer findet den Fehler?
Da ist kein Fehler.
SUV = Sport Utility Vehicle, heißt übersetzt etwa: sportliches Gebrauchsfahrzeug. Da ist keine Rede von Gelände.
Sie könnten ihn auch HDKW = Hochdachkleinwagen nennen, was diesem Fronttriebler eher gerecht wird. Und die Domäne von Kleinwagen ist tatsächlich die Stadt.

Beitrag melden
jupp78 22.09.2017, 08:21
5.

Mehr beim Design gewagt?
Ehrlich gesagt sieht die Karre extrem gewöhnlich aus ... was ja aber an sich nicht schlecht ist.

Beitrag melden
fx33 22.09.2017, 08:22
6. Das haben Sie sich schön einreden lassen.

Zitat von Stefan_G
Und die Domäne von Kleinwagen ist tatsächlich die Stadt.
Richtig ist daran nur, dass andere Autos in der Stadt eigentlich völlig untauglich sind. Die Stadt ist die Domäne von Fahrrad und ÖPNV. Mit einem Kleinwagen (btw. dieses Auto ist kein Kleinwagen, diese Attributierung soll nur helfen, Leuten, die ein kleines Auto haben wollen, trotzdem zuviel Geld aus der Tasche zu ziehen; ein Kleinwagen ist der VW Up oder der Smart und ähnliche...) kann man sehr gut auch längere Strecken fahren, man muss ja nicht brettern mit so einem Teil, dann "pöttert" es auch nicht.
Ich glaube so langsam, dass Herr Geigers "Tom Grünweg" ebenso dinosaurierhaft aussterben wird wie die von ihm vergötterten überschweren, übermotorisierten Fahrzeuge mit Konzepten von gestern.

Beitrag melden
tlb021099 22.09.2017, 08:28
7. Na ja

Er mag von außen und innen nicht schlecht aussehen,aber die Materialien im Innenraum fand ich ziemlich schlimm auf der IAA.Einfach nur billig.

Beitrag melden
ericstrip 22.09.2017, 08:45
8. "SUV"-Kleinwagen...

...eine seltsame Mode... Gut, manche Leute sitzen gern etwas höher, aber ansonsten sehe ich keinen Sinn darin. Die Dinger sind innen eng und sehen von außen alle ähnlich klobig-verquast aus. Wenn das der Zeitgeschmack ist... naja.

Beitrag melden
TheFunk 22.09.2017, 10:23
9. Ziemlich hübsch,

gut gemacht, Herr Schreyer.

Innen bietet der Wagen alles was man braucht. Dazu 7 Jahre Garantie.... Ein 4-Zylinder-Benzin-Motor oder gar Hybrid wäre jedoch wünschenswert.

Beitrag melden
Seite 1 von 4
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!