Forum: Auto
Autogramm VW ID Buzz: So fährt sich der Elektro-Bulli
Volkswagen

Der Bulli kehrt zurück - als E-Mobil. Bis der ID Buzz auf den Markt kommt, dauert es zwar noch. Aber wenn das Serienauto so wird wie die Studie, lohnt sich das Warten.

Seite 1 von 28
hughw 22.08.2017, 09:51
1. Der idBuzz

nimmt nicht so sehr die Formensprache des Bulli (VW Bus erste Generation) auf, sondern die des
Lloyd LT 600 Bus. VW schmückt sich da mit fremden Federn. Aber, kein schlechtes Vorbild.
https://de.wikipedia.org/wiki/Lloyd_(Automarke)#/media/File:MHV_Lloyd_LT600.jpg

Beitrag melden
huchaholonge 22.08.2017, 10:03
2. zukunft

Meiner Meinung nach das Konzept der Zukunft. Orientiert sich nicht mehr so an den alten Zwängen. Weiter so. Mehr davon!

Beitrag melden
benh 22.08.2017, 10:04
3. Das werden wir nicht vergessen

"ein kleiner Taschenspielertrick" damit kennt sich VW ja aus

Beitrag melden
W/Mutbürger 22.08.2017, 10:05
4. Die Studie

hiess 2005 "Microbus" und war natürlich nicht elektrisch.
http://www.kaeferblog.com/volkswagen-microbus-neuer-alter-vw-bus
12 Jahre für ein Konzept sind wirklich lang.
Egal, als E-Auto mit 600 km Reichweite hat dieses Auto bestimmt Erfolg.

Beitrag melden
PolitBarometer 22.08.2017, 10:06
5.

Dieses Fahrzeug ist die Ausgeburt der Idiotie, mit einem echten Auto hat das nichts mehr zu tun. Ein rIchtiges Lenkrad? Fehlanzeige!
Kino an Bord? Ja, ganz viel davon, aber sehr schlecht umgesetzt.
Zieladressaten dürften junge Hipster und Leute sein, denen es nichts ausmacht, auch mal ein paar Zehntausend für ein absolut sinnloses Gadget rauszuhauen.
VW will damit nur von den massiven Problemen im Konzern ablenken.
Ernstzunehmen sind solche Schnellschüsse ganz bestimmt nicht.

Beitrag melden
merlin 2 22.08.2017, 10:09
6. Ach?!

Vielleicht erklären Sie mal Ihrem werten Kollegen Herrn Wüst, wie das gehen soll mit der Reichweite.
Er hält das - zumindest wenn es um den Tesla geht - nämlich alles für "einen großen Schwindel".
Oder liegt es am Ende daran, daß hier VW etwas vorstellt, während Tesla bei SPON keine Anzeige gekauft hat? Nachtigall ick hör dir trapsen.

Beitrag melden
order66 22.08.2017, 10:10
7. Wenn es den

tatsächlich als California gibt und der Platz gleich einem T6 California ist, würde ich den bestellen!
Bis dahin..........

Beitrag melden
humorrid 22.08.2017, 10:15
8. Immer noch nichts verstanden

VW knüpft an das wohl emotional am meisten positiv belegten Modell, um eigenes Image wieder aus der Misere zu bringen. Dennoch stellt sich die Frage was das soll? So ein Fahrzeug ist zum Reisen da, eine Reichweite von 600 km (unter optimalen Bedingungen und unbeladen wohl gemerkt) ist dabei ein Witz. Dafür von o auf 100 in 5 sec, wozu? Und was will man mit fast 400PS? Ein Buddha also für all die schwerreiche Hipster, die auf der Suche nach sich selbst Selfies an exklusivsten Surfspots dieser Welt posten wollen und dabei ruhigen Gewissens Elktro fahren?

Beitrag melden
hikage 22.08.2017, 10:18
9. Großartig? Nun ja...

Das Auto wäre für mich ein direkter Kaufkandidat, WENN er 2018 herauskäme und nicht 2022. Wer weiss, wie der Markt bis dahin aussieht? Wenn das autonome Fahren dann tatsächlich vor der Tür steht, gibt es ausserdem keinen Grund mehr, einen eigenen Wagen zu besitzen, also wozu dann noch den Buzz kaufen?

Wieso nicht ERST einmal ein vernünftiges Elektroauto bauen und die nächste Generation für autonomes Fahren planen? Dafür dann 2-3 Jahre vorher auf den Markt gehen.

Beitrag melden
Seite 1 von 28
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!