Forum: Auto
Autogramm Lexus UX: SUVtie
Lexus

Mit dem UX will die Marke Lexus endlich Erfolge in Europa feiern - und mehr als 100.000 Autos jährlich verkaufen. Das Design des SUV wirkt dementsprechend angriffslustig - doch beim Fahren zeigt der Wagen seine andere Seite.

Seite 1 von 11
DerBlicker 12.09.2018, 15:36
1. wird es in Europa schwer haben

Mit maximal 177 Spitze bei angeblich 178 PS ist der Wagen als Hybrid in Deutschland nicht verkäuflich. Auch der reine Benziner mit 171 ist mit 190 Spitze sehr langsam, zudem fehlt wohl ein Turbolader, so dass sich der 2 Liter Benziner mit hohen Drehzahlen abplagen muss, wenn es vorangehen soll. Das wirkt sehr unsouverän. Sicher kann man mit dem Wagen auch entspannt gleiten, nur das kann ich mit 100 PS auch, warum sollte der Käufer da ein Auto mit 170 PS kaufen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
micspiegelforum 12.09.2018, 15:43
2. Danke

toller Beitrag. hat das Auto auch einen Kofferraum? Ach wer braucht denn sowas. Nochmal Danke

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dlh255 12.09.2018, 15:57
3. @#1

Vielleicht aufgrund des tollen Verbrauchs? Ich mein, für einen Benziner von 1,5t Leergewicht ist das schon ein enorm guter Wert. Mal sehen, ob der in der Praxis auch erreicht wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marty_gi 12.09.2018, 16:13
4. gefaellt

Mir gefaellt ja das Design von Lexus im allgemeinen sehr gut - wenn da nicht dieser fuerchterliche Grill waere. Bei allen Modellen.
Ich frage mich immer, wieso hiesige Hersteller ihre Wagen immer mehr auf den Geschmack im Osten anpassen, oder sogar komplette Modellreihen nur fuer dort herstellen, aber Hersteller von andernorts es nicht schaffen, mal ein klein wenig Ruecksicht auf den europaeischen Geschmack zu nehmen (und so die eigenen Verkaufszahlen mit Sicherheit doch merklich anheben koennten).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cristobalwue 12.09.2018, 16:27
5. Gehts noch?

... Mit dem man vor allem in der Stadt auf Entdeckungsreise gehen soll ... Ab da habe ich aufgehört zu lesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
salomohn 12.09.2018, 16:59
6. Guter Ansatz

Einrichtiges Auto mit vielen Ausstattungsdetails und zeitgemäß Hybrid. Hohe Geschwindigkeiten braucht man nicht mehr, geringen Verbrauch bei hohem Komfort schon.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Andreas J. 12.09.2018, 17:00
7. Schönes Auto

Mir gefällt das Auto Recht gut. Aber ich fahre ja auch seit mehr als 25 Jahren Produkte aus dem Hause Toyota. Die Höchstgeschwindigkeit ist mehr als ausreichend und der Hybrid-Verbrauch kann auch in der Praxis fast erreicht werden. Ich erreiche mit meinem RAV4-Hybrid im Stadtverkehr ca. 6,7 l und mit Auris-Hybrid meiner Frau ca. 4,7 l.
Und warum sollte ein Auto schneller als 178 km/h sein? In Europa dürfen Sie ohnehin nur noch in Deutschland so schnell fahren und es wird - außer in Deutschland - auch streng kontrolliert und bestraft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Trollflüsterer 12.09.2018, 17:41
8. nicht verkäuflich

Zitat von DerBlicker
Mit maximal 177 Spitze bei angeblich 178 PS ist der Wagen als Hybrid in Deutschland nicht verkäuflich. Auch der reine Benziner mit 171 ist mit 190 Spitze sehr langsam, zudem fehlt wohl ein Turbolader, so dass sich der 2 Liter Benziner mit hohen Drehzahlen abplagen muss, wenn es vorangehen soll. Das wirkt sehr unsouverän. Sicher kann man mit dem Wagen auch entspannt gleiten, nur das kann ich mit 100 PS auch, warum sollte der Käufer da ein Auto mit 170 PS kaufen?
Ich weiß schon, für sie zählt nur die deutsche Autobahn, unter 200 fast eine Schande, aber zum Glück sieht Europa das anders,
da jagt der Toyota Hybrid von einem Absatzrekord zum anderen:

https://ecomento.de/2018/07/12/toyot...ord-in-europa/

So viel zu: "nicht verkäuflich".
Und das gute an einem Vollhybrid ist, dass da viel weniger kaputt gehen kann als in ihren präferierten Steinzeit Kisten.
Sie verzichten nämlich auf eine Lichtmaschine, eine mechanische Wasserpumpe, einen mechanischen Klimakompressor und auf einen Keilriemen.
Ein Anlasser wird auch nicht benötigt. Anstatt den Benziner beim Start zu quälen, wird dieser durch den verschleißarm Elektromotor auf Trab gebracht. Der Verbrenner wird dadurch auch weniger belastet.
Bremsen halten auch länger.

Das Planetengetriebe hat die Größe einer Cola-Dose, ist vom Aufbau her einfach und extrem langlebig. Eine Kupplung kann auch nicht kaputt gehen. Ihr Fetisch Turbo schon mal gar nicht. Von den sonstigen Diesel Problemen nicht geredet.
Und wer 260 fahren will, nimmt einfach einen GS450h, mit all den o.g. Vorteilen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
siegip 12.09.2018, 17:46
9. 4,70L Verbrauch ??????

Ihre 4,7l Verbrauch nehme ich Ihnen nicht ab ich fuhr jetzt für 5 Wochen einen Auris als Taxi und habe dabei einen Durchschnittsverbrauch von 6,8l bis 7,3l errechnet bei sehr moderater Fahrweise, ausserdem ist die Leistung des Autos unter jeder Sau. Die angebliche Qualität die immer propagiert wird habe ich auch nicht feststellen können Geräusche gab es aus jeder Ecke dabei ist das Auto nicht einmal 1 Jahr alt und hat erst um die 30000 km am Tacho.War schwer entäuscht von dem Auto und würde es nicht gegen meinen 10 Jahre alten und 200000 km gelaufenen BMW mit 6Zyl.tauschen da klappert nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11