Forum: Auto
Europa: Autohersteller verkaufen erstmals wieder mehr Benziner als Diesel
DPA

Dieselautos sind durch drohende Fahrverbote in Großstädten und den Abgasskandal in Verruf geraten. Wie schlecht das Image mittlerweile ist, zeigt sich in Europa nun auch beim Neuwagenverkauf.

Seite 1 von 6
MisterD 29.09.2017, 17:10
1. Die totale Überlegenheit des Dieselmotors...

lässt sich alleine daran erkennen, dass trotz Dieselgate und Fahrverboten immer noch so viele DieselPKW verkauft werden. Selbst jetzt, wo der Diesel mit einer riesigen Kugel am Bein rum laufen muss, schlägt sein Konkurrent der Benziner nur knapp. Ein Trauerspiel...

Beitrag melden
vhn 29.09.2017, 17:59
2. Totale Überlegenheit?

Beim Wirkungsgrad ist der Diesel überlegen, jedoch nicht beim Schadstoffausstoß. Der moderne Diesel ist anfälliger und immer schwieriger zu reinigen. Das wird es dem Diesel längerfristig schwer machen bzw. den Kopf kosten...

Beitrag melden
mcpoel 29.09.2017, 18:19
3. Gut kann das nicht sein

Ich hoffe aber, daß die meisten Autos, dieerhalten werden, Dieselmotoren haben. Glaichraumverbrennungl ist effiziente, hat mehr Drehmoment und Dieselmotoren sind am einfachsten bei bestehender Technologie CO2 neutral betankbar (ohne, daß es Regenwald oder Lebensmittelanbauflächen kosten muß).

Beitrag melden
aufreger1970 29.09.2017, 18:29
4. Das freut mich,

denn wenn weniger Dieselfahrzeuge auf den Strassen unterwegs sind, dann wird weniger Diesel getankt, also sinkt die Nachfrage, und ich kann weiter noch billigeren Diesel fahren.

Beitrag melden
MisterD 29.09.2017, 18:57
5. Sie stecken technisch nicht so tief drin oder?

Der Diesel lässt sich mit AdBlue und Partikelfilter komplett sauber bekommen. Wie sauber ist ein Turbobenziner hinsichtlich Feinstaub?

Beitrag melden
rohanseat 29.09.2017, 19:01
6. Der dieselmotor

wird von seinen herstellern kaputt gemacht nicht von den besitzern.--Der fehler liegt in immer höherer leistung pro liter hubraum.-Da liegt der hund begraben.Der motor ist auf den "freien" gaswechsel angewiesen und dafür braucht er zeit.-Schuld sind die hersteller die immer mehr lesitung herrauskitzeln wollen.-Ganz generel was soll die "PS" protzerei?? Sind wir immer noch nicht in der realität angekommen.-?ch fahre ein auto mit 55 KW und das reicht völlig aus.-alles andere sinnlos.

Beitrag melden
alfons11:45 29.09.2017, 19:50
7. "CO2 - neutral"

Leider wird dem Biodiesel (und auch dem normalen Diesel) zunehmend häufig und viel Palmöl(-Methylester) beigemischt.
Bald hat u.a. der Orang-Utan es dank mangelnden Lebensraumes hinter sich.
Es fehlt ein nach wie vor ein Verwendungsverbot für Palmöl-Produkte als Kraftstoff - Beimischung bzw. eine Beschränkung auf ein Maß, welches die Vernichtung von Lebensräumen in Ländern mit unzureichenden Umweltstandards möglichst weitgehend verhindert.

Beitrag melden
zeisig 29.09.2017, 19:52
8. Na also, geht doch.

Benzin ist so gut wie Diesel, oder nicht ?

Beitrag melden
apfelmännchen 29.09.2017, 20:09
9.

Zitat von MisterD
lässt sich alleine daran erkennen, dass trotz Dieselgate und Fahrverboten immer noch so viele DieselPKW verkauft werden. Selbst jetzt, wo der Diesel mit einer riesigen Kugel am Bein rum laufen muss, schlägt sein Konkurrent der Benziner nur knapp. Ein Trauerspiel...
Fein, wenn der Dieselmotor "haushoch überlegen" ist, kann ja die unsinnige Ungleichbesteuerung des Kraftstoffs endlich abgeschafft - bzw. durch eine Steuer nach Energiegehalt und Schadstoffausstoß ersetzt werden.

Nur müssten sich die deutschen Hersteller dann wohl dazu durchringen, endlich moderne Antriebskonzepte zu verstehen, zu produzieren und zu verkaufen - statt diesen völlig veralteten Diesel-Stinke-Schrott...

Beitrag melden
Seite 1 von 6
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!