Forum: Auto
Cadillac Escalade: Trumps Trumm
Michael Specht

Der Cadillac Escalade ist das luxuriöseste SUV, das Amerika zu bieten hat. Rapper fahren ihn gern und der Secret Service. Autor Michael Specht durfte ihn ebenfalls testen - und schämte sich ein bisschen.

Seite 1 von 13
Flying Rain 12.09.2018, 06:28
1. Hmm...

Recht viel größer (von der Breite mal abgesehen) als etwa n T6 wie man sie hier in Deutschland zu tausenden rumfahren sieht ist dieses Fahrzeug nun auch wieder nicht. Für jemanden der ähnlich viel Platz haben will aber trotzdem einen V8 nicht missen will ist er wohl eine gute Wahl.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasfred 12.09.2018, 06:29
2. Das ausfahrbare Trittbrett ist ein Segen

Vor Jahren hat mich ein Kollege mitsamt meinem betagten Hund öfter mitgenommen in seinem SUV. Wenngleich der Wagen noch etwas kleiner war, mussten wir für das Tier immer eine Apfelsinen Kiste zu Hilfe nehmen, um dem Hund den Einstieg zu erleichtern. Aus meiner Sicht hätte es allerdings ein kleineres Auto auch getan.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hegoat 12.09.2018, 06:30
3.

Ein schönes Auto, gut als Familienvan zu gebrauchen, aber aufgrund des Spritverbrauchs und der Breite (oder der Enge der deutschen Parkplätze?) hierzulande leider ungeeignet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frankfurtbeat 12.09.2018, 06:36
4. der ...

der Wagen ist so snnfrei wie die ganzen anderen SUV´s ... wer meint es zu brauchen, sich mit einer Blechkiste das Ego aufzuwerten der soll es kaufen ... von mir gibt es nur ein mitleidiges Lächeln denn so etwas geht gar nicht in 2018 ... selbst wenn man es sich leisten kann ist es nur peinlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
polltroll 12.09.2018, 06:37
5. Dinosaurier auf der Straße

Über 400PS und 180km/h Vmax! Dieses Auto ist ein Stück museumsreifer Automobilbaugeschichte. Ein Umweltvernichter vom Feinsten! Ein Beweis, dass es richtig ist, dass amerikanische Automobile außerhalb der USA ein Nischendasein führen. Die Welt steht kurz vor dem Umweltkollaps und zugleich werden solche LKWs für Privatpersonen massenweise gebaut und verkauft! Manchen Menschen ist wirklich nicht mehr zu helfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bibs1980 12.09.2018, 06:39
6. Sinn?

Was will uns der Artikel sagen? Ja, in den USA wird ein Ungetüm verkauft, das bei 180km/h abgeregelt ist und im Schnitt 20 l Super verschlingt. Ist das ein sinnvoller Beitrag für vom Verkehrsinfarkt geplagte Europäer?
Ist mir egal, ob Rapper, Rockstars oder das Frisurenmodel aus dem Weißen Haus mit der Karre rum fahren. Wenn man bedenkt, dass moderne Elektroautos vom Kona bis zum Model S mit weniger als 15% des Energieverbrauchs (20l sind etwa 170kwH, ein Stromer verbraucht etwa rund 20kwH) auskommt, ist dieses Loblied auf diese rollende Umweltsau völlig unangebracht. Ist das sinnvoll in einer Zeit, in der die Abgase ein großes Thema sind?
Ein(!) Weg zur Vermeidung von CO² ist im Übrigen, einfach nicht so viel Energie zu verbrauchen, sprich die Effizienz gerade in der Mobilität zu erhöhen. Und da ist so ein Energiefresser genau das schlechteste Beispiel.

Und unpraktisch bei den hiesigen räumlichen Gegebenheiten ist das Ding zudem auch noch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
niedel 12.09.2018, 06:44
7.

Hier werden mal wieder alle Klischees vom „Amerikaner“ bedient. Ich als Kalifornier (doppelte Staatsbürgerschaft) habe hier fast noch nie einen Escalade gesehen. Bei uns kostet der Sprit auch nicht „weniger als 50 Cent“ sondern ca. 1 Dollar pro Liter zur Zeit Gallone heute an der Tanke $3.70 - wie wär’s mit etwas Recherche?) Ich fahre wie viele meiner Mit-Nordkalifornier auch schon seit 5 Jahren elektrisch (Nissan Leaf) und nur auf längeren Strecken Benziner (Camping-Urlaub und so). Aber nur immer schön alle Ressentiments bedienen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AGCH 12.09.2018, 07:05
8.

Erinnert mich an den Canyonero bei den Simpsons, der hatte auch eine ausfahrbare Trittleiter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
larsmach 12.09.2018, 07:15
9. Das Cockpit-Design wird unruhig

Nichts gegen große Fahrzeuge, die sicherlich bequem, aber in in Städten unpraktisch sind (und bei schnellen Kurven nun einmal ihren hohen Schwerpunkt haben)... doch hier fällt mir ein sehr unruhiges, fast nervöses Design im Innenraum auf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 13