Forum: Auto
Autogramm VW Touareg: Phaeton aus der Asche
Volkswagen

Mit der Luxuslimousine Phaeton wollte VW die automobile Oberklasse aufmischen - und scheiterte. Ausgerechnet dem SUV Touareg soll der Aufstieg jetzt gelingen - mit fragwürdiger Antriebstechnik.

Seite 1 von 7
Hank Hill 16.05.2018, 06:26
1. Ein Auto

mit dem VW Logo wird immer ein Auto für die Mittelschicht oder die Unterschicht sein. Es atmet die Spießigkeit und Biederkeit der Marke. Da kann sich VW noch so strecken. Das Image das VW anstrebt kann man nicht kaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
trevortrevis 16.05.2018, 06:45
2. Fortschrittliche Antriebstechnik gibt es hingegen nicht.

Danke SPON für dieses nicht unwichtige Detail. Der Wagen ist spitze - ohne Frage. Aber man sollte nicht allen Ernstes in 2018 "nur Verbrenner" anbieten. Das VW das kann sehen wir hier ja, aber es ist nicht klug. Vielleicht ist es wirtschaftlich, aber bloß weil der Touareg 3 nun die aktuellen schärferen Abgasnormen einhält ist das kein Grund nicht wenigstens schon mal den ersten Schritt in Richtung alternativer Antriebe anzubieten.

Das Einzige was mir Hoffnung macht ist die Tatsache, daß der Wagen angeblich nicht mehr "so toll sprintet". Das liegt m.E. an den schärferen Abgasvorschriften und wird vielleicht einige Petrolheads doch irgendwann mal in Richtung Hybrid- oder Reinelektro- oder Brennstoffzellentechnologie bewegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tullastrasse 16.05.2018, 07:18
3. Viel zu aggressive Front.

Diese besteht völlig praxisfremd zu 80 % aus Grill und verzeiht nicht den kleinsten Parkrempler. Von der gediegen eleganten Coolness eines Volvo XC 60 / 90 oder Range Rovers ohnehin meilenweit entfernt. Sehe jetzt schon diverse Heli-Eltern mit diesem Zehnquadratmeter-Dinosaurier die engen Strassen vor den Schulen verstopfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widower+2 16.05.2018, 07:42
4. Parkhaus?

Ist ja schön, wenn der Autor den im Parkhaus so schön handlich findet. Da die Kiste jetzt nochmal 4 Zentimeter breiter ist, sollte man damit aber besser nicht im Parkhaus parken, da man mit einem Stellplatz garantiert nicht mehr auskommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dogbert 16.05.2018, 07:57
5. Zutiefst frustiert

muss es wohl sein, das Management von VW. Immer wieder versuchen sie in der Oberklasse wahrgenommen zu werde, doch trotz aller Versuche bleibt ein Volkswagen immer ein Volkswagen. Und wird immer nur zweite Reihe sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
siegwart-kk 16.05.2018, 08:16
6. Richtig ein VW ist Unter oder

Bestenfalls Mittelklasse. Da hat Hank Hill recht. VW ist eben VW und wird es bleiben. Was die da jetzt wieder bauen ist doch zum scheitern verurteilt. Und klar 6,9 Liter auf 100 km. Wer es glaubt. Und beim Ausstoß der Stickoxide wurde sicherlich auch nicht geschummelt. Hahaha. VW sollte beim Golf bleiben das ist das einzige Auto was die wirklich bauen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jasper366 16.05.2018, 09:10
7.

Zitat von siegwart-kk
Und klar 6,9 Liter auf 100 km. Wer es glaubt.
Wieso, das kommt hin, mein knapp 150 kg leichterer X-Trail hat mit dem 2,0 dci mit Allrad und CVT Getriebe einen Normverbrauch von 6,1 ltr.

Das dieser Verbrauch im normalen Gebrauch nicht zu erreichen ist und je nach fahrweise und Topographie abweicht, ist eine andere Geschichte.
Aktuell liegt der bei mir bei 8,70 ltr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rennflosse 16.05.2018, 09:24
8. Vernunft

Zitat von Hank Hill
mit dem VW Logo wird immer ein Auto für die Mittelschicht oder die Unterschicht sein. Es atmet die Spießigkeit und Biederkeit der Marke. Da kann sich VW noch so strecken. Das Image das VW anstrebt kann man nicht kaufen.
Was dem einen als Spießigkeit vorkommt, ist in Wahrheit das was alle anstreben müssen. Das Auto als (einigermaßen) vernünftiges Fortbewegungsmittel, mit dem man von A nach B kommt. Es gibt keinen Hersteller außer Volkswagen, der das im Design so überzeugend umsetzt.
Das ist eine wohltuende Alternative zum Aggro - Design aus Bayern oder Schwaben.
Und Image: Schon seit Jahrzehnten ist das Image von Volkswagen, dass jeder damit passend "angezogen" ist. Wer auffallen will, hat es eben anscheinend auch nötig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
didi2212 16.05.2018, 09:44
9. Risiko!

Das Aufrufen von Mondpreise, auch wenn materiell und technisch gerechtfertigt, sichert noch nicht die Zugehörigkeit zur Oberklasse. Porsche, als Teil des VW Konzerns in dieser Liga beheimatet, befriedigt mit den Cayenne für ein paar Tausender mehr auch das Ego, was für viele Käufer hochpreisiger Fahrzeuge mit einbezogen wird. Das Fahrzeug ist auch nur wieder ein Phaeton als SUV, der für diesen Preis nicht viele Käufer von Hocker haut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7