Forum: Auto
Edelbronxl' Zündkatzen: Zwei Takte zu Frauen und Mofas
Fabian Hoberg

Ihre Liebe gilt Zweitaktmotoren mit 1,5 PS: Die Edelbronxl' Zündkatzen sind die erste rein weibliche Mofa-Gang Deutschlands. Über den Reiz von Jeanskutten und 40 Jahre alten Zündapps.

Seite 1 von 5
lupenreinerdemokrat 27.05.2017, 07:38
1.

Herrje Mädels!
Mofas und Jeanskutten? Das war mal vor über 40 Jahren! ;-)
Aber nichtsdestotrotz: schick seht ihr aus! Nur mit den Zweitaktern..... das dürfte Empörung bei den grünen Miesepetern hervorrufen, also besser auf E-Bike umsteigen, hehehe

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adrianhb 27.05.2017, 07:45
2.

als Fahrradfahrer biste von sowas immer begeistert ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
denkdochmal 27.05.2017, 08:18
3. Auf diese liebenswürdige Gang...

paßt prima das Lied von Martina Schwarzmann mit dem Lied "I mecht"... in dem sie u.a. beschreibt, daß sie nur zu gern in selbst gestrickter Kutte und dem Mofa zum Bikertreffen fahren mecht (möchte) .. ;-) Fiiiel Schpaß!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Leser222 27.05.2017, 08:20
4. Sandkastenrocker von der Förmchenbande

Gut gefallen mir die gewaschenen und gebügelten Kutten, zusammen mit dem "Shopperlenker" (SIC!) eine schöne Kombination.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Flying Rain 27.05.2017, 09:28
5. Nachdem

Nachdem ich mit 15-17 bei 25km/h rumgetuckert bin werde ich nie mehr ein so gefährlich langsames Gefährt fahren. Dann lieber eine Max oder Superfox.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stefan_G 27.05.2017, 09:47
6. zu #2

Zitat von adrianhb
als Fahrradfahrer biste von sowas immer begeistert ...
Damals vor 40 Jahren waren allenfalls die Fahrer von Minirädern von einem Mofa begeistert: 1,5 PS, Pedale, 25 km/h, 1-Gang-Getriebe mit Fliehkraftkupplung, nur 1-Mann-Betrieb zugelassen, Fahrradsattel und Damenrad-Styling - der einzige Vorteil war dass man es mit 15 und ohne Führerschein fahren durfte.
Wer damals auch nur ein bisschen ambitioniert war, hat mit 16 den Führerschein Kl. 4+5 gemacht und konnte dann ein Mokick mit 3 PS, Fußrasten, Fußschaltung, 40 km/h, Sitzbank für 2 Leute und Motorrad-Styling erwerben. Oder aber -wenn er genug Geld für die Versicherung hatte- ein sehr ähnlich aussehendes Kleinkraftrad mit 6,25 PS und ca. 85 km/h.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steve_burnside 27.05.2017, 10:09
7. Jetzt hab ne schlechte Nachricht.

Leider ist das nicht die erste weibliche Mofa-Gang Deutschlands. Das gabs bei uns aufm Dorf schon vor 30 Jahren. Sorry wenn ich euch einer Illusion beraube.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Klimagas 27.05.2017, 10:12
8. Der wahre Lebenskünstler

Zitat von Stefan_G
Damals vor 40 Jahren waren allenfalls die Fahrer von Minirädern von einem Mofa begeistert: 1,5 PS, Pedale, 25 km/h, 1-Gang-Getriebe mit Fliehkraftkupplung, nur 1-Mann-Betrieb zugelassen, Fahrradsattel und Damenrad-Styling - der einzige Vorteil war dass man es mit 15 und ohne Führerschein fahren durfte. Wer damals auch nur ein bisschen ambitioniert war, hat mit 16 den Führerschein Kl. 4+5 gemacht und konnte dann ein Mokick mit 3 PS, Fußrasten, Fußschaltung, 40 km/h, Sitzbank für 2 Leute und Motorrad-Styling erwerben. Oder aber -wenn er genug Geld für die Versicherung hatte- ein sehr ähnlich aussehendes Kleinkraftrad mit 6,25 PS und ca. 85 km/h.
fuhr Mobilette, die fuhr mindestens 50 km/h ohne dass man illegale Veränderungen vornehmen musste.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefanmargraf 27.05.2017, 10:13
9. Sehr gut! Tech Tipp:

Ich rate mal, ihr habt öfters Startprobleme? Dann lasst euer Gemisch mal über Nacht in einem Glas stehen, wenn am nächsten Tag das Öl unten ist und das Benzin oben, dann wisst ihr, dass unser Sprit beschissen ist und das "selbstmischende" 2-Taktöl sich entmischt. Da hilft nur Mopped schütteln und die Schwimmerkammer bei offenem Benzinhahn leer laufen lassen. Empfehle Rizinusöl, riecht auch besser.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5