Forum: Auto
E-Mobilität: Aldi baut E-Tankstellen in Autobahnnähe
DPA

Mit Tankstellen für E-Autos will Aldi Süd das Einkaufen attraktiver machen. Nun soll es die Ladesäulen nicht nur in Großstadt-Filialen geben, sondern verstärkt auch an Autobahnen. Eine Konkurrenz für Raststätten.

Seite 1 von 6
lomax3030 08.08.2018, 13:18
1. Super Geschichte!

Die Privatwirtschaft muss E-Autos weiter pushen, da die Regierung das ja so nicht hin bekommt. Wenn man eine Solaranlage auf dem Dach hat den Strom kostenlos anzubieten ist doch eine klasse Geschichte! Mehr davor für eine saubere Zukunft. Das wird den Großkonzernen aus der Öl und Stromindustrie nicht gefallen. Dezentrale Versorgung heißt das Stichwort für die Zukunft. Ich habe letzte Woche den Auftrag erteilt und im Herbst kommen Solarpannels auch auf mein Dach. Let's make the change!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
travelflo 08.08.2018, 13:24
2. So langsam nimmt die Kfz-Elektrifizierung Fahrt auf...

.. und das freut mich. Ich fahre meinen Verbrenner noch so lang es geht.. und dann kommt er ins "Museum". Die Entwicklung, die EVs, seit dem Tesla erschien, gemacht haben, ist einfach atemberaubend und das next big thing nach dem Smartphone und der Digitalfotografie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hileute 08.08.2018, 13:33
3. Toll

wenn die eigentlich verantwortlichen Mal wieder nichts auf die Reihe kriegen ist es schön das zumindest Aldi ebenso wie die anderen im Artikel genannten Händler das Problem erkannt haben und sich um eine Lösung kümmern

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leonmarce 08.08.2018, 13:38
4. Coole Idee

Coole Idee! Geht doch.

Demnächst hat jeder Discounter Ladesäulen auf allen Parkplätzen. Dann können auch die Leute batterie-elektrisch fahren, die auf der Etage wohnen und nicht zuhause aufladen können.

Wird jetzt spannend, ob die öffentlichen Hände endlich aufwachen und die E-Autos endlich attraktiv fördern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peterherzi 08.08.2018, 13:49
5. Klasse Möglichkeit

das Auto steht etwa 23 Stunden am Tag. Wenn das Einkaufen genutzt werden kann um kostenlos und umweltfreundlich zu tanken: besser geht es nicht! Werde ab sofort bevorzugt bei Aldi einkaufen. Einen Händler der so vorbildlich die Umwelt schont: verdient meine volle Unterstützung. Mein derzeitiger Stinkdiesel wird möglichst bald gegen ein Stromer getauscht. Mal schauen ob dann die deutschen Hersteller was Vernünftiges anbieten. Ansonsten wird es eben ein Tesla 3

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Leser161 08.08.2018, 13:49
6. Attraktiv

Selbst für einen Nichtelektrofahrer wie mich. Aldi steht bei auf meiner Liste der Geschäfte zwar nicht ganz oben, aber im Gegensatz zu Autobahnraststätten habe ich bei denen noch nie das Gefühl gehabt das man versucht meine Situation auszunutzen (Autobahnnutzer die schonmal auf Toilette mussten oder denen schonmal der Proviant ausging wissen was ich meine)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rocco.dino 08.08.2018, 13:54
7. So lange

es nur wenige sind die da tanken geht das, da beißt sich aber dann irgendwann die Katze in den Schwanz wie heute mancherorts z.B. in einem Einkaufszentrum. Da musste aber schon heftig Glück haben an der E-Säule nen freien Platz zu ergattern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mikko11 08.08.2018, 13:57
8.

Zitat von leonmarce
Demnächst hat jeder Discounter Ladesäulen auf allen Parkplätzen.
Aber sicher doch ...

Sie wissen, was man unter "Lockangeboten" versteht? Diese Waren locken die Kunden in die Läden, sind in überschaubaren Mengen vorhanden und nach kurzer Zeit vergriffen, ohne dasss ein Anspruch besteht, dass wieder nachgeliefert wird.

Aldi und Konsorten wollen Umsatz machen und Kunden anlocken; sie verfolgen primär nicht das Ziel, den Verkehr umzukrempeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kalsu 08.08.2018, 13:59
9. keine coole Idee

... weil dann die Leute, die auf der Etage wohnen und nicht zu Hause aufladen können (übrigens die übrwältigende Mehrheit der Autobesitzer) zum einem Discounter fahren müssen um ihr Auto aufzuladen. Ich will aber nicht zu einem Discounter fahren um das zu tun und auch nicht den eigentlichen Zweck dieser Aktion auf den Leim gehen, nämlich bei denen einkaufen. Warum kommt keiner auf die Idee, z.B. das Baurecht zu ändern: Keine Baugenehmgung für städtischen Wohungsbau jeglicher Art ohne Parkplätze außerhalb des öffentlichen Verkehrsraumes und mindestens 50% der Stellplätze mit Ladestationen. Keine Baugenehmigung für Handel und Gewerbe ohne Lademöglichkeiten für Kunden. Keine Fördermittel für Wohn-, Handel- und Gewerbegebiete ohne Ladeinfrastruktur. Stattdessen gibt es 16 Mrd € Steuererleichterungen für Dienstwagennutzer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6