Forum: Auto
BMW Z4 Prototyp: Der will nur kurven
BMW

BMW hat sich bei der Entwicklung des neuen Z4 auf einen Kooperationspartner eingelassen. Die Zusammenarbeit mit Toyota hat dem Roadster gut getan - wie eine erste Fahrt im Prototypen zeigt.

Seite 1 von 6
Max Super-Powers 04.06.2018, 07:52
1.

Wäre das hier ein Facebook-Artikel, bestünde meine einzige Antwort aus einem "Facepalm"-Emoji. In Worten: Meine Güte, was für eine optisch übergewichtige "Muttersau". Das ist in meinen Augen kein leichtfüßiger Roadster, sondern einfach nur ein gewaltiges Touring-Cabrio. Ganz fürchterlich....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frank.huebner 04.06.2018, 08:17
2. Das Auto hat sich überholt

Abgesehen davon, dass ich bei dem Artikel den Hinweis auf Werbung vermisse, denn ein ausgewogener, kritischer und sachicher Bericht war das ja nun nicht, bin ist fest der Meinung, dass das Auto seine Zeit als Statussymbol und pures Freizeitspaßgerät hinter sich hat. BMW, wie auch die anderen Oberklassehersteller, merken das ja schon. Die Ukunft sind nützliche, günstige Fahrzeuge, die ihren Zweck erfüllen und dabei noch einen gewissen Bequemlichkeitsstandard erfüllen. Das ist sicher mit ein Grund, warum Cabrios, Roadster etc weniger Käufer finden. Ja, auch den Z4 werden welche kaufen, keine Frage. Aber die große Zeit der tollen Aufregerautos ist vorbei. SPON, ADAC-Zeitung, Autobild etc werden das aber noch erkennen müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Charlie Whiting 04.06.2018, 08:22
3. Finde ich gut...

...dass er weitergebaut wird. Liebäugle schon ne Weile mit einem gebrauchten wobei mir die Art des Daches nicht so wichtig ist. Aber BMW...der Toyota auf dem Bild sieht mal so richtig gut aus. Mal schauen ob der nicht sogar noch günstiger ist...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steh-fan 04.06.2018, 08:50
4. Enorme Gewichtsersparnis

"Seinen größten Beitrag leistet das Verdeck zur Gewichtsersparnis von 50 Kilo im Vergleich zum Vorgänger, die Reduktion kommt dem Fahrverhalten zugute."

Wirklich? Eine Reduktion von nur 50kg merkt man schon im Fahrverhalten? Vielleicht sollten von nun an alle Fahrtests dann mit und ohne Beifahrer durchgefuert werden. Von einem modernen Auto mit einem 340 PS und 500 Nm starken Motor erwarte ich dass meine (weibliche) Begleitung keinen Einfluss auf das Fahrverhalten des Autos hat (zumindest keine ungewollte ;-) )!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PolitBarometer 04.06.2018, 09:07
5.

Lieber Herr Grünweg, der Z4 war NIE ein Auto für Sonntagsfahrer!
Oder haben Sie sich etwa deshalb zu diesem Satz hinreissen lassen, weil ein älterer Herr in Ihrer unmittelbaren Nachbarschaft einen solchen Sportwagen fährt (mit entsprechender Fahrweise)?

Der Z4 ist seit seiner Einführung Ende 2002 eher ein Fahrzeug für sportlich ambitionierte Mid-Vierziger mit gut gefülltem Geldbeutel, zumindest bei allen Modellen ab 3.0i (si) aufwärts. Heutzutage rutscht die Klientel aber locker in den Altersbereich der Twens, da die Fahrzeuge für weniger als ein Fünftel ihres Listen-Neupreises auf dem Gebrauchtwagenmarkt verfügbar sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
exHotelmanager 04.06.2018, 09:33
6. Gähnende Langeweile am Markt

Wie bei fast allen PKW-Neuheiten der letzten Jahre fehlt auch hier dank Einheitsdesign der optische Kaufanreiz völlig.
BMW=Toyota
Mercedes=REANAULT=NISSAN
Die Marke wird nur noch durch Grill-Design und Lampengestaltung ausgedrückt - damit sind die US-Amerikaner vor 45 Jahren auf dem Weltmarkt untergegangen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Harry_S 04.06.2018, 10:00
7. SPON will doch immer Transparenz, warum nicht bei Autotests?

SPON sollte einmal darauf hinweisen, dass der vermeintliche Tester "Tom Grünweg" in Wirklichkeit ein Pseudonym für Deutschlands meistschreibenden Autoschreiber aus Wetzlar ist. Dieser agiert als Freelancer und ist somit nicht an die Compliance-Regeln seiner Auftraggeber gebunden, die z.B. fordern, dass die Reisekosten und Hotel selbst bezahlt werden vom Verlag. Der Name "Tom Grünweg" ergibt sich übrigens aus einer Abkürzung seines echten Vornamens sowie der Strasse "Grüner Weg" in Wetzlar, wo sein Redaktionsbüro ansässig ist. Neben SPON bedient er u.a. auch FAZ, Autobild, Hannoversche Allgemeine Zeitung etc. dann natürlich unter anderen Pseudonymen. Wenn SPON schon soviel Wert auf Transparenz legt, sollte man am Ende der Artikel genau diese Fakten schreiben, d.h. wer ist der Schreiber wirklich, wer zahlt seine Reisen und Spesen und für wen schreibt er noch unter welchen anderen Namen. Dann könnten die Leser seine Texte selbst unter den gegebenen Rahmenbedingungen einordnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerBlicker 04.06.2018, 10:14
8. wie kommen Sie darauf?

Zitat von frank.huebner
Abgesehen davon, dass ich bei dem Artikel den Hinweis auf Werbung vermisse, denn ein ausgewogener, kritischer und sachicher Bericht war das ja nun nicht, bin ist fest der Meinung, dass das Auto seine Zeit als Statussymbol und pures Freizeitspaßgerät hinter sich hat. BMW, wie auch die anderen Oberklassehersteller, merken das ja schon.
Die Premiumhersteller eilen von Verkaufsrekord zu Verkaufsrekord. Gerade teure Autos verkaufen sich immer besser. Allerdings haben die Hersteller im Gegensatz zu Ihnen schon vor Jahren bemerkt, dass die Ära der Sportwagen, Coupes und Cabrios vorbei ist, die Kunden wollen SUV. Auf den Trend haben die Hersteller längst reagiert. Deshalb hat BMW schon lange keinen Sportwagen mehr im Angebot, aber dafür viele X Modelle SUV.

In einer Zeit, wo jede Mittelklasselimousine mit 250 PS locker Tempo 250 schafft und es 300 km/h SUV gibt, braucht niemand mehr Sportwagen, denn die haben im Alltag nur Nachteile, ihre Vorteile können sie nur noch auf der Rennstrecke ausspielen. Sie werden es erleben, nach dem Lamborghini und Maserati SUV kommt demnächst das Ferrari SUV.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vhn 04.06.2018, 10:24
9. @Harry_S

Zum Thema "Tom Grünweg": Danke für die Info. Die Beiträge von diesem "Autor" sind mir regelmäßig negativ aufgefallen. Man bekommt nicht den Eindruck, dass er jemals in einem der Fahrzeuge gesessen hat, über welche er schreibt bzw. sind es einfach vorformulierte Marketingphrasen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6