Forum: Auto
Fahrbericht Jaguar F-Pace: Bedienung!
SPIEGEL ONLINE

Von einem Auto aus Großbritannien darf man Schrulligkeiten erwarten. Der Jaguar F-Pace hat einige davon - leider an den völlig falschen Stellen.

Seite 1 von 8
mazzmazz 17.05.2017, 05:46
1. So schlimm?

Habe das Auto im Frühjahr in den USA probe gefahren.
So schlecht fand ich es nicht.
Natürlich handelt es sich um einen peinlichen, überdimenionierten SUV, der in Europa dann auch zu 90% als Nageldiesel verkauft werden wird. Aber das Auto fährt gut, ist innen schön gemacht und wäre für mich neben dem Volvo XC90 der einzige akzeptable europ. SUV. Denn der Jaguar ist keine prollige Angeberkiste wie der X5 oder der Cayenne, kein offensichtlich billigst zusammengehauenes US-Muttinutzfahrzeug wie der Mercedes GLE und nicht ganz so schlicht-langweilig wie der VW Touareg.
Da Jaguar aber den XF S AWD anbietet, gibt es auch bei Jaguar keinen Grund, einen SUV zu kaufen.
Wer etwas mehr investieren möchte, kann dort den herrlichen XJ R erwerben. Sogar mit richtigem Motor.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sandlöscher 17.05.2017, 06:51
2. Bedingt

nachvollziehbar. Ich finde Jaguar baut seit der Übernahme durch Tata wieder richtig tolle Autos. Gelungenes Design, die Qualität der Autos ist endlich in der Oberklasse angekommen und man hat endlich eine Alternative zu dem Einheitsbrei aus Mercedes, BMW etc.
Das Schalter anders platziert sind, ist m.E. eine Gewöhnungsssache. Wenn man sich an das Infotainment gewöhnt hat sollte das im Alltag kein Problem sein. Leider geht der Artikel weniger auf die Fahreiigendchaften, Motor etc. ein. Vielleicht, weil zu gut? Jaguar ist m.E. auf dem richtigen Weg und die dunklen Ford-Jahre endgültig Geschichte!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
arrifutz 17.05.2017, 06:58
3. CO2-Austoß: 159 g/km

Als Möchtegernjaguarfahrer hat mich dieses Auto schon irgendwie interessiert, aber: SUVs sind eine Seuche. Diese Autos sind morgens an jeder Schule im Dutzend anzutreffen und merkwürdigerweise fast nur SUVs. Alle anderen Kinder können laufen und müssen nicht von Mutti gefahren werden Sie parken die Bürgersteige zu, die Radwege blockieren sie, es ist unmöglich. Ich muss da mit meiner Tochter (zu Fuß) auf dem Weg in den Kindergarten vorbei. Diese Autos müssen eingedämmt werden. Der Schadstoffausstoß ist doch auch gelogen, bzw. unter Laborbedingungen ermittelt. In Wahrheit hat das Ding doch das dreifache, wenn es reicht. Wozu wird denn dieser "Fahrzeugschein", der aus Herstellerlügen besteht, überhaupt abgedruckt. Aber die Autolobby wird schon dafür sorgen, dass es wahrscheinlich irgendwann überhaupt keine Angaben mehr geben muss, bzw. die Marketingabteilung nach Gutdünken ausfüllen darf. Diese Autos sind ein Ärgernis, nichts anderes. Hoher Einstieg, gut und schön, ansonsten einfach nur teuer, aber Dumme sterben offensichtlich nicht aus. Die Eleganz, die mit dem Namen Jaguar transportiert wurde ist mit diesem Auto dahin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
beckerher 17.05.2017, 07:28
4. Tasten am Lenkrad

Die Kritik an den zu vielen Tasten am Lenkrad ist sicherlich berechtigt. Ich habe heute morgen mal die Tasten am Lenkrad meines Passat B8 durchgezählt. Das waren auch wesentlich mehr als ein Dutzend. Nämlich genau 18 Stück. Darunter die Bedienung des ACC und Tempomates, das war vorher im Passat B7 ein einfach zu bedienender Hebel, welche ich auch nach 15000km als normaltalentierter Ingenieur nicht verstanden habe. Und dabei wurde auch in SPON immer wieder die klare und übersichtliche Bedienbarkeit des Passat über den grünen Klee gelobt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brunello82 17.05.2017, 07:44
5. Was für ein bescheuerter Artikel

Liebe Spiegel Redaktion, der Artikel könnte glatt von einem Verkäufer eines deutschen Herstellers stammen. Allein die Passage in Sachen "Fensterheber" ist an Peinlichkeit kaum zu übertreffen. Ich habe das Auto selbst gefahren. Das einzige, was mich gestört hat, war das "nervöse" Fahrwerk des Fahrzeuges. Das liegt daran, dass es für den Jaguar keine Luftfederung gibt. Begründung: der F-Pace soll im Konzern die sportliche Alternative zu den Range Rover Modellen darstellen. Ansonsten eine tolle Alternative zu den anderen Konkurenten im Segment. Und: der Kofferraum ist im Vergleich zu Wettbewerbsfahrzeugen deutlich geräumiger. Eine Bitte: fragt doch den Autor mal, ob er das Fahrzeug überhaupt schon mal gefahren hat;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ein_verbraucher 17.05.2017, 07:55
6. Warum wird dieses Fahrzeug so schlecht gemacht?

Der F-Pace ist meiner Meinung nach mit Abstand der schönste aller SUV´s die derzeit am Markt sind. Ford...naja, Audi? Satt gesehen, Mercedes? Zu teuer und die Konkurenten aus Asien...qualitativ fühlt anfassen dieser Autos an, als würde man eine Cola Dose in die Hand nehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gerchla63 17.05.2017, 08:09
7. Sinnhaftigkeit von SUV

Wir wissen, dass die Ressource Öl endlich ist. Und wir wissen, dass das Klima wärmer wird. Und wir wissen, dass hochgebockte SUVs bauartbedingt eklatant mehr Sprit brauchen als "normal hohe" Pkw. Und trotzdem verbreiten sich diese sinnfreien Pseudo-Geländekisten seuchenartig. Es wäre mir peinlich, in so einem Spritfresser-SUV durch die Gegend zu fahren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Leibdschor 17.05.2017, 08:18
8. Naja...

... noch so ein Kutsche die keiner wirklich braucht. Mehr als eine Schw...verlängerung ist der nicht. Der normale Menschenverstand würde sagen: "Wer's braucht, mein Gott...."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gerchla63 17.05.2017, 08:20
9. Worum geht es wirklich?

Zitat von ein_verbraucher
Der F-Pace ist meiner Meinung nach mit Abstand der schönste aller SUV´s die derzeit am Markt sind. Ford...naja, Audi? Satt gesehen, Mercedes? Zu teuer und die Konkurenten aus Asien...qualitativ fühlt anfassen dieser Autos an, als würde man eine Cola Dose in die Hand nehmen.
Ob dieses Auto "der schönste aller SUVs" ist, darum geht es nicht. Das ist Geschmackssache. Worum es wirklich geht: SUV verbrennen bauartbedingt stets weit mehr Sprit als ein vergleichbarer Pkw und sie blasen bauartbedingt stets weit mehr klimaschädliche Abgase in die Umwelt. Unsere Kinder und Enkelkinder werden uns ob dieser bescheuerten SUV-Mode verfluchen. ("Ihr habt´s besser gewusst und habt trotzdem massenhaft diese sinnfreien Spritfresser gekauft und gefahren.")

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8