Forum: Auto
BMW Z4 Roadster: Die letzten ihrer Art
BMW

Roadster gelten als Inbegriff der Fahrfreude, trotzdem sinkt die Nachfrage nach diesen Genussautos rapide. BMW bringt im März 2019 eine Neuauflage des Z4. Doch die Zukunft der offenen Zweisitzer scheint ungewiss.

Seite 1 von 7
smartphone 24.08.2018, 08:47
1. SUV na klar

Es hat alles seinen Grund . wer hat denn noch(!) Geld für sowas wie ein Auto , Richtig , der Senior Und Versehrte....

Beitrag melden
DerBlicker 24.08.2018, 13:39
2. Roaster sind überflüssig

Früher waren Roadster und Sportwagen wenigstens noch deutlich schneller als Limousinen oder SUV, heute kann fast jedes Mittelklasseauto auch Tempo 250 fahren, wenn man den entsprechenden Motor ordert. Einen Roadster offen zu fahren macht auch nur noch auf kurvigen Schwarzwaldstraßen Spaß, aber weder in der Stadt noch auf der Autobahn macht offen fahren Spaß, da es zu warm, zu kalt, zu laut und zu sonnig ist.

Ich dachte auch einmal über ein Cabrio nach, weil das doch so schick aussieht. Aber zum Glück hatte ich mir erst mal eins für ein Wochenende gemietet, danach wollte ich kein Cabrio mehr, weil zu laut, zu warm, zu viel Gestank, zu viel Sonne, zu eng, kleiner Kofferraum. Da sitze ich doch viel lieber ruhig und gut gekühlt und bequem in meinem SUV und lausche der Musik.

Beitrag melden
landei23 24.08.2018, 18:38
3. Überflüssig vielleicht...

...aber einfach wunderbar. Ich bleibe beim Roadster solange ich das kann und hoffe auf einen elektrisch betriebenen Roadster in der Zukunft.

Den BMW finde ich außerordentlich misslungen, optisch, worüber man sich streiten kann, jedenfalls ist der Motor für einen Roadster an der falschen Stelle.

Beitrag melden
arnedererste 24.08.2018, 18:39
4. Der Z3/Z4

Beitrag war eigentlich immer ein puristisch gehaltenes Auto. Der hier gezeigte Z sieht mit dem ganzen Elektrogedöhns nicht mehr puristisch aus.
Ich fahr jeden Tag mit meinen Z4 zur Arbeit. Dank der Dürre seit Mai nur viermal mit geschlossenen Dach :-D

Beitrag melden
der_pascal 24.08.2018, 18:51
5. Roadster sind überflüssig? Blabla.

Klar daß das Argument von einem SUV-Fahrer kommt. Ich fuhr 'nen MX5 NBFL über 2 Jahre und 100TKM offen, immer, auch im Winter bei unter -10°C und bei Wolkenbruch sowie bei fast 40°C im Schatten. Das war für mich eine Offenbarung, auf jede Fahrt habe ich mich gefreut. Und Sie kommen daher und faseln etwas von Cabrio, kalt, laut und überhaupt. Ein Roadster ist kein Cabrio. Ach, was schreib ich hier eigentlich. Ist eh für die Katz...

Beitrag melden
upalatus 24.08.2018, 18:58
6.

Zitat von DerBlicker
Früher waren Roadster und Sportwagen wenigstens noch deutlich schneller als Limousinen oder SUV, heute kann fast jedes Mittelklasseauto auch Tempo 250 fahren, wenn man den entsprechenden Motor ordert. Einen Roadster offen zu fahren macht auch nur noch auf kurvigen Schwarzwaldstraßen Spaß, aber weder in der Stadt noch auf der Autobahn macht offen fahren Spaß, da es zu warm, zu kalt, zu laut und zu sonnig ist. Ich dachte auch einmal über ein Cabrio nach, weil das doch so schick aussieht. Aber zum Glück hatte ich mir erst mal eins für ein Wochenende gemietet, danach wollte ich kein Cabrio mehr, weil zu laut, zu warm, zu viel Gestank, zu viel Sonne, zu eng, kleiner Kofferraum. Da sitze ich doch viel lieber ruhig und gut gekühlt und bequem in meinem SUV und lausche der Musik.
Einen Roadster/Cabrio zu fahren (keine Rennen) ist sommers frühmorgends oder gegen Abend bzw Nacht auch durch den noch so aufgepumpten CouchSuv nicht zu schlagen. Es ist dabei nicht von Bedeutung, ob Kurven oder nicht gefahren werden. Viele Kurven nerven ohnehin nur.

Was Obenohne-Fahrer in breiter Masse so machen, wie bei der grössten Hitze/Sonne zwanghaft offen und dann auch noch ohne Kappe/Sonnenbrille dem Hitzedelirium nahe rumzufahren, würd ich auch nicht aushalten. Dafür fahr ich auch im sonnigen Winter richtig gern offen.

Beitrag melden
bessernachgedacht 24.08.2018, 19:06
7. Qualitätsprobleme...

Speziell diese Roadster haben enorme Probleme mit der Qualität. Als erstes fehlt nämlich das Dach als statisches Element. Der recht flache Wagenbogen kann eben nicht die Stabilität bieten wie eine geschlossene Karosse, und das trotz erheblichem Mehrgewicht der Cobrios durch den versteifen Boden. Das ist sowohl beim Fahrverhalten als sogar beim Rangieren zu spüren, bis hin zu nervenden Geräuschen der gesamten Konstruktion. Der Rest des Fahrzeuges stammt aus dem Werks- bzw Konzernbaukasten, und das oft aus der letzten, bereits abgelaufenen Versionen. Aufgrund der geringen Stückzahlen lohnt ein vollumfängliches Austesten bis zur hundertprozent-Qualität für die Hersteller nicht. Einige tausend verkaufte Exemplaren pro jahr sind für die Massenhersteller nur fürs Füllen des Portfolio wichtigen, die Zufriedenheit der paar kunden ist nicht wirklich wichtig. Alleine die SL mit dem Stern mögen da eine Ausnahme sein, beim SLK hört es aber schon wieder auf. Die Qualität ist im Verhältnis zu deren Preisen eher ein Witz.

Beitrag melden
trader_07 24.08.2018, 19:11
8.

Zitat von DerBlicker
danach wollte ich kein Cabrio mehr, weil zu laut, zu warm, zu viel Gestank, zu viel Sonne, zu eng, kleiner Kofferraum.
Tja, entweder mag man das Roadster-Fahren oder man mag es nicht. Völlig individuelle Entscheidung und Vorliebe.

Zu eng, kleiner Kofferraum ist albern, denn üblicherweise hat man einen Roadster als Zweitwagen. Zu viel Sonne kann es für mich nicht geben. Zu viel Gestank gibt es hier in Oberbayern und den angrenzenden Alpen auch nicht - selbst an einem frisch mit Gülle gedüngten Feld ist man in einer Minute vorbei. Zu laut? Hm, in jungen Jahren nie Moped gefahren?

Zu warm habe ich persönlich auch noch nie erlebt. Zu kalt ist da eher grenzwertig. Aber selbst wenn Sie an einem traumhaften Januar-Morgen erst einmal die Frontscheibe freikratzen müssen bevor Sie das Verdeck öffnen, hilft immer noch die richtige Kleidung.

Gruß von einem Super-Seven-Fahrer. trader_07

Beitrag melden
j-db 24.08.2018, 19:19
9. Autofahren zum Vergnügen ?

Leider nicht mehr möglich angesichts verstopfter Strassen, verbarrikadierten Städten und des Umstandes, dass Autofahrer zunehmend kriminalisiert werden. Dann doch lieber etwas Praktischeres, eben zum Beispiel einen SUV.

Beitrag melden
Seite 1 von 7
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!