Forum: Auto
Bilanz des Blitz-Marathons: Kein Führerschein, dafür mit Drogen am Steuer
DPA

Ohne Gurt, mit Handy am Ohr oder mit Tempo 140 durch die Stadt unterwegs - Zehntausende Autofahrer wurden von der Polizei beim fünften Blitz-Marathon erwischt. Die Bilanz ist erschreckend.

Seite 1 von 15
rfriedfe 20.04.2017, 18:52
0. Krass

Ich verstehe nicht warum sich immer so viele über diese Aktionen aufregen. Das Ergebnis zeigt immer wieder, dass sowas eigentlich viel öfter stattfinden sollte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frenchie3 20.04.2017, 18:58
1. Die tun was

Wer sich trotz Ankündigung und mit Karten der Aufstellorte nicht zurückhalten kann sollte den doppelten Tarif zahlen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adolfo1 20.04.2017, 19:01
2. keine Kriminellen gefaßt

eigentlich schade, trotzdem sollte man diese Kontrollen fortsetzen.
In Spanien (dortige Presse) stellte man bei einer ähnlichen Kontrolle fest, dass 40% der überprüften Personen,
Alkohol bzw. Drogen konsumiert hatten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cektop 20.04.2017, 19:06
3.

Zum Glück fielen die Bösewichte den Bütteln direkt in die Hände. Da können wir alle in Ruhe weiter schlafen:)))

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hegoat 20.04.2017, 19:29
4. Nur Show

Der Blitzmarathon ist eine PR-Aktion, wie so viele Aktionstage der Polizei. Es werden zigtausende Personalstunden verbraten für einen objektiv nicht messbaren positiven Effekt - wie man beim jetzigen Blitzmarathon sehr schön sehen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schimkug 20.04.2017, 19:30
5. Und nun?

Wieviele fahren trotzdem weiter und gefährden die anderen Menschen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
keinblattvormmund 20.04.2017, 19:31
6. Interessante Aussage und Behauptung

Zitat: "Zu hohe Geschwindigkeit ist nach Angaben der Polizei Hauptunfallursache." Interessant in Anbetracht der Tatsache, dass es überhaupt keine Statistiken darüber gibt, wie oft die Smartphonenutzung ursächlich für einen Unfall ist. Ich, der täglich ca. 50 Km in der Stadt, auf Landstraße und Autobahn unterwegs bin, halte die "Handyfummler", die sich bei der Fahrt idR. deutlich mehr auf das Handy als auf den Verkehr konzentrieren, für weitaus gefährlicher als die Fahrer, die 10 oder 15 Km/h zu schnell sind, dafür aber "bei der Sache" sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zbv10 20.04.2017, 19:39
7. Viel Lärm um nichts.

Auch Terroristen erwischt? WC - wohl kaum. Ist ja auch nicht so wichtig. Temposünder fangen macht Spaß und ist ungefährlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
M.Wissmann 20.04.2017, 19:52
8. Ein Wort dafür:

Abzocke!

Der Staat schröpft die wohlschaffenden Bürger. Die sollten mal besser Einbrecher jagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 15