Forum: Auto
BGH-Urteil: Dashcamvideos als Beweismittel vor Gericht zulässig
DPA/ obs/ ACV Automobil-Club Verkehr

Aufnahmen von Auto-Minikameras können bei Unfällen als Beweis vor Gericht verwendet werden. Dies entschied der Bundesgerichtshof in Karlsruhe.

Seite 1 von 16
webstar2568 15.05.2018, 09:42
1. Muss auch sein

Man muss das auch selbst aufzeichnen, da die Polizei nicht im Ansatz ihren Job macht. Wohne selbst in Magdeburg, hatte letzten einen Unfall und die Polizei gerufen (noch eine dritte Partei war involviert). Mein Unfallgegner hat Fahrerflucht begangen. "Bei Fahrerflucht ermitteln wir nicht" (wohlgemerkt: Fahrzeugtyp und Wohnort [Hauseingang] des flüchtigen sind bekannt). Ich bleibe auf dem Schaden sitzen. Anwaltlich kann man da tatsächlich nichts tun. Tolles System. Also: selbst alles aufzeichnen, jetzt wo man es auch verwenden kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nationalökonom11 15.05.2018, 09:43
2. Sehr gut!

Endlich auch der Videobeweis im Straßenverkehr. Warum sollte man dieses Hilfsmittel auch nicht einsetzen, wenn es der Wahrheitsfindung dienlich ist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nadennmallos 15.05.2018, 09:45
3. Na endlich, wurde auch langsam Zeit ....

... jetzt fehlen nur noch die Hysteriker. die den Überwachungsstaat beschwören. Man hat ohnehin den Eindruck, dass sich ein nicht unerheblicher Teil der Bürger darauf beschränkt, den Staat generell zu kritisieren, wenn es um Sicherheit und Aufklärung geht. Bei Amazon, Alexa und Konsorten, sieht man es dafür um so lockerer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mark e. ting 15.05.2018, 09:49
4. gute Entscheidung

man kann das Thema Datenschutz auch zu weit tragen. immer wieder erstaunlich, dass anscheinend nur Deutschland mit solchen Problemen zu kämpfen hat.

die Entscheidung ist gut und eine permanente Aufzeichnung kann man ja unterbinden. ist nur die Frage wie. wird das Material einmal am Tag automatisch gelöscht, oder eine permanente Überschreibung nach z.b. 15 Minuten und manueller Bestätigung wenn man einen Unfall hat und die Aufzeichnung länger speichern will? letzteres kann zu Verlust der Aufzeichnung führen, wenn der Unfall schwerer ist und der Fahrer nicht in der Lage ist manuell Knöpfe zu drücken...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ossie75 15.05.2018, 09:54
5. Gilt das denn jetzt...

nur für Dashcams in Autos oder generall, also z.B. auch für Helmkameras bei Motorrad- und anderen Zweiradfahrern?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
powaaah 15.05.2018, 09:55
6.

Verstehe nicht, warum private Unternehmen anlasslos Videos aufnehmen dürfen, Privatmenschen aber nicht? In jeder Straßenbahn, jedem Laden und jeder Bank hängen Überwachsungskameras. Die Bilder werden doch auch verwendet, um Dinge nachzuweisen. Warum ist dort der Datenschutz gegeben aber bei Dashcams nicht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neuropandemie 15.05.2018, 09:57
7. ..und was kommt jetzt??

Jetzt werden alle selbsternannten Hilfssherriffs aufatmen und sich ganz schnell so ein "tolles" Teil zulegen!

"Willst wissen du, mein lieber Christ, wer aller Menschen Auswurf ist? Die Antwort liegt ja auf der Hand: Es ist allein der Denunziant. Gefährlich ist ein toller Hund, gefährlich ist der Lügenmund, gefährlich ist, wer stiftet Brand, gefährlicher der Denunziant. Verpestet ist fürwahr die Luft, wo atmet solch ein Schelm und Schuft. Verpestet ist ein ganzes Land, wo schleicht herum der Denunziant."

Zitat Max Kegel, Sozialdemokrat (ca 1890)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frenchie3 15.05.2018, 09:58
8. Hab mich wohl verlesen

Illegal, aber zulässig im Einzelfall. Was ist nun wenn ich als Unbeteilgter einen Unfall filme? Gab es nur Schaden für zigtausend werde ich dafür bestraft, ggf. bekommt der Falsche die Schuld weil doch nix Beweis? Und wurde einer schwer verletzt gibt es das Verdienstkreuz am Sockenhalrer? Oder Strafe für die Aufnahme so lange der lebt und erst straffreier Beweis wenn er tot ist? Datenschutz in Deutschland - ein besseres Synonym für komplett psychotisch oder Täterschutzi st wichtiger als Aufklärung und Opferschutz

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Alter Falter 15.05.2018, 09:59
9.

Als Beweis zugelassen, aber die Aufzeichnung ist nicht erlaubt? Habe ich etwas verpasst, oder stehe ich nur auf dem Schlauch?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 16